Der VSV Unihockey hat im Finale der Staatsmeisterschaft alle Trümpfe in der Hand. Spiel eins der "Best-of-three"-Serie wurde beim Wiener FV mit 4:3 gewonnen, nun kann bereits heute (19 Uhr) der Meistertitel fixiert werden. Sollten die Wiener, angeführt von den Villachern Jakob Mayer und Alexander Hanschur, in Villach zurückschlagen können, gäbe es am Sonntag (17 Uhr) das alles entscheidende Spiel um die Krone in der Sporthalle St. Martin. "Das ist schon unser Ziel, dafür werden wir unser bestes geben. Es ist heuer für uns nicht leicht, weil wir von wirklich vielen Ausfällen geplagt sind", schildert Mayer, der gegen den Ex-Klub immer hochmotiviert ist.