Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

InterviewDoskozil: "Wir sind jetzt in einer extremen Situation"

Burgenlands Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil rechnet damit, dass Intensivpatienten in andere Bundesländer transferiert werden müssen. Am Kanzler vermisse er "Leadership". Die SPÖ stecke in einer Lage wie die ÖVP unter Mitterlehner.

Hans-Peter Doskozil
Hans-Peter Doskozil © APA/Robert Jäger
 

Vor zehn Tagen wollten Sie die Thermen öffnen, jetzt wollen Sie das Burgenland über Ostern runterfahren. Warum der Sinneswandel?
HANS PETER DOSKOZIL: Ich habe meine Meinung nicht geändert. Die Grundsatzfrage ist doch: Wie geht man mit der Pandemie um? Manche Experten meinen, es ist besser kontrolliert zu öffnen als die Leute unkontrolliert zu Hause zu lassen. Andere wollen alles zusperren. Ich bin für die kontrollierte Öffnung. Als bekannt wurde, wo wir bei den Intensivstationen hinsteuern, mussten wir handeln.

Kommentare (24)
Kommentieren
ReinholdSchurz
0
0
Lesenswert?

Rendi lässt Grüßen 😀

Die Zeloten und Pharisäer haben es nicht erkannt und der Doskozil sucht seines Gleichen Vorbild 💉🇦🇹

Klgfter
0
0
Lesenswert?

personal für die thermen ....

darf aus rumänien nicht einreisen ? 🤔🧐

SoundofThunder
6
5
Lesenswert?

Beispiel

Macht er die Thermen auf gibt es eine Völkerwanderung ins Burgenland. Schließt er den Handel gibt es eine Völkerwanderung zu uns. Wenn schon dann einheitlich alles schließen und keine Ausnahmen wie geöffnete Thermen,Schanigärten und Skipisten. Und dafür braucht es eine einheitliche Linie die für das Volk verständlich ist und dann auch mitgetragen wird. Der Zickzackkurs der Regierung und der Bundesländer ist Kontraproduktiv.Das Volk macht deswegen nicht mehr mit.

seinerwe
1
10
Lesenswert?

profitänzr

Er dreht sich schön im Kreis....
Übrigens: Vor einem Jahr war es schlimmer, da hatte man noch keine Möglichkeit etwas dagegen zu tun.

lege
1
5
Lesenswert?

Schau

wie schlau

plolin
0
3
Lesenswert?

Wie oft haben wir diesen Satz schon gehört?

Und was passiert? NICHTS.

kairos55
4
16
Lesenswert?

Dosco: Geh in den Lockdown

alleine, schone Deine Stimme, geniese Dein privates Glück für die Zeit die noch bleibt und die SPÖ wird sich regenerieren, schneller als Du glaubst .......

strohscw
5
19
Lesenswert?

Doskozil ist der Türkise bei den Roten

Mit seinen ständigen internen Grabenkämpfen schädigt Doskozil nicht nur die SPÖ sondern ist der Garant für das fortbestehen der türkisen Wurstlerei.
Er ist kein Teamplayer, der sich einem gemeinsamen Ziel unterordnen kann sondern solange er in der Partei ist gibt es für ihn nur eines: Entweder er oder ständiges Anstänkern gegen andere.
Ich sehe nur eine Lösung:
Er soll sich in der Partei einer Urabstimmung über die Obmannschaft stellen, gewinnt er ist er der Parteiobmann, verliert er, dann soll er die Partei verlassen, damit Österreich endlich wieder eine Alternative zum türkisen Chaos bekommt!

Balrog206
6
0
Lesenswert?

Welches

Ziel meinst unter 10% ? Vielleicht sollten sich die wie er Spö Granaten Gedanken machen warum die immer weniger % bei Wahlen erreichen , und Wähler zu kurz u Fp abgewandert sind !

strohscw
0
5
Lesenswert?

Welches

Ich glaube nicht, dass die innerparteiliche Opposition Doskozil der Partei auch nur ein Prozent bringt, oder? In einer Demokratie kann man geteilter Meinung sein was den Spitzenkandidaten anbelangt, aber man hat die Mehrheiten zu respektieren. Und die Aufgabe der SPÖ ist es nicht nur das Ego von Doskozil zu füttern sondern für einen sozialen und gerechten Staat zu kämpfen und da hat man die Pflicht sich in den Dienst der Sache zu stellen. Wenn er das nicht schafft, dann kann er ja eine eigene Partei gründen.

mtttt
7
7
Lesenswert?

Diadochenkämpfe

Seine Hauptmessage ist: Wir befinden uns in einer Situation wie die ÖVP unter Mitterlehner. Kann man interpretieren mit zu klug und zu anständig für die Politik, und kann das Volk nicht mitnehmen. So wie Mitterlehner von Kern vorgeführt wurde, wird nun PRW von Kurz vorgeführt. Allemal ist er ein Vertreter der Mitte, und hat mit der fundamentalsozialistischen Linie wenig am Hut. Regierung angeschlagen, wichtigste Oppositionspartei im Richtungsstreit, Viel Glück Österreich.

cockpit
0
1
Lesenswert?

Ist der Doskozil der mit dem

Strategiepapierl?

scionescio
12
33
Lesenswert?

Wendehälse und Populisten, die zusätzlich noch gegen die eigene Parteivorsitzende intrigieren ...

... sind das Letzte, was dieses Land braucht.

Wie war das gleich noch einmal vor einem Jahr mit seiner Lebensgefährtin und dem Posten, den er ihr in seinem Büro verschaffen wollte?

Mein Graz
7
22
Lesenswert?

"Sie vergleichen die Lage mit der Mitterlehner-Ära. Wer ist der Kurz der SPÖ?"

"So etwas gibt es nicht bei uns."

Sticheln ohne Ende, Quertreiben wo es nur geht, Stuhlbeine ansägen.....
Ist Doskozil tatsächlich der Meinung, dass die Menschen in Österreich sein Vorgehen nicht sehen?

Gegner von PRW werden diese Manöver vermutlich gut heißen und/oder entschuldigen. Ich sehe hier eine Person, die unter Einsatz aller Mittel ein Ziel erreichen will - nämlich PRW zu verdrängen um selbst deren Position einzunehmen.

mtttt
0
0
Lesenswert?

Will an die Spitze

Eine feine Spitze hat er eingebaut. SPÖ befindet sich im Zustand wie Mitterlehner ÖVP. Jemand intelligenter an der Spitze, aber ohne das Volk mitnehmen zu können. Als Mitte orientierter Sozialist ist er sicher mehrheitsfähiger als die linkslinke Nobelsozi Partie die einst Kern eingeschlagen hat. Regierung angeschlagen, die wichtigste Opposition auf Richtungssuche. Viel Glück Oesterreich.

lucie24
7
2
Lesenswert?

Nein

zum Lockdown!

GordonKelz
1
0
Lesenswert?

Ich möchte Lokführer, Feuerwehrmann...

...Polizist, Landeshauptmann und dann
BUNDESKANZLER werden.....?!
Gordon Kelz

RonaldMessics
10
40
Lesenswert?

Dieser Mann....

...gehört von diesem Job abberufen. Völlig ungeeignet, da er nicht einmal die Prognosen der Virologen und Simulationsmathematiker kennt. Mit solchen Interviews wird nur Zeit verschwendet, es sei denn, die für eine Demokratie notwendige Korrektur wird von den SPÖlern in Burgenland eingeleitet.

UHBP
15
15
Lesenswert?

@ron..

Zum Glück ist er nur LH und nicht Bundeskanzler. Der richtet den weitaus größeren Schaden an.
Aber vielleicht schreibt Basti ja an einer neuen Stelle die er dann selbst besetzen kann.

future4you
1
36
Lesenswert?

Das Virus spielt Katz und Maus

auch mit einem Hr. LH Doskozil. Seine Vorsitzende hat anfangs dieses Spiel ebenso mitgespielt (auf - zu, zu früh - zu spät, keine Maske - doch Maske). Nur hat sie dies als ausgebildete Fachkraft früher gecheckt als ihr burgenländischer Kollege.
Die Einzigen, die gegen das Virus gewinnen können, sind wir alle mit Disziplin in puncto MAH: Maske, Abstand und Hygiene. Und natürlich Wissenschaftler, die hoffentlich bald ein wirksames Medikament bzw. eine Impfung finden, die auch den Mutationen den Garaus machen.

beneathome
3
41
Lesenswert?

Enttäuschend

leider konnte der Herr Landeshauptmann nun doch nicht dauerhaft überzeugen. In der Krise zeigen sich die echten Qualitäten, oder auch nicht.

umo10
7
30
Lesenswert?

Er hat als Landeschef vorbildwirkung

Die Zahlen sinken und steigen mit seinen Aussagen. Im Moment zögert er, so werden die inzidenzen wieder sinken. Im feber wollte er alles aufsperren und hat die Pandemie für vorbei erklärt und schon stiegen die Zahlen

rouge
10
56
Lesenswert?

Zickzack

Dieser Herr wird die SPÖ niemals zur Nummer 1 machen.

cindymax1
1
5
Lesenswert?

er verhindert

mit allen Mitteln, dass man die SPÖ wieder ernst nehmen kann.

Was will er mit seinem ständigen Herumnörgeln und Besserwissen eigentlich erreichen?

Das soll er endlich einmal sagen, oder Ruhe geben.