Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hilferuf der MutterKärntner E-Sports-Millionär kann aus London nicht nach Hause reisen

Der Kärntner David Wang (18) lebt als E-Sports-Profi in London. Seine Mutter versucht seit Monaten, ihn zurückzuholen. Landeshauptmann Kaiser hat Unterstützung zugesichert.

US-ENTERTAINMENT-DIGITAL-WIRELESS-COMPUTERS-GAMES-LEISURE-FORTNI
Im Jahr 2019 kürte sich David Wang zum Fortnite-Weltmeister. © APA/AFP/EISELE
 

Mindestens einmal im Monat hat die Ebenthalerin Claudia Wang ihren Sohn vor der Pandemie in London besucht. David lebt dort in einer Wohngemeinschaft mit anderen E-Sports-Profis. In der Szene ist Wang eine große Nummer. Vor zwei Jahren wurde er in New York vor 20.000 Zuschauern Weltmeister im Teambewerb des Computerspiels Fortnite. 2,7 Millionen Euro Preisgeld konnte er sich damals mit seinem Partner teilen. Mehr als eine halbe Million Menschen folgen „Aqua“, wie er sich im virtuellen Leben nennt, auf Twitter. 160.000 sind es auf Instagram. E-Sportler sind in den vergangenen Jahren weltweit zu Stars geworden.

Kommentare (18)
Kommentieren
mimilucki
2
9
Lesenswert?

Bitte um Hilfe

Ich zähle zu den älteren Semestern und möchte auch so wenig Zeit wie möglich mit anderen Menschen verbringen, beim Einkaufen zum Beispiel. Bitte, wo kann ich eine Hilfe beantragen? Beim Land Kärnten? Übrigens, ich besitze keine Millionen.

Isidor9
4
5
Lesenswert?

Weichei

Das Weicheibubi soll schauen wie er zur Mama kommt. Was geht das uns an? Der Kaiser wird sich wieder wichtig machen,wetten? ( Und auf ein Foto mit dem"Geretteten" hoffen)

cathesianus
4
39
Lesenswert?

Und soll das vielleicht

durch die Öffentlichkeit finanziert werden, wenn ein Computerspiel-Junkie (der übrigens über 2 Millionen Euro besitzt!!) zur Zeit der Pandemie nach England fährt und dann "wegen Corona" verweigert, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren, heim zur Mama will??? Was muss er denn fahren?? Der Landeshauptmann dürfte/sollte zur Zeit andere Probleme haben!!

Nixalsverdruss
10
3
Lesenswert?

Ad Cathesianus: Was bist du für ein neidischer Pfosten????

Wo steht, dass er es bezahlt haben will? Warum verstehst du seine Mutter nicht, dass sie ihren 18jährigen Sohn zuhause haben will???
Solche Typen wie du zipfen mich schon voll an - und dazu die >25 Grünstrichler.
Versetzt Euch in die Situation der Mutter - und denkt an die vielen "Sportler", die auf direktem Weg nach Österreich heimgeholt wurden - und was euch wichtig ist: Sie haben das selbst bezahlt!

MG1977
2
28
Lesenswert?

Mein Mitleid

Hält sich in Grenzen

gonde
3
66
Lesenswert?

Ein völlig unnotwendiger Artikel, liebe KLT!

.

PiJo
4
57
Lesenswert?

Es gibt Wichtigeres

Werter Markus Sebestyen.
Es würden sich viele wichtigere Themen für eine Recherche und einen Artikel anbieten von Personen die keine Millionen haben, aber die haben anscheinend keine Lobby
LG

mimilucki
5
74
Lesenswert?

Weltfremd

Vielleicht befasst sich der junge Mann zuviel mit elektronischen Medien und ist deswegen ein bisschen lebensuntüchtig und im analogen Leben leicht überfordert.

joektn
3
74
Lesenswert?

Aha

Bus und Bahn sind dem Bengel also nicht zumutbar und daher will die Mami dass er mit dem Privatjet abgeholt wird oder was?!

cathesianus
1
17
Lesenswert?

Als Millionär

sollte er sich das wohl leisten können!
Was muss er denn nach London fahren?? Fortnite - wird für ihn wohl die richtige Welt darstellen! Unglaublich, wie weit die Verblödung schon geht!!!

Musicjunkie
2
66
Lesenswert?

Kärntner E-Sports-Millionär kann aus London nicht nach Hause reisen.

Mir kommen fast die Tränen, aber wie gesagt nur fast.

wollanig
1
89
Lesenswert?

Mei das arme reiche Bubi!

Und Mami läuft zur Zeitung und zum Landeshauptmann. Ja dann soll sie ihn doch um Himmels Willen mit dem Auto vom Flughafen abholen, wenn Bus und Bahn fürs Millionärchen keine Option sind. Unfassbar, welcher Schwachsinn der Kleinen ein Bericht wert ist.

griesserw
3
82
Lesenswert?

WAC

Die Mannschaft des WAC wird aus London über Laibach mit dem Bus zurück kommen, da wird er wohl auch mit dem Auto die 65km vom Laibacher Flughafen nach Hause schaffen. Was ist das für ein Problem, dass der Kleinen eine ganze Seite wert ist?

shaba88
2
79
Lesenswert?

Kommentar

Kaiser soll Kärnten helfen und nicht verwöhnten Millionärsbübchen, wers glaubt, dass man 4 Monate nicht zurückreisen konnte!

mani999
1
74
Lesenswert?

Millionär

Da gibt es ganz andere Schicksale, welche wirklich Hilfe brauchen.
Aber Überschrift "Millionär" zieht halt einfach besser

HeWa66
1
60
Lesenswert?

da

gehört halt auch der Wille des Bubis dazu, nicht nur der der Mutter.
Und auch die Überschrift ist falsch, er würd schon können.
Der Herr LH wird's schon richten :-)

Klgfter
2
67
Lesenswert?

ane gschichterl .......

und schon stehen wir in der zeitung ..... postkutsche schicken oder mit der sänfte heimtragen ?

shaba88
0
37
Lesenswert?

Kommentar

😂😂