Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Virus kennt keine Grenzen"Rendi-Wagner für mehrwöchigen Lockdown in ganz Österreich

SPÖ-Chefin Rendi-Wagner plädiert für ein "mehrwöchiges Runterfahren in ganz Österreich". FPÖ-Chef Hofer will Meinung der Bevölkerung zu Corona-Politik per Fragebogen erheben.

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner
SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner © APA/Roland Schlager
 

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner hält angesichts der dramatischen Corona-Lage ein "mehrwöchiges Runterfahren in ganz Österreich" für notwendig.

"Das Virus kennt keine Bundesländergrenzen", stellte sie angesichts der bisher nur für den Osten verhängten kurzen Osterruhe fest. FPÖ-Chef Norbert Hofer forderte unterdessen, die Österreicher zu den Grundsätzen der Corona-Politik zu befragen - mittels einer formlosen Konsultation der Wahlberechtigten per Fragebogen sowie online.

Um den Anstieg der Infektionen und Intensivpatienten zu stoppen, seien wirksame, rasche Maßnahmen in allen Bundesländern nötig, forderte Rendi-Wagner gegenüber der APA. Denn nicht nur in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland, auch im Westen habe es in den letzten sieben Tagen starke Anstiege gegeben - und ohne Gegenmaßnahmen sei es nur eine Frage der Zeit, bis sich auch dort die Situation auf den Intensivstationen verschärft.

Aus Rendi-Wagners Sicht gibt es zu einem mehrwöchigen bundesweiten Einschränken des öffentlichen Lebens und der Wirtschaft "keine Alternative - und auch keine Sekunde Zeit zu verlieren". In Verantwortung sei da die Regierungsspitze. "Halbherziges und mutloses Handeln verlängert diese unsichere Situation, kostet Menschenleben und verspielt die Chance auf einen halbwegs normalen Sommer."

FPÖ will Bevölkerung befragen

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ins Visier genommen hatte zuvor der stellvertretende SPÖ-Klubchef Jörg Leichtfried in einer Pressekonferenz. In Österreich habe "der Kapitän das sinkende Schiff verlassen" - anstatt wie etwa die deutsche Kanzlerin Angela Merkel Verantwortung zu übernehmen. Trotz dramatisch steigender Zahlen höre man von Kurz nichts.

Dass die SPÖ (ausgenommen nur die zwei Burgenländer) im Bundesrat das Epidemie- und Covid-Maßnahmengesetz mit-blockiert, verteidigte Leichtfried. Es brauche kein neues Epidemiegesetz. Die Zugangstests für Geschäfte hätten sich mit der Verlängerung der Osterruhe in Wien "erledigt". Und im Hauptausschuss habe die SPÖ am Dienstag den regionalen Lockdowns ohnehin zugestimmt.

Die FPÖ will die Bevölkerung über die Grundsätze der Corona-Politik abstimmen lassen. Denn die Bewältigung der Krise könne nur dann erfolgreich gelingen, "wenn es eine breite Akzeptanz in der Bevölkerung für die getroffenen Maßnahmen gibt", meinte Hofer in einer Pressekonferenz. "Sind Sie bereit, weitere Lockdowns mitzutragen? Sind Sie für einen 'Grünen Pass'? Sollen Handel, Gastronomie und Kulturbetriebe in der Pandemie grundsätzlich geöffnet bleiben?", könnten nach den Vorstellungen Hofers die Fragen lauten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

wischi_waschi
4
3
Lesenswert?

Rendi - Wagner

Nur mehr ein Kasperltheater.......
Wer wird das bezahlen?
Wer hat hat das bestellt?
Wer hat soviel Pinkepinke?
Wer hat soviel Geld?

rochuskobler
8
10
Lesenswert?

Ihr Wunsch in Ehren

..als Privatperson ist das ihre Sache. Als Parteichefin ist er lächerlich, wenn ihr ihre Landeshäuptlinge auf der Nase rumtanzen. Als Expertin widersprüchlich, wenn man sich erinnert, wie sie bei Fallzahlen von 9000 gegen den 2. harten Lockdown gestimmt hat.

mtttt
3
18
Lesenswert?

Leeres Tor

Die SPÖ hat den Ball vor dem leeren Tor vor den Füssen. Die Regierung angeschlagen wegen der Korruptionsaffaere. Und die Regierung musste viele ex Ante Entscheidungen treffen, die man ex post vielleicht anders getroffen hätte. Für jede unpopuläre Massnahme bietet sich die Chance auf politisches Kleingeld. Nur mit dem derartig uneinigen Auftritt wird das auch nichts...

leserderzeiten
2
6
Lesenswert?

Sie geben also zu, dass zumindest ein Teil dieser Regierung in eine Korruptionsaffäre verwickelt ist?

Das wird dem Basti nicht gefallen. 😉

bimsi1
6
8
Lesenswert?

Postenbesetzung ist gehört zu den Aufgaben einer Regierung.

Postenbesetzungen wurden in SPÖ/ÖVP-Regierungen durchgeführt, wie jetzt auch unter ÖVP/GRüne-Regierungen. Das ist Aufgabe der Regierungen.

wischi_waschi
0
1
Lesenswert?

bimsi1

Gehören Sie der türkisen Regierung an?
Sie wissen aber wohl um was es geht?????
Hallo es geht um Korruption!
Traummännlein

Zeitzeuge
1
4
Lesenswert?

@bimsi1, da hast du vollkommen recht. Doch der Weg dahin ist entscheidend.

Der Posten gehört ausgeschrieben, dann melden sich Interessenten und die Regierung hat die Eignung zu prüfen und die am besten geeignete Person zu bestellen.
Schmied war jedoch schon fix, bevor es zu einer Ausschreibung kam.
Noch ärger ist der Umstand wie die Aufsichtsräte ausgewählt wurden. Der Aufsichtsrat hat die Aufgaben die Firmenleitung zu beaufsichtigen und einzuschreiten, wenn etwas falsch läuft. Der Firmenvorstand (Schmid war Alleinvorstand) ist dem Aufsichtsrat berichtpflichtig.
Ja und wie wurden die Aufsichtsräte von Kurz bestimmt? Sie sollten leicht zu führen sein, pflegeleicht usw. Also genau das Gegenteil, was sie sein müssten, also alles absegnen was Schmid wollte. - Das ist nicht rechtens, gegen jede Praxis und reiner Postenschacher!

Stony8762
6
2
Lesenswert?

mtttt

Welche Korruptionsaffaire? Meinst du etwa den Mini-Pubs von SMS, der zu einem Wirbelsturm hochkonstruiert wird?

Rot-Weiss-Rot
2
5
Lesenswert?

@Stony8762, du hast einen ausserordentliche Gabe Tatbestände falsch einzuschätzen.

Naja, vielleicht gehörst auch zur Familie?

Rot-Weiss-Rot
12
16
Lesenswert?

Es ist wirklich schon lustig, wenn man die Kommentare liest.

Dem Einen geht die PRW auf die Nerven, der nächste schimpft, dass sie einmal so, dann wieder so redet usw. usw..
PRW redet nicht einmal so, dann wieder so. Auch sie hat natürlich ihre Meinung geändert, wie sich die Meinung der Wissenschaft auch ständig ändert. Im März waren Masken sinnlos wurde uns gesagt, zwei Wochen später hatte wir alle Masken auf und jetzt sogar FFP2 Masken.
Auch wenn es den türkisen nicht passt, doch ihre Prognosen waren und sind richtig. Sie hat vor der Öffnung des Handels gewarnt, da die Inzidenzen zu hoch waren und das Resultat haben wir jetzt. De facto triagieren die Spitäler bereits!!! Der mehrwöchige Lockdown wird kommen, auch ohne PRW, allerdings wieder verspätet mit dem Resultat, dass die Zahlen so hoch sein werden und der Lockdown daher sehr spät zu wirken beginnt. Man kann Hermagor mit einigen Zufahrtstraßen absperren, mit Wien geht das nicht. Für regionale Maßnahmen ist es wieder einmal zu spät! - Leider!

ARadkohl
3
7
Lesenswert?

Es ist wirklich schon lustig, wenn man die Zeitungsartikel liest.

Das Virus kennt keine Bundesländergrenzen. Welch neue Erkenntnis! Wir büßen ohnehin schon mehr als genug. Dennoch verzichten viele Menschen auf vieles um sich zu schützen. Andere wiederum tun so, als ob es das Virus nicht gäbe. Und man braucht uns nicht was vormachen und uns wieder einen wochenlangen Lockdown umhängen. Viel entbehrlicher wäre es gewesen, erstmal einige Urlauber nicht ins Land zu lassen, wo hinterher ein ganzes Land aufgrund der britischen Virus Variante dafür büßen kann.

Rot-Weiss-Rot
2
1
Lesenswert?

@ARadkohl, Das Virus kennt keine Bundesländergrenzen. Welch neue Erkenntnis!

Ja, die Erkenntnis muss neu sein, ansonsten würde die Regierung nicht so herumeiern und endlich handeln.
Was haben die zwei Prinzen und die Prinzessin großartig zu feilschen und zu besprechen. Osterruhe, verlängerte Osterruhe, oder gar nichts?
Wien ist dann in der verl. Osterruhe und die Bewohner fahren nach Vösendorf um einzukaufen. So etwas Hirnrissiges ist ja unglaublich.
"Viel entbehrlicher wäre es gewesen, erstmal einige Urlauber nicht ins Land zu lassen, wo hinterher ein ganzes Land aufgrund der britischen Virus Variante dafür büßen kann."
Ja das erzählst am besten der Adlerrunde in Tirol und ihrem Mentor Sebastian Kurz!

Stony8762
3
2
Lesenswert?

Rwr

Davor haben Experten auch gewarnt und wurden von deiner Sorte als Panikmacher verunglimpft.

Zeitzeuge
1
1
Lesenswert?

@Stony8762, der war gut.

Genau RWR sagst du das, der immer für Lockdown und Vorsicht eingetreten ist.

klaxmond
11
24
Lesenswert?

Ich bin kein Rot Wähler

auch keine andere, politische Farbe,
aber ich bin der Meinung von Frau Rendi. Ich schütze mich und meine Lieben seit einem Jahr, wo es nur geht. Ich habe aus diesem Grund auf vieles verzichtet und sehe in meinem Umfeld viele Leute, die sich nicht an Maßnahmen halten. Und nein, ich zeige sie nicht an und ja, ich gebe genau solchen Leuten die Schuld an der derzeitigen Situation. Wir alle müssen dazu beitragen , die Infektionszahlen zu senken, um wieder so halbwegs normal leben zu können. Und das wollen wir doch alle. Diese momentane Herumeierei bringt gar nix.

kukuro05
1
5
Lesenswert?

was heißt, ich zeige sie nicht an......

es gibt keine Kontrollen, keine Konsequenzen, keine Strafen sondern nur lächelnde Polizisten die eventuell formulieren: "könnten Sie bitte so freundlich sein ein wenig Abstand zu halten, aber bitte nur wenn es Ihnen nichts ausmacht!"

Eine einzige Farce, das ganze.

klaxmond
1
2
Lesenswert?

Nun ja

ich zeige niemanden an. Bin also kein verabscheuungswürdiger Denuziant. Gebe aber zu, dass ich es insgeheim gerne machen würde, denn es geht mir einfach auf den Geist. Mit der Farce: das ist leider meistens so.

VH7F
22
19
Lesenswert?

Ich bin für den schwedischen Weg

Bitte aufsperren wie dort.

Stony8762
13
16
Lesenswert?

VH7F

Und Menschen beim Sterben zusehen wie dort? Bei unseren Vernunftbegabten wären wir schnell bei 20000 Toten!

DavidgegenGoliath
3
1
Lesenswert?

@stoney

In Pflegeheimen sterben Menschen, egal an welcher Krankheit! Dort wird immer gestorben, akzeptieren sie das!

lucie24
1
1
Lesenswert?

Die haben

ähnliche Zahlen wie wir.

Stony8762
12
11
Lesenswert?

---

Leute wie ElCapitan werden erst zu denken beginnen, wenn sie selbst an der Beatmung hängen. Wer wird sie dann retten? Ihre Wirtschaft oder etwa doch ein intaktes Gesundheissystem?

DavidgegenGoliath
14
4
Lesenswert?

@stoney

Menschen sterben, das muss man in Kauf nehmen! Die Wirtschaft ist der Motor eines Landes, ohne diesen Motor gibt es keine Krankenhäuser, ohne diesen Motor gibt es kein Gesundheitsystem! Oder wollen sie, dass die Krankenhäuser schließen müssen, weil sie pleite sind?

Fuxbau
23
6
Lesenswert?

Rendi was willst du

Das größte Problem ist nach wie vor die Zeitfolge der BCR Tests. Sollten diese schneller funktionieren ( zeitnah wie das moderne Wort lautet, früher sagte man noch rasch dazu ) und ebenso die K1 Personen testen könnte man einen hohen Prozentsatz weniger Fälle haben, aber das will man augenscheinlich nicht.
Rendi wenn du so gedankenlos weiter forderst wirst in den schwarzen Bundesländer wesentlich weniger Erfolg ( der eh schon untern Hund ist ) haben.
Interessant ist das die Zahlen nicht runter gehen aber die Gastronomie, Kinos usw. ( die der schwarze Peter zugeschoben wird ) schon ca. ein halbes Jahr geschlossen sind, woher kommen sie???. Rendi keine Angst das ist der Plan der Regierung oder?
Als geimpfter habe ich zwar einen schwachen Verlauf bei einer Infektion, anstecken kann ich weiterhin, was soll das sonst bringen, müssen die nächsten 10 Jahre sowieso damit leben. 100% weltweite Impfung wäre gut, Säuglinge nach Geburt sofort impfen dann ist die Pandemie besiegt.

Lepus52
49
27
Lesenswert?

Dr. Rendi-Wagner ist der Wahrheit verpflichtet

und schielt nicht nach Umfragewerten. Hätte man früher auf Sie gehört, wäre uns wirtschaftlicher Schaden und viele Kranke und Tote erspart geblieben. Die Wahrheit ist halt nicht populär. Man spricht lieber vom Ende des Tunnels, statt davon, dass er noch gar nicht fertig gebaut ist, und dass alle mithelfen müssen, damit dass Ende auch aus dem Tunnel führt.

Adler48
52
57
Lesenswert?

PRW

Diese Dame ist der beste Wahlhelfer für Kurz & Co. Mit jeder Wortmeldung vertreibt sie Wähler. Eigentlich gut so!

 
Kommentare 1-26 von 81