Vor A. Klagenfurt-SalzburgFlorian Rieder: "Angst haben wir sicher keine, wir sind gierig"

SK Austria Klagenfurt setzt heute gegen Serienmeister Salzburg auf sein starkes Umschaltspiel. "Nichts ist unmöglich", sagt Rieder.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Austria Klagenfurt setzt auf Heimstärke und hofft auf einen „Stern-Tag“ gegen die Bullen
Austria Klagenfurt setzt auf Heimstärke und hofft auf einen „Stern-Tag“ gegen die Bullen © GEPA pictures
 

Der Sinn von Statistiken im Fußball ist so eine Sache, wobei ein angenehmer Nebeneffekt ist es alle mal, sofern die Daten eine positive Tendenz vorweisen. Demnach verlor Austria Klagenfurt als Aufsteiger in dieser Saison erst vier Spiele. Lediglich der heutige Gegner, Meister Salzburg, kassierte weniger Niederlagen (keine) als die Kärntner. Des Weiteren blieben die Violetten in den ersten sieben Heimspielen ungeschlagen (zwei Siege, fünf Remis). Dieses Datenmaterial kann sich ohne Vorbehalt sehen lassen. Nichtsdestotrotz wartet auf die Klagenfurter mit dem besten Team der Liga eine Mammutaufgabe - auch wenn der Motor des Saisondominators in der Liga zuletzt etwas ins Stottern kam. In der Champions League ließen sie in Lille den nächsten „Matchball“ liegen und müssen nun sogar um den Aufstieg bangen. In der Offensive herrscht im Augenblick eine leichte Flaute.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!