Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neue Corona-VerordnungAnschober warnt vor Herbstferien und Halloween: "Bleiben Sie zu Hause!"

Die neue Verordnung hat das Licht der Welt erblickt, tritt aber mit 48-stündiger Verspätung am Sonntag in Kraft. Chöre und Musikkapellen sind neuen Limitierungen unterworfen. Anschober appellierte für Disziplin in den Herbstferien.

 

Um Mitternacht sollte die neue Corona-Verordnung in Kraft treten. Da sie aber erst vier Stunden zuvor fertig geworden ist, wurde das Inkrafttreten um 48 Stunden - auf Sonntag null Uhr - verschoben. Gesundheitsminister Rudolf Anschober meinte in einer ersten Reaktion: "Während in einigen europäischen Ländern mittlerweile Teil-Lockdowns verhängt wurden, will Österreich mit aller Kraft einen Lockdown vermeiden."

Die aktuellen Infektionszahlen zeigen laut Anschober: "Wir sind leider nicht am Höhepunkt angelangt, es gibt weiterhin Zuwächse." Das erklärte er in einer Pressekonferenz am Freitag. Oberstes Ziel sei weiterhin, einen Lockdown zu vermeiden. Er sei aber zuversichtlich, dass dies gelingen kann - trotz steigender Zahlen. Aber die Lage sei ernst. Es gebe weiterhin "keinen Grund zur Panik", bei der Auslastung der Krankenhäuser sei noch "Luft nach oben". Dennoch vor allem der Appell für die Herbstferien und Allerheiligen: "Bleiben Sie zu Hause, wann immer das möglich ist."

"Nächstes Jahr kann wieder die Post abgehen"

Hinsichtlich Halloween erklärt Anschober: "Nächstes Jahr kann wieder die Post abgehen", heuer solle man von Feiern absehen. Man müsse nun wieder Verantwortung füreinander übernehmen, "was wir brauchen, ist die Stimmung aus dem Frühling". Dann werde man keinen Lockdown brauchen. Auch die 50-Meter-Regel mit Alkoholverbot habe man treffen müssen, um ein Weiterfeiern nach der Sperrstunde zu verhindern.

Angesprochen auf die späte Veröffentlichung der Verordnung erklärte Anschober, dass es ihm persönlich wichtig sei, dass Maßnahmen wirken und nicht der Zeitpunkt, an dem die Verordnung in Kraft trete. Nun müsse man sich auf den Kampf gegen die Epidemie konzentrieren und "sich nicht mit Nebensächlichkeiten aufhalten". "Millionen von Menschen" seien von den Verordnungen betroffen, deshalb müsse man "diese Dinge sorgsam angehen". Das könne dann auch "zeitintensiver" ausfallen. Man habe jedenfalls ein "hochprofessionelles Paket" geschnürt.

Die Verzögerung habe sich auch aus noch offenen juristischen Fragen ergeben, erklärte Anschober. Die Klärung dieser sei wichtiger als der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Auch Kritik von SPÖ-Bundesländern, dass Infos nur an die ÖVP gegangen seien sollen, ließ Anschober nicht gelten. "Bei so etwas ist mir Parteipolitik sowas von egal."

Was in der neuen Verordnung geregelt ist

Mund-Nasenschutz: Beim Betreten öffentlicher Orte in geschlossenen Räumen (etwa eine unterirdische Passage) ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Das gilt auch für Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen. Dort muss auch am Sitzplatz eine Maske getragen werden.

Gesichtsschild: Der Mund-Nasen-Schutz muss künftig eng anliegen. Damit wird klargestellt, dass Gesichtsschilder oder Kinnvisiere nicht als Mund-Nasen-Schutz gelten.

Öffentliche Orte: Beim Betreten öffentlicher Orte im Freien ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten. Beim Betreten von öffentlich zugänglichen geschlossenen Räumen kommt dazu noch die Verpflichtung, eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und enganliegende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen.

Ausnahmen von der Abstandspflicht: In der Verordnung wird festgelegt, wann der 1-Meter-Abstand nicht gilt: zwischen Personen, die gemeinsam in einem Haushalt leben, innerhalb von Gruppen bis höchstens sechs Personen (plus maximal sechs minderjährige Kinder bis 18 Jahre), zwischen Menschen mit Behinderungen sowie im Flugzeug und in öffentlichen Verkehrsmitteln. Im Flugzeug und in öffentlichen Verkehrsmitteln ist ein Mund-Nasen-Schutz verpflichtend.

Gastronomie: In Lokalen wird die maximale Gruppengröße auf sechs Personen indoor (plus maximal sechs minderjährige Kinder bis 18 Jahre) und auf maximal 12 Personen outdoor (plus maximal sechs minderjährige Kinder bis 18 Jahre) verringert. Lokale mit mehr als 50 Sitzplätzen müssen ein Präventionskonzept vorlegen. Auch muss ein Covid-19-Beauftragter bestellt werden. Speisen und Getränke dürfen ausschließlich im Sitzen konsumiert werden.

Alkohol: Neu ist, dass nach der Sperrstunde alkoholische Getränke im Umkreis von 50 Metern um einen Gastronomiebetrieb nicht konsumiert werden dürfen.

Neue Obergrenzen für Veranstaltungen

Sechs Personen in geschlossenen Räumen, wenn es keine fixen Sitzplätze gibt, zwölf Personen bei Veranstaltungen ohne gekennzeichnete Sitzplätze im Freien.

1000 Personen bei Veranstaltungen mit fixen Plätzen indoor, 1500 Personen im Freien. Im Rahmen der Veranstaltungen gilt ein Verbot der Ausgabe von Speisen und Getränken.  

Chöre: Neu geregelt werden in der Novelle Proben und Aufführungen von Chören und Musikkapellen. Im Amateurbereich dürfen künftig nur noch sechs Personen indoor und 12 Personen outdoor teilnehmen. Im Profibereich besteht die Verpflichtung zur Erstellung eines Covid-19-Präventionskonzepts.

Begräbnisse: An Begräbnissen dürfen künftig bis zu 100 Personen teilnehmen. 

Sport: Die Verpflichtung zur Einhaltung des Mindestabstandes wird auch im Sport wieder eingeführt. Ausgenommen davon sind Sportarten, bei deren sportartspezifischer Ausübung es zu Körperkontakt kommt, sowie bei kurzfristig sportarttypischen Unterschreitungen (z.B. beim Überholen bei Laufsportveranstaltungen).

Alten-, Pflege- und Behindertenheimen: Beim Betreten gilt eine Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Zudem wird festgelegt, dass Besuche im Rahmen der Palliativ- und Hospizbegleitung jedenfalls zu ermöglichen sind.

Kommentare (99+)
Kommentieren
ArnoldH
2
3
Lesenswert?

....und wer hat's erfunden

....nein nicht die Schweizer haben diese Panikmache erfunden....es war der Kurz und seine Bubi's und Mädi's ....diese unfähige Bande sollte umgehen all ihrer Ämter enthoben werden und im vollen Umfang zur Rechenschaftsbericht gezogen werden ....

Super123
2
3
Lesenswert?

Traurig

Es ist Traurig wenn immer vor den Feiertagen verbote verhängt werden und die psychische Belastung der Manschen und deren Angst ( nicht vor Corona sontern der Regierung ) geschürt wird, hört auf mit der Panik mache und lässt uns wieder Leben .

samro
2
4
Lesenswert?

hier hat keiner angst vor der regierung

nur vor den dummen die uns grad zum abgrund fuehren!

wischi_waschi
4
5
Lesenswert?

Beste Aussage

Bleiben wir am besten zu Hause , sperren wir uns im dunklen Keller ein und das für die nächsten Monate, Jahre...….??????
Habt ihr alle einen Klopfer, es gibt nichts besseres als frische Luft , gehen , gehen und nochmals gehen.
Stärkt das Immunsystem, das wusste ich schon als kleines Kind.
Was da jetzt abgeht , geht auf keine Kuhhaut mehr , das Wort "Corona" kann ich einfach nicht mehr hören.
Bin echt sauer!!!!!

samro
4
4
Lesenswert?

was hat

walken in der natur mit partysaufen zu tun?

ich denke die coronijuenger meinen grad dass sich der rest der bevoelkerung einsperren soll damit sie ihr ruecksichtsloses verhalten so richtig toll durchdruecken koennen.
sicher nicht.

Hako2020
3
5
Lesenswert?

Die

Verdrossenheit der Bürger steigt wegen dem Chaos
das wegen immer neuer Gesetze angerichtet wird.
Die Regierung nennt die Verdrossenheit dann halt
Coronaleugnitis und Verschwörungspraxitis.

Lilithwashere
11
10
Lesenswert?

Neue Verordnung

Chaos wie gehabt... niemand kennt sich mehr aus... Es wird Zeit, dass die Regierung geschlossen zurücktritt und eine Expertenrgegierung übernimmt.

herwag
7
1
Lesenswert?

:-)))

... unter führung der roten schwachmatiker vielleicht ? - das chaos mit der pam und den blauen kann man sich vorstellen - das sind doch die wahren experten gggg aber nur im ankündigen und fordern !

samro
5
8
Lesenswert?

der

sie dann gern angehoeren moechten? :))))))))))))))))))))))

Lilithwashere
8
3
Lesenswert?

samro

Sich selbst "Grün" geben ist echt traurig.

Stony8762
5
6
Lesenswert?

---

'Nächstes Jahr kann wieder die Post abgehen'! Das sehe ich auch so! Aber so weit vorauszudenken ist von denen, die nicht weiter als bis zur eigenen Nasenspitze sehen wollen, zu viel verlangt!

Lilithwashere
4
6
Lesenswert?

Stony, der Blaue

Corona geht nicht weg. Das Virus bleibt uns erhalten.

Stony8762
10
5
Lesenswert?

---

Diese Warnung werden schon deshalb viele...missachten, weil sie vom 'Basti-Jünger Rudi' kommt! Sie wollen damit der 'bösen' Regierung was z'fleiss tun und kapieren nicht, dass sie damit UNS ALLE noch um eine Kantn'n tiefer reinreiten!

samro
18
18
Lesenswert?

wie das mit dem selbststaendigen handeln ist

zeigt beispiel 2 vom einkaufen beim hofer.
ein mann kommt ohne mns in das geschaeft und wird gleich vom anderen kunden gefragt wo denn sein mns ist? fetzerlverweigerer grinst und geht recht ignorant weiter.
er wird bei der kassa auch noch bedient und zahlt.
dann wird eine angestellte gefragt ob hier nicht auf jemand reagiert wird wenn einer keinen mns hat und auch noch kassiert also bedient wird.
antwort verkaeuferin: was soll ich machen? wen es stoert, der soll ihm das selber sagen(!!!!!!!!!!!!).
rueckantwort warum man denn kassiert statt es zu verweigern schliesslich waere es zumindest ultima ratio wenigstens hier das lustige tun abzubrechen?
keine weitere antwort der angestellten mehr.

ich frage mich auch hier wie soll das weitergehn? die lustigen gehn ganz ohne maske nun schon einkaufen, die anderen kunden sollen dann den lustigen die meinung sagen? bedient werden sie auch noch und damit positiv belohnt?
und alle sollen sich in deren aerosolen baden?
warum wird nicht gehandelt?

ArnoldH
1
2
Lesenswert?

es reicht leute

genau wer angst hat soll zuhause bleiben...und hört endlich auf euch von panik bzw. kurz und co auffressen zu lassen....

Ba.Ge.
8
3
Lesenswert?

Mein Beileid.

Die Verkäuferin muss stundenlang mit Maske teilweise auch körperlich etwas mehr arbeiten, sie muss sich mit den Masken-Verweigerern rumschlagen (die arbeitet wahrscheinlich nicht erst seit gestern dort und Maskenverweigerer gibt es schon solange es die MNS-Pflicht gibt) und als Belohnung kommen sie dann daher...

samro
5
6
Lesenswert?

ja sicher

wir koennen auch alle den mund halten und schaun wie uns die fetzerlverweigerer gesamt auf den kopf .....

Stony8762
6
4
Lesenswert?

samro

Versuch es mal, so einen aus dem Geschäft zu drängen! Der zeigt dich glatt wegen Misshandlung an!

samro
8
3
Lesenswert?

ja habens recht

ich geb dem husten ja recht aber bei einem gewissen tempo merken die das ja nicht oder es tangiert sie nicht weil sie ja nicht neben einem stehn sondern eben rennen.
das ist wirklich extrem wenn dann einer ohne maske schnaufend durch ein geschaeft rennt.

aber die geschaefte koennen jetzt auch nicht zu schaun. oder noch besser die anderen kunden sollen den auffordern dass er eine maske traegt. ist zwar wichtig dass man den mund aufmacht und sich aufregt aber das geschaeft selbst ist auch gefragt.
und die steigerung ist auch noch dass man mit dem sich auffuehrn noch ans ziel kommt. also einkaufen und zahlen.
das kanns nicht sein.

auffordern und wenn er nicht geht wird auch nicht kassiert.
und wenn das nicht fruchtet dann security her die ohne maske nicht einlaesst. so kanns jetzt echt nicht gehn.

wischi_waschi
1
5
Lesenswert?

samro

Ihnen geht's aber schon gut...…..
Hallo , was geht den da ab, wen ich keine Maske trage bekomme ich Schläge oder was...…..

samro
4
0
Lesenswert?

hoerens auf mit ihrer polemik

und ihrem hetzen!

samro
3
0
Lesenswert?

wo ist von schlaegen die rede?

aber wir lassen uns jetzt von den verharmlosern aufzwinegen wie die leben wollen??

SoundofThunder
10
6
Lesenswert?

😏

Da fange ich neben ihn einfach an zu husten. Was glauben Sie wie schnell die Verweigerer weg sind.😉

samro
7
3
Lesenswert?

richtige srategie

stimmt und auch von mir als strategie aeusserst empfohlen aber wenn einer durch ein geschaeft recht schnell geht ist ihm das leider auch egal. aber durchs schnelle gehn noch mehr atemluft ausgestossen( auch klar). also fuer eh alle noch bessere voraussetzungen.

aber sonst perfekte strategie. :)

Stony8762
4
4
Lesenswert?

SoundofThunder

Ja, wenn's um sie selbst geht, machen sie sich an, diese...

metropole
22
8
Lesenswert?

Anschober

Anschober die Schlaftablette par excellence kann seine BL BLA Appelle für sich behalten.Die Bevölkerung steht nicht unter seiner Kuratel und ist noch zum selbständigen denken und Handel befähigt. Si tacuisses ..

 
Kommentare 1-26 von 260