FPÖKickl will Pandemie mit Medikamenten statt Impfung bekämpfen

FPÖ-Chef Herbert Kickl will in der Corona-Krise auf Medikamente statt Impfungen setzen. Er kündigt an, gegen die Corona-Maßnahmen mit Klagen und auf der Straße vorzugehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

FPÖ-Chef Herbert Kickl erwartet eine dramatische vierte Corona-Welle. Schuld daran ist für ihn aber nicht die mangelnde Impfbereitschaft, sondern die Regierung, die auf die Impfung setzt.

Die FPÖ will daher gegen Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) einen Misstrauensantrag und eine Ministeranklage einbringen. Auch will die FPÖ wieder auf die Straße gehen, wie Kickl bei einer Pressekonferenz am Montag ankündigte.

FPÖ will Medikamente statt Impfung

Große Probleme im Gesundheitswesen erwartet Kickl durch eine vierte Welle. Dies umso mehr, als es aus seiner Sicht zu wenige Intensivbetten in Österreich gibt, wofür er auch die Regierung verantwortlich macht. So sollte man etwa auch auf Intensivbetten in Privatspitälern zugreifen, empfiehlt Kickl.

Auch glaubt der FPÖ-Chef, dass die Impfung nicht gut und lange genug wirkt. Die Freiheitlichen bereiten auch eine Anzeige beim Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen wegen Irreführung durch die laufende Impfkampagne vor.

Daten zeigen aber: Die Impfstoffe wirken, sollten aber nach einer gewissen Zeit aufgefrischt werden.

Kickl würde vor allem auf Medikamente setzen, die bei rechtzeitiger Einnahme sehr effektiv seien. Als Beispiel nannte er das Präparat Ivermectin.

Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) sowie die US-amerikanische Arzneimittelberhörde (FDA) warnen aber schon lange davor, das Wurmmittel gegen Covid einzusetzen.

Zudem wäre für ihn eine Antikörperstudie eine Selbstverständlichkeit.

Kritik an möglichem Lockdown

Mit dem neuen Stufenplan der Regierung will sich Kickl nicht auseinandersetzen. Er glaubt, dass nicht nur ein Lockdown für Ungeimpfte, sondern einer für die ganze Bevölkerung kommt. Deshalb erwägt er rechtliche Schritte.

Dass am Nationalfeiertag Corona-Maßnahmengegner wieder auf die Straße gehen, unterstützt Kickl. Die FPÖ will aber auch selbst wieder als Veranstalter aktiv werden. Wann das sein wird, sagte der Parteichef noch nicht. Das brauche eine gewisse Vorlaufzeit.

Freude über SPÖ, Kritik an ÖVP

Erfreut ist Kickl indes darüber, dass die SPÖ aus seiner Sicht ihren Ausgrenzungskurs gegen die FPÖ beendet hat: "Der Geist ist aus der Flasche und da kommt er auch nicht mehr rein", meinte er zu den letztlich obsolet gewordenen Gesprächen über eine Vier-Parteien-Regierung.

Die ÖVP-Karriere von Ex-Kanzler Sebastian Kurz sieht Kickl hingegen als beendet an: "Sebastian Kurz wird kein Comeback in der Österreichischen Volkspartei haben." Man solle zwar nie eine Zusammenarbeit mit einer anderen Partei ausschließen, "aber was es nicht geben wird, ist ein Brückenbau zu Korruption", schloss Kickl eine Koalition mit der Volkspartei aktuell aus.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Robert Bittner
1
1
Lesenswert?

Dr.Kickl

hat vielleicht den amerikanischen Expräsidenten als Vorbild. Unglaublich, was man so alles gegen covid19 machen kann. Desinfektionsmittel spritzen und entwurmen. danke für diesen großartigen Beitrag, Herr Kickl.

SoundofThunder
1
2
Lesenswert?

😊

Heile dich selber. Aber die Medizin die Sie benötigen gibt es nur in der Klapse.

wischi_waschi
1
1
Lesenswert?

Kickl

Bitte passen Sie auf, Sie sagen die Wahrheit......
Aber keiner will das hören!!!!!!
Bester Politiker aller Zeiten!

Robert Bittner
0
0
Lesenswert?

Politiker

ich glaub', das ist eine Beleidigung für so ziemlich alle Politiker :-)

Hako2020
0
1
Lesenswert?

Die

Pandemie wird enden, wenn die Welt sich entscheidet, sie zu beenden“, so Ghebreyesus von der WHO. Kein Land kann Pandemie isoliert beenden.

Lupoo
1
11
Lesenswert?

Wirrologe Kquickl

Der Mann will doch tatsächlich Entwurmungspulverl für Pferde gegen Corona einsetzen - so einen Schwachsinn kannst nicht erfinden.

hakre
1
10
Lesenswert?

!

Kickl soll in die Versenkung marschieren

schteirischprovessa
1
17
Lesenswert?

Geht es noch kurioser?

Kickl setzt auf ein Medikament, das noch geprüft und schon gar nicht zugelassen ist.
Die Studien, die es gibt, sagen aus, dass es gegen Corona unwirksam ist. Nebenbei warnt das RKI von Nebenwirkungen. Doch dass es gegen Würmer und Milben bei Haustieren wirkt, ist erwiesen.
Und was die Anzeige gegen wegen Irreführung durch die Impfkampagne betrifft, der Drang, sich lächerlich zu machen muss ein beträchtlicher sein..

SoundofThunder
1
1
Lesenswert?

Genau!

Wieviele Studien und Erfahrungswerte gibt es für die Pille? Gar keine.

mobile49
1
5
Lesenswert?

wie ist das mit der "freien meinungsäußerung" ?

darf man über kickl sagen was man "frei äußern" möchte ?

nur so eine "unschuldige" frage

ironie off

david965bc
12
0
Lesenswert?

Wie schnell man sein Charisma verlieren kann, sieht man bei HC Strache und Sebastian Kurz

also ist Charisma doch kein Talent, das man mit der Geburt mitbekommt.

Aber wenn man es verlieren kann, kann es man es auch wieder gewinnen, wenn man brav wird.

sycjohannes72
4
47
Lesenswert?

Was hat der?

Kennt jemand einen guten Therapeuten für den Typen?

david965bc
33
1
Lesenswert?

Kickl nimmt halt die Opposition sehr ernst,

als Innenminister wäre er etwas sanftmütiger, besonders wenn er mit der SPÖ, den Grünen und den Neos regiert hätte.

Wenn man wegen unterschiedlichen Weltanschauungen schon einen Therapeuten braucht, das bräuchte man eine zweite Erde mit lauter Therapeuten, denke ich.

Lupoo
1
8
Lesenswert?

Perde sind seine Lieblinge !

Warum er aber Entwurmungspulverl für Gäule auch beim Menschen und gegen Corona einsetzen will, erschließt sich aber nicht.

hfg
3
32
Lesenswert?

Gibts schon

Wirklich wirksame heilende Medikamente? Wenn ja, dann hat er recht. Mir ist nur nichts seriöses bekannt, daher ist das Unsinn.

Cveno
2
59
Lesenswert?

Impfverweigerer.

Kickl will sich nur die Impfverweigerer Stimmen holen, sonst ist nichts dahinter. Ihm ist jedes Mittel recht.

david965bc
29
0
Lesenswert?

Politiker, die schauspielern,

um Stimmen zu bekommen sind wir manchmal lieber, als Politiker, die eine Ideologie haben, und diese nicht aufgeben wollen, auch wenn sie schlecht ist.

karin666
2
51
Lesenswert?

Was ist nur mit dem Typen los?

Was hat er in den letzten 1 1/2 Jahren gemacht? Ohren und Augen verschlossen?

david965bc
27
2
Lesenswert?

Ohne Kickl wäre es fad im Parlament.

Etwas Unterhaltung darf schon sein.

Während es bei den Chats von Thomas Schmid nicht um Todesopfer geht, geht es bei der Pandemie sehr wohl darum.

Freie Meinungsäußerung passt schon, doch mir fehlt hier eine sachliche Diskussion, damit die Bevölkerung Vertrauen in die Impfung bekommt.

Bevor man dauernd in den Nachrichten andeutet, das sich die Menschen impfen lassen sollen, wäre hier eine sachliche Diskussion durchaus wünschenswert, besonders um die Erzählungen des Wochenblicks zu entkräften.

Der Bürger wird jedoch mit Werbung zugemüllt, das sie sich impfen lassen sollen.

david965bc
24
1
Lesenswert?

nach dem Motto

wenn man es genug wiederholt, dann werden sie schon zur Impfung kommen.

Madame Curie
0
5
Lesenswert?

... und

wenn sie nicht gestorben WÄREN

Sepp57
2
30
Lesenswert?

Demnächst verlangt der Kickl

ein Medikament gegen Erdbeben und Schweißfüße . . .

Sepp57
3
31
Lesenswert?

Der Kickl sollte noch was anderes dringend bekämpfen

Seinen Schwachsinn.
Leider gibt´s da kein Medikament . . .

david965bc
2
30
Lesenswert?

Gibt es denn keine Möglichkeit des Homeoffice für freiwillig ungeimpfte Abgeorndnete,

Wenn wir schon von Transparenz sprechen, wieviele Abgeordnete sind eigentlich noch ungeimpft?

Es wäre viel im öffentlichen Interessen, nicht nur die Chats von Thomas Schmid.

paulrandig
6
42
Lesenswert?

Nächster Vorschlag a la Kickl:

Die Gurtenpflicht ist an den Verkehrsunfällen schuld. Wir schaffen sie ab und bauen dafür die Unfallstationen aus.
Oder irgendwie so.
Tut mir leid, ich geb's auf, sarkastisch sein zu wollen, weil das eine gewisse Übersteigerung der Realität erfordern würde. Leider entpuppt sich die Realität derzeit immer mehr als übersteigerter Sarkasmus. Im Wettbewerb der absurden Monströsitäten gebe ich mich kleinlaut dem Meister geschlagen...

feringo
3
14
Lesenswert?

@paulrandig : "Nächster Vorschlag a la Kickl:"

paulrandig, die Formulierung ist so gut, das ich sie wiederholen muss.

"Die Gurtenpflicht ist an den Verkehrsunfällen schuld. Wir schaffen sie ab und bauen
dafür die Unfallstationen aus.

Die Gurtenpflicht ist an den Verkehrsunfällen schuld. Wir schaffen sie ab und bauen dafür die Unfallstationen aus."

 
Kommentare 1-26 von 137