Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VSV-Goalie erholt sich von CoronaItalien muss bei WM auf Andreas Bernard verzichten

Italiens Nationalteam-Torhüter Andreas Bernard hat sich mit Corona infiziert und befindet sich in Quarantäne. Die WM findet ohne den Neo-VSV-Keeper statt, der sich zu Hause auskuriert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
ICE HOCKEY - IIHF WC 2019, ITA vs NOR
Italiens und VSV-Goalie Andreas Bernard © (c) GEPA pictures/ Andreas Pranter
 

Während seine Landsleute bei der A-WM in Riga (LAT) im Einsatz sind und in einem packenden Duell gegen Lettland mit 0:3 den Kürzeren gezogen haben, musste Neo-VSV-Torhüter Andreas Bernard die bisherigen Spieler vor dem TV verfolgen. Italiens Nummer Eins erholt sich zu Hause von den Folgen einer Covid-Erkrankung, mit der er sich im Trainings-Camp knapp vor dem Turnier angesteckt hatte. „Fünf, sechs Tage hatte ich Symptome. Jetzt geht es wieder halbwegs. Ich befinde mich noch bis Donnerstag in Quarantäne“, berichtet der Südtiroler.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren