Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Emotionen zügeln"Dan Ceman kehrt heute nach Villach zurück

Dreieinhalb Wochen nach seiner Entlassung in Villach kommt Trainer Dan Ceman mit Linz in die Villacher Stadthalle. Brisanz ist vorprogrammiert.

Ceman gibt jetzt in Linz das Kommando
© GEPA pictures
 

Wie schnelllebig das Trainergeschäft im Profieishockey ist, das erfuhren Dan Ceman und Rob Daum in diesem Monat. Prompt, als der VSV unter Ceman begann, Punkte zu hamstern, zog der Villacher Vorstand die Reißleine und holte Rob Daum zurück. 19 Tage nach seiner Entlassung, genau am Weihnachtstag, legte Linz ihm einen neuen Job unter den Christbaum und er übersiedelte mit Frau und Tochter von Kärnten nach Oberösterreich. Und heute, also exakt 25 Tage nach seinem letzten Gang in die Katakomben der Villacher Stadthalle, gibt es das rasche Wiedersehen mit dem Kanadier, der mit Vorschusslorbeeren im Sommer nach Villach gekommen war und diesen nicht gerecht werden konnte. „So kann es laufen. Das Timing des VSV hat mich auch ein wenig überrascht. Aber, um ehrlich zu sein, nichts im Hockey-Geschäft kann mich noch so wirklich umhauen, es kann jederzeit so viel passieren“, bleibt Ceman in der Nachbetrachtung der Geschehnisse nüchtern.

Kommentare (1)
Kommentieren
gonde
0
3
Lesenswert?

"Dan Ceman kehrt heute nach Villach zurück". - Wozu?

Habe gehört, der VSV wird sowieso wegen Erfolglosigkeit aufgelassen, die Halle abgerissen und dafür eine schöne Leichtathletik Anlage gebaut.
Vorsicht Satire!