Erster Monat ohne KurzWie sich die ÖVP jetzt neu aufstellt

Vor einem Monat trat Bundeskanzler Sebastian Kurz zurück. Der nunmehrige Klubobmann wird erst nächste Woche wieder öffentlich auftreten. In der ÖVP gewinnen unterdessen andere Regierungsmitglieder an Profil.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) APA/HANS PUNZ (HANS PUNZ)
 

Exakt einen Monat, nachdem Sebastian Kurz als Bundeskanzler zurückgetreten ist, ist es ruhig geworden um ihn - zumindest in der Öffentlichkeit. Hinter den Kulissen absolviert der ÖVP-Chef, der ein paar Tage privat im Ausland weilte, unterdessen Parteitermine: So besuchte Kurz die burgenländische Landespartei und empfing Landeshauptleute. "Strukturtermine", wie es in seinem Team heißt. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bond
0
1
Lesenswert?

Keine Konsequenzen für Beamte

Erst kauft man sich eine Wahl, dann Meinungsumfragen, dann Gutachter.
Der Gutachter vergisst seine Nebenbeschäftigung beim Dienstgeber zu melden, verwendet aber dessen Logo. Suspendierung? Nein, warum auch?
Rückblick auf den Hypo-Skandal: Birnbacher wird durch prominenten Gutachter entlastet. Millionen-Honorar sei korrekt. Hoher Beamter des östereichischen Finanzminteriums berät die Bayrische Landesbank im Konflikt gegen Österreich. Entlassung? Nein, warum auch?
Welche Konsequenzen? Null.

ilselampl
1
3
Lesenswert?

... wenn solche

Stasimethoden Erfolg haben ................ dann gute Nacht Österreich.....

heri13
2
6
Lesenswert?

Die övp kann sich nur dann neu aufstellen,

wenn der Blender und seine Kumpane,in den Sumpf verschwinden ,aus dem sie gekommen sind.

gehtso
3
24
Lesenswert?

da schau an,

ein Monat ist das schon her, ich muss gestehen, er ist mir überhaupt nicht abgegangen. Keine PR-Shows, keine (sinnlosen) Pressekonferenzen zur Selbsdarstellung, bestimmt wurde auch einiges an Inseraten und Beraterhonoraren gespart, also kein wirklicher Verlust für Österreich, aber natürlich ein Verlust für "ÖSTERREICH" und ein großer Tiefschlag für seine Jünger!

Hazel15
6
25
Lesenswert?

Vor einem Monat trat Bundeskanzler Sebastian Kurz zurück

Vor einem Monat wurde Kurz von der eigenen Partei zum Rücktritt GEZWUNGEN!!! Keine Rede von freiwillig.

BernddasBrot
2
24
Lesenswert?

Es ist vorbei.....

Wer früher in Wien aufsteht , hat das schon längst verstanden.......

joschi41
6
37
Lesenswert?

Es ist vorbei

Strolz hat es voraus gesagt: Für Kurz ist es vorbei. Einem, mit solchen Charakterschwächen, der das Volk belogen, getäuscht, hintergangen und in die Irre geführt hat, fehlt jede moralische Qualaifikation für ein Spitzenamt. Und zwar für immer!

Vielgut1000
7
8
Lesenswert?

Ob es vorbei ist oder nicht, wird nicht joschi41 entscheiden,

....sondern das gemeine Wahlvolk.

voit60
0
2
Lesenswert?

Türkiser

du aber auch nicht.

rouge
0
7
Lesenswert?

Es ist vorbei, keine Sorge

Das gemeine Volk will mehrheitlich keinen Kurz und keinen Kickl.

Balrog206
21
9
Lesenswert?

Es

Ist schon irgendwie rührend hier , das sich so viele nicht Övp Wähler Sorgen macht ob die den Kurz wieder aufstellen oder nicht ! 😂 es ist halt immer leichter sich mit den Problemen der anderen zu beschäftigen als die eigenen anzugehen 😂

Lodengrün
7
25
Lesenswert?

Kannst

ihm ja einen Job in Deinem Betrieb anbieten. Wetten Du nimmst ihn nicht. Würde ich verstehen. Wer nimmt auch schon jemanden der nichts kann und sich nur mit Intrigantenspiel auffällt.

Balrog206
5
2
Lesenswert?

Loden

Ich könnte auch dich wahrscheinlich nicht anstellen da ich annehme , du nicht in meinem Gewerk tätig bist 😉

Lodengrün
0
4
Lesenswert?

Und das

wäre. Sei versichert. Wenn ich keine Ahnung hätte würde ich das innerhalb einer Minute artikulieren. Hörte gerade von einem Private Banking Manager dem der Unterschied von Aktien und Fonds nicht geläufig ist. Ich wollte das nicht glauben bis mir da von anderer Seite bestätigt wurde. Nun ist er nicht mehr bei der Bank. Er werkt nun nach „Schub“ beim Land in führender Position😁

oberrisser9
7
62
Lesenswert?

Voraussetzungen für Kanzleramt zerstört

Der zweifache Ex-Kanzler und seine türkisen Weggefährt:innen (Günstlinge?) mögen erkennen, dass nicht ein strafrechtlicher Freispruch der Massstab für ein solches Amt gilt, sondern ein moralisches integres Sittenbild und politische Integrität. Diese hat er zerstört.

Vielgut1000
38
10
Lesenswert?

Wenn es soweit ist und Kurz antreten sollte, dann wird dies nicht .....

oberrisser9 entscheiden, sondern noch immer der Wähler. In Österreich ist das jedenfalls so.

Lodengrün
1
15
Lesenswert?

Sie mögen

vielleicht in netter Weise etwas langsam und bisweilen naiv sein die Österreicher, so hinter der Welt sind sie aber nicht, das sie die Schäbigkeit und miesen Charakter des Herrn Kurz, nicht erkannt hätten. Je länger die Partei ihn hält desto ärmer wird der nächste Wahlgang für die Partei ausfallen.

SoundofThunder
2
19
Lesenswert?

🤔

Der Wähler hat die Nase von ihm voll. Eure Umfragewerte sind wieder da wo Mitterlehner war.

Hazel15
1
7
Lesenswert?

Wo Mitterlehner

Einen kleinen Unterschie gibt es doch, die Umfragewerte von Mitterlehner wurden manipulieret, Die jetzigen von Kurz stimmen.

lieschenmueller
3
31
Lesenswert?

Dann haben diese Wähler wieviel Anspruch auf die MORAL eines Politikers?

Wenn man schon meint, den Ar...-Sager macht jeder (was nicht stimmt), das Mobbing auf einen Parteikollegen, dem seine Tochter sterbend ist? Plus nicht zu vernachlässigen, sondern fast Haupttiefpunkt, jemand der fragt, "welches Bundesland kann man aufhetzen?"

Vielgut1000, wie reden Sie sich das und die Person Kurz noch schön?

SoundofThunder
2
26
Lesenswert?

🤔

Für die Türkisen und deren Fans ist so was halt normal. Anstand,Moral,Ethik? Für die sind das Fremdwörter.

lieschenmueller
0
10
Lesenswert?

Dann nennen wir es wieder ÖVP,

wie könnten DIE so jemanden wieder aufstellen? Mit DER Persönlichkeit, die durch die Chats ans Tageslicht gekommen ist? Und noch irgendwas von "christlich" sich parteimäßig zuschreiben?

Wie kann Kurz, abgesehen was strafrechtlich sein wird, nach dieser öffentlichen Entblößung seiner selbst sich wieder als Kanzler sehen?

Nihiltimeo
7
0
Lesenswert?

Maybe he is

the son of a bitch - but he is our son of a bitch !

pescador
20
2
Lesenswert?

Karoline Edtstadler

wird die Partei führen.

SoundofThunder
1
19
Lesenswert?

🤔

Für die ÖVP wäre es wirklich besser wenn die Türkise Familie sich selber aus dem Spiel nimmt. Gibt genügend Politiker in den Reihen der ÖVP die es können. Es können nicht alle ÖVP’ler Falotten sein.

Lodengrün
1
17
Lesenswert?

Aber in diesen Tagen @soundof

haben diejenigen das Sagen die die …… aufreißen und nichts drauf haben. Aber das finden wir heute auch schon auf anderen Ebenen.

 
Kommentare 1-26 von 69