GesundheitsministeriumOberste Beamtin Reich plädiert für FFP2-Pflicht für alle

Katharina Reich sieht auch "Geimpfte noch nicht aus dem Schneider" und hätte sich strengere Maßnahmen gewünscht. Der Stufenplan sei "eine politische Entscheidung" gewesen. "Mein Appell an alle: Stecken Sie sich nicht an."

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Katharina Reich, oberste Beamtin im Gesundheitsministerium
Katharina Reich, oberste Beamtin im Gesundheitsministerium © APA/Helmut Fohringer
 

Seit die Regierung gestern, Mittwoch, ihren Stufenplan für die nächsten Wochen vorgestellt hat, wird über die Maßnahmen debattiert. Vor allem die Unterscheidung zwischen Geimpften und Ungeimpften bei der FFP2-Maskenpflicht im Handel sorgt bei Branchenvertretern und Polizeigewerkschaft für Kopfschütteln.

Die oberste Beamtin im Gesundheitsministerium, Katharina Reich, räumte im "Ö1-Morgenjournal" ein, warum hier keine einheitliche Vorgehensweise ausgegeben wurde. "Ich muss dazu ganz offen sagen, dass das das Ergebnis von Verhandlungen ist und eine politische Entscheidung." Letztere Entscheidungen seien eben manchmal "zäh und langwierig". Sie frage sich aber, ob man für alles eine Verordnung brauche, "oder ob wir nicht Dinge, die wichtig und richtig sind, einfach auch so machen können".

Aber: "Natürlich hätte ich es gerne strenger gehabt." Sie sei dennoch froh, dass nun etwas getan werde. Wenn man sehe, dass die Maßnahmen nicht greifen, "muss man ohnehin über Verschärfungen reden". Und: "Das werden wir vielleicht tun müssen."

"Auch Geimpfte nicht aus dem Schneider"

Masken seien jedenfalls "das einfachste, billigste Mittel, um sich nicht anzustecken". Das gelte für Ungeimpfte, aber auch für Geimpfte. "Solange wir eine solche Durchimpfungsrate haben, sind auch Geimpfte nicht aus dem Schneider, weil sie das Virus an Ungeimpfte weitergeben können", erklärte Reich. "Deshalb kann ich nur sagen: Maskenpflicht für alle." Ihr Appell an alle: "Stecken Sie sich nicht an".

Angesprochen auf die Kontrollen im Handel sagte Reich, dass man nun keine "Kontroll-Sheriffs" aufstellen, sondern stichprobenartig kontrollieren werde. Regionale Maßnahmen, die an regionale Auslastungen der Intensivbetten geknüpft sind, lehnte Reich hingegen ab. "Es werden ja auch immer wieder Patienten zwischen den Bundesländern ausgetauscht."

Kommentare (80)
argus13
0
2
Lesenswert?

Öster-Reich

diese höchstbezahlte Beamtin macht eine unbezahlbare Aussage: Mein Appell an alle: Stecken Sie sich nicht an." Naiver geht es nicht. Wenn das Virus sichtbar wäre, hätte das Sinn. Nur Ignoranten Querdenker.... stecken sich absichtlich an! Vernünftige Menschen sicher nicht absichtlich. Alle die sich nicht impfen lassen (ohne medizinischen Grund) sollen ihre Behandlung selbst zahlen. So wie die Kickl Jünger Hafenecker, Haimbuchner.... Alle die es bisher nicht verstanden haben, sollten sich die Intensivstation ansehen und viel Bittersalz trinken. Prost

Schubarsky
6
2
Lesenswert?

FFP-Pflicht? Ist die "Familie"...

...denn wieder in's FFP-Geschäft eingestiegen? Vielleicht gar mit dem Schmid als Chefe??

lucie24
6
7
Lesenswert?

Wozu FFP2???

?

neuernickname
10
6
Lesenswert?

Mach den Selbsttest lucie

Stell dich vor den Spiegel ohne Maske und huste. Zähl die Tröpfchen
Dann mach das mit Maske.

Dann hast auch die Tröpfcheninfektion verstanden.
Bei den Aerosolen ist das komplizierter - dafür gibts Studien.
Mag aber jetzt net googeln.
Mach das bitte selber.

Lampe60
3
7
Lesenswert?

@neuernickname, sie bemängeln bei anderen Usern, dass sie ihre Texte nicht lesen können.

Sie können scheinbar nicht einmal zwei Worte sinnerfassend lesen.
Lucie hinterfragt nicht die Maske als solche, sondern die FFP2-Maske.
Ihre Tröpfcheninfektion wird auch durch die MNS unterbunden.

neuernickname
0
2
Lesenswert?

lampe Ach weißt du, wer nach 17 Monaten noch immer solche Fragen stellt

wird von mir net bemängelt, sondern bekommt eine sinnbefreite Antwort.

Grüße an Rot-weiß-rot, traut sich der nimma?

Lampe60
4
2
Lesenswert?

@nn, lassen sie ihren Verfolgungswahn behandeln.

Wieso soll ich rotweissrot grüßen lassen? Ist mir keine eigene meinung erlaubt?
Warum ist die Frage von Lucie für sie so unfragbar?
Alles was sie darauf antworteten ist einfach entkräftet. Funktioniert mit einer normalen mns auch!
Nur darauf hat die Frage von Lucie abgezielt. Sie haben das nicht verstanden und jetzt tun sie erhaben und herablassend weil sie einfach nicht anders können. Ist halt ihre Art. Wenn es sie glücklich macht, soll’s mir recht sein.

neuernickname
1
1
Lesenswert?

Weil diese Frage schon tausendmal gestellt worden ist.

Und meine Antwort ist vollkommen korrekt, Kannst es selber ausprobieren.
Natürlich, wer den ganzen Tag nix anderes zu tun hat, als meine Postings zu lesen und zu archivieren, an dem geht das halt vorbei.

Versteh ich, Lampe.

Und jetzt tschüss

Lampe60
3
1
Lesenswert?

Ihre antwort ist unsinn, da die mns genauso vor Tröpfcheninfektion Schütz.

Warum dann FFP2. Diese maske schützt besser vor aerosolen, das war aber vor der delta und wenn ich mir die tausend menschen beim mediamarkt vorstelle schwirren da soviele coronaviren der delta umher, dass sie drei ffp2 masken aufsetzen müssen.
Ihr vortrag war daher umsonst.

spatz60
1
1
Lesenswert?

@Lampe60, daran muss man sich bei diesem User gewöhnen.

Im austeilen spitze beim einstecken nicht so.

neuernickname
0
2
Lesenswert?

Servus rot-weiß-rot

Wieder ein neuer Name?

lucie24
3
9
Lesenswert?

Funktioniert mit der normalen Make

im Rest der Welt auch 😉

neuernickname
0
2
Lesenswert?

Du hast aber nix von einer "normalen" Maske geschrieben, lucie

Außerdem, bring bitte den Beweis für deine These.

Stimmt nämlich net, lucie.
Fleißig studieren und Liebe Grüße an die Neune....

STEG
14
11
Lesenswert?

Für Ungeimpfte keine Lohnfortzahlung

In Deutschland droht Ungeimpften im Falle einer Quarantäne ein Lohnausfall. In zwei Bundesländern gibt es für Ungeimpfte keine Lohnfortzahlung mehr, wenn eine Covid-Quarantäne behördlich angeordnet wurde.

ARadkohl
0
0
Lesenswert?

Ja hurra,wir ziehen alle eine über den Scheitel,

Wenn sie nicht parieren. Sonst noch welche dumme Gedanken?

dude
3
25
Lesenswert?

Und das finden Sie tatsächlich gut, Steg?

Überlegen Sie, wohin das führt! Beinbruch beim Skifahren z.B. Ist ja nicht notwendig, dass man sich so einer Gefahr aussetzt! Unbezahlter Urlaub! Im Wiederholungsfall, Kündigung!
Sie öffnen damit die Büchse der Pandora!
Und die Liste ließe sich noch unendlich lang fortsetzen! Ein paar Beispiele:
# motorradfahren
# sogar simples Radfahren
# rauchen
# Alkohol konsumieren (ich rede gar nicht vom Saufen)
# zu viel essen
# zu viel fettes Essen
# zu dick sein (ab wann fängt dann "zu-dick-sein" an? Ab 10 kg, ab 20 kg Übergewicht?)
# paragleiten
# Flüge in den Urlaub
# wandern, bergsteigen, klettern.....
Alles nicht notwendige Dinge, auf die man verzichten könnte, die letztendlich gefährlich sind, ein Risiko für einen Krankenhausaufenthalt in sich bergen oder gar für eine Behandlung auf der Intensivstation!
Bitte aufpassen mit solchen Forderungen! Das führt in eine grausliche Zukunft!

pregwerner
0
3
Lesenswert?

"Stecken Sie sich nicht an"!?!

Die Formulierung wirkt auf mich etwas unpassend: Das liegt das A: nicht immer in der Hand des Betroffenen und B: ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass im Normalfall sich jemand anstecken wollte.

Und trotzdem: In England gibt es meines Wissens tatsächlich den Trend unter Jugendlichen, die Nähe von Infizierten bewusst aufzusuchen um sich "bewusst anzustecken" um so auf "natürlichen Wege ohne Impfung" eine Imunität gegen Cov zu erlangen....

Eigentlich interessante Frage auch für das Forum: 🤔

Wofür würden Sie sich eher entscheiden?

A: Impfen mit den (in seltensten Fällen ebenso tötlichen) Risiko und Risken durch Nebenwirkungen bzw. Folgewirkungen des Präparates. Oder

B: Anstecken mit dem Risiko einem vielleicht ernsthaft tötlichem Krankheitsverlauf, ebenso Folgeerkrankungen jedoch Möglichkeit eine natürliche Immunität zu erlangen?🙄

Schubarsky
4
1
Lesenswert?

Eindeutig...

... B.

KVKG
0
0
Lesenswert?

@Schubarsky

Na bravo. Und dann wundern sich manche, warum fast nur Ungeimpfte im Spital liegen. Gute Entscheidung. Chapeau.

Starfox
7
17
Lesenswert?

Liab

mir ist das aber herzlich egal wenn ich einen ungeimpften anstecke. Er hatte ja genug Zeit sich zu Impfen. Und ausserdem trägt er dann zur Herdenimmunität bei.

uomo23
25
6
Lesenswert?

Viele

verstehen das tragen von Masken noch immer nicht.
Der sie trägt schützt andere, nicht umgekehrt.

Auch geimpfte stoßen Aerosole mit Viren ( bei Corona, Husten, Schnupfen) aus, deshalb Masken für alle.

KVKG
0
0
Lesenswert?

@uomo23

Fahrens mal nach Dänemark. Vielleicht werdens dort gescheiter.

Mein Graz
2
2
Lesenswert?

@uomo23

M.W. schützen FFP2-Masken sowohl den Träger als auch sein Gegenüber.
MNS schützt nur das Gegenüber.

Luxi100761
6
8
Lesenswert?

Maske?

Wozu brauchen wir dann eine Impfung?

Mein Graz
5
8
Lesenswert?

@Luxi100761

Noch immer nicht informiert?
Auch Geimpfte können sich infizieren und - wenn auch in viel geringerem Ausmaß - das Virus weitergeben.
Die Impfung reduziert die Wahrscheinlichkeit auf einen schweren Verlauf eklatant.

Bitte endlich einsickern lassen, dann bräuchte es nicht ständig immer wiederkehrender Erklärungen.
Danke.

Balrog206
2
2
Lesenswert?

Jo

Bitte das Angsthaserl im Kasten lassen Herr Doktor Grazer !
Also Impfung dafür keine Maßnahmen mehr!

 
Kommentare 1-26 von 80