AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Keine ZerrungHinteregger wegen Disziplinlosigkeit aus ÖFB-Startelf verbannt

Eine Wadenzerrung als Ausrede? Martin Hinteregger soll den Zapfenstreich im ÖFB-Team an seinem Geburtstag um zehn Stunden überzogen haben und deshalb gegen Polen aus der Startelf geflogen sein.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Martin Hinteregger
Martin Hinteregger © GEPA pictures
 

Mit vier Punkten, einem Torverhältnis von 6:0 und der Gewissheit, vier Spieltage vor Ende der Gruppe G alle Chancen auf die Qualifikation für die EM-Endrunde 2020 zu haben, sollte im ÖFB-Nationalteam eigentlich das Positive überwiegen. Und doch gibt es Aufregung um eine Personalie. Martin Hinteregger verpasste das Auswärtsspiel in Polen – offiziell wegen einer Zerrung in der rechten Wade.

Kommentare (6)

Kommentieren
Lodengrün
0
3
Lesenswert?

Hat einen Fehler gemacht

und kriegt gleich das ganze Fett ab. Jetzt patzen wir ihn so richtig an denn Marko liefert uns nichts mehr. Für sein Vergehen wurde er bestraft und damit sollte die Sache erledigt sein. Wie in Salzburg sollte nichts nach draußen dringen.

Antworten
Geerdeter Steirer
2
31
Lesenswert?

In diesem Fall eines Profis gibt es klare Spielregeln,............

wenn die Inhalte im Bericht den Tatsachen entsprechen.
Als Teamplayer musst da und dort eben auch auf Dinge verzichten können und sein Tun richtig leben können, wenn's stimmt dann find ich diese disziplinäre Handhabung schon in Ordnung !!
Sportler in diesem Rang haben für viele junge eben auch Vorbildwirkung.

Antworten
satiricus
46
6
Lesenswert?

Sollte der Martin tatsächlich zuviel gefeiert haben, so.......

... gäbe es wohl vielerlei (andere) Möglichkeiten für disziplinäre Maßnahmen.
Aber deswegen (gegen Polen) auf einen Spieler von seinem Format zu "verzichten" ist mMn wohl auch nicht die richtige Strafe.

Antworten
zyni
26
3
Lesenswert?

Ja,

diese Strafe wäre lächerlich. Vielleicht wollte er sich für seinen Verein schonen und hat diese Situation so herbeigeführt.

Antworten
martin19
2
2
Lesenswert?

VollPfosten

Was soll man da zu noch sagen? Gott lass Hirn auf ihn herunter - viel dürfte er nicht im Kopferl haben!

Antworten
Geerdeter Steirer
0
3
Lesenswert?

Ich würde ihn nicht so hinunterstellen,..........

auch er wird sich seine Hörner noch abstoßen !
Wenn er mal allein im Eck steht wird er es schon begreifen, schade ist's nur weil er ein guter Spieler mit einigem Potential ist.
Franco Foda hat da völlig richtig und korrekt gehandelt !

Antworten