Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Trotz VerschärfungTreffen in der Privatwohnung von Sechs-Personen-Regel ausgenommen

Wegen der Ausnahme für den privaten Wohnbereich im Covid-Maßnahmengesetz gibt es auch weiterhin keine Handhabe gegen "Corona-Partys". Die Regierung ruft aber dazu auf, sie trotzdem zu unterlassen.

Die Bundesregierung in ihrer Besprechung mit den Landeshauptleuten
Die Bundesregierung in ihrer Besprechung mit den Landeshauptleuten © APA/BKA/Andy Wenzel
 

"Das gilt überall", hat Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) bei der Ankündigung der neuen Corona-Verschärfungen am Montagvormittag erklärt. Gemeint war die größte Neuerung der Corona-Regeln, die ab Freitag in Kraft treten soll: die Beschränkung von Veranstaltungen und privaten Zusammenkünften in Innenräumen auf maximal sechs Personen (bzw. zwölf Personen im Freien). "Das betrifft das Restaurant genauso wie den Yoga-Kurs", so Kurz. Ausgenommen sind nur Veranstaltungen in beruflicher Ausübung und Begräbnisse.

Kommentare (25)
Kommentieren
stellaharry
3
1
Lesenswert?

Irreführende Schlagzeile-Kleine

6- Personen-Regel

Lieber Herr Renner, Unterscheiden wir einmal zwischen Berichtendem und Berichterstatter: Was war der Inhalt des Gesagten, in welchem Kontext steht es, was war der Sinn der dahinter liegenden Überlegungen und lassen wir einmal unsere eigene Meining dazu und zum Berichtendem beiseite.
Sie werden dann wohl, nachdem Sie die ganze PK gehört und zu verstehen versucht haben, nicht auf Ihre Schlagzeile kommen, die da gelautet hat: " Treffen in der Privatwohnung von Sechs-Personen-Regel ausgenommen" , sprich, dort können wir ruhig weiter machen, wie und was wir wollen.

maexx558
10
7
Lesenswert?

Mein Garten

Mein Keller, mein Grundstück sind rechtlich alles privat. Dort kann ich feiern mit wievielen Personen ich will.
Dieser Bereich ist verfassungsrechtlich geschützt liebe KLZ. Bitte keine Fake News verbreiten!

herwig67
4
8
Lesenswert?

Garten ist kein Wohnbereich

Der VfGH hat ausschließlich den Wohnbereich gemeint. Die Verordnung des Landes Salzburg zielt genau darauf ab....Garten und Keller oder Garage sind zwar privat, aber eben kein Wohnbereich. Somit gilt dort die 12 Personen bzw. 6 Pers. Regel. Übrigens hat die KLZ nur die Salzburger Verordnung zitiert. Also nix mit Fake News.

onyx
6
15
Lesenswert?

Seltsam

Nur die Prostitution bleibt von all den Verschärfungen und Maßnahmen stets unberührt. Sind Bordelle mittlerweile „systemrelevant“?

erihugo
0
1
Lesenswert?

Seltsam

Dort muss ja niemand zwingend hin

Hazel15
10
29
Lesenswert?

Zum Wohnen ungeeignet?

Keller, Garagen, Scheunen, Werkstätten, Ställe udgl., wer legt das fest. Ich kann sehr wohl hier wohnen, und warum soll es hier nicht möglich sein?
Schon etwas von einem privaten häuslichen Bereich gehört, der fängt nähmlich an meiner Gartentür an, und hört für "Vater Staat" genau da auf. (Außer bei Gefahr in Verzug oder mittel Durchsuchungsbefehl!!) Auf diesem Grundstück wohne ich, ob Garage, Stall, Werkstätte udgl. was ich da mache ist ganz alleine meine Sache, solange ich keine Lärmbelästigung betreibe.

Mein Graz
7
8
Lesenswert?

@Hazel15

Angenehme Wintermonate in der unbeheizten Garage, im feuchten Keller oder im zugigen Stadl.

Hazel15
5
6
Lesenswert?

Angenehme Wintermonate

Habe ich, meine Garage hat Heizkörper. Nebenan ein kleines Gartenhäuschen für locker 15 Personen, natürlich mit Heizung, unter meiner gepflasterten Einfahrt befinden sich Heizungsrohre auf fünf Grad eingestellt(kein Schneeräumen), im Keller ist meine Zentralheizung. ein großes Bad , eine nette kleine Bar. Auf dem Land lässt sich halt einfach gemütlich leben.

Mein Graz
0
5
Lesenswert?

@Hazel15

Dann brauchst dir ja keine Sorgen machen, denn das IST Wohnbereich!

Es steht doch ausdrücklich da "privater Wohnbereich", und so wie du es beschreibst sind die Nebengebäude zum Wohnen ausgebaut.

Beheizte Einfahrt? Nobel geht die Welt zu Grunde! 😉 Außer du heizt mit Erdwärme und selbst erzeugtem Strom mittels Fotovoltaik am Dach...

stellaharry
27
16
Lesenswert?

Katastrophal-Kleine Zeitumg

Welch sinnverfälschender Schlagzeile: "Trotz Verschärfung Treffen in der Privatwohnung von Sechs-Personen-Regel ausgenommen*. Wer die PK heute gehört hat, weiß, dass die 6 Personen-Regel auch auf einen Privathaushalt anzuwenden ist, nicht aber - aus gesetzlichen Gründen - von der Polizei kontrolliert werden darf. Aber man sieht: Auch Journalisten in der Kleinen verlieren das Wesentliche aus den Augen, stiften Verwirrung und machen sich somit mitverantwortlich dafür, dass sich nicht alle bei der Bekämpfung der Krankheit und der damit verbundenen Probleme mithelfen.

KleineZeitung
2
37
Lesenswert?

Sechs-Personen-Regel

Sehr geehrter "stellaharry",
ich darf Sie - und den Bundeskanzler - korrigieren: Wie Sie in §1 Abs 1 Z 3 Covid-MaßnahmenG nachlesen können, ist der private Wohnbereich von der Verordnungsermächtigung des Gesetzes ausgenommen. Solange die Koaliton keine Novelle zu dem Gesetz beschließt, kann Minister Anschober für diesen Bereich keine Maximalzahlen bzw Auflagen verfügen.
Im Endeffekt läuft es aber auf dasselbe hinaus: Im Wohnbereich wird nicht kontrolliert oder gestraft - und empfehlenswert sind Treffen in Zeiten wie diesen so oder so nicht, egal ob bei Strafe verboten oder nicht.

Beste Grüße,
Georg Renner

stellaharry
4
1
Lesenswert?

6- Personen-Regel

Lieber Herr Renner, Unterscheiden wir einmal zwischen Berichtendem und Berichterstatter: Was war der Inhalt des Gesagten, in welchem Kontextsteht es, was war der Sinn der dahinter liegenden Überlegungen und lassen wir einmal unsere eigene Meining dazu und zum Berichtendem beiseite. Sie werden dann wohl, nachdem Sie die ganze PK gehört und zu verstehen versucht haben, nicht auf Ihre Schlagzeile kommen, die da gelautet hat: " Treffen in der Privatwohnung von Sechs-Personen-Regel ausgenommen" , sprich, dort können wir ruhig weiter machen, wie und was wir wollen.

go68
2
21
Lesenswert?

Hirnschmalz ist angesagt

Meine Meinung ist, wenn jeder sein kleines Hirn einschalten würde
hätten wir das halbe Problem.
Wenn die so beliebten Feierlichkeiten in privaten Haushalten stattfinden,
dann frage ich mich wie die Regierung das alles stemmen wird, wenn die
Steuereinnahmen fehlen.
Nur eines muss uns allen klar sein, die Rechnung bezahlen wir Kleinen!!!!!
Oder??

HandaufsHerzal
4
30
Lesenswert?

So sieht aus!

"Bei Zusammenkünften in Privatwohnungen werde die Polizei weder Nachschau halten noch Strafen nach dem Covid-Gesetz verhängen."

...das ist auch gefälligst gut so... wo kämen wir denn da hin?! Die Polizei hat auch immerhin noch andere und WICHTIGERE Aufgaben meine ich!!!!!!!!!!

ModellR2d2
36
36
Lesenswert?

ein Ausgangsverbot

wie in Slowenien (21.00h-6.00h) würde gewisse private Abendveranstaltungen schon sehr stark eindämmen.

Schauen wir, was da noch notwendig wird. Viele werden und wollen sich einfach nicht einhalten. Das Problem dabei, den richtigen Zeitpunkt dies abzustellen sollte man nicht übersehen.

gb355
13
16
Lesenswert?

Na,ja

....und gerade das haben unsere Regierenden bis jetzt bekritelt...was nun: ist das Treffen ob Garten oder Haus
CORONA HOTSPOT oder doch nicht????Erinnerung: Osterwarnungswirrnis🥀

Stony8762
4
9
Lesenswert?

gb355

Da hat es nur bei Denkschwachen Verwirrnisse gegeben!

UHBP
60
48
Lesenswert?

Kleine Umfrage

Eine Party im privaten Garten mit mehr als 12 Personen ist verboten
Eine Party im privaten Haus mit mehr als 12 Personen ist erlaubt
Logisch?
Ja: Roter Daumen
Nein: Grüner Daumen

Stony8762
10
17
Lesenswert?

UHBP

Niemand sagt, dass eine Party mit mehr als 12 Personen im Privathaus erlaubt oder verboten wäre! Es wird nur nicht kontrolliert! Eigentlich sagt das der eigene Hausverstand und die Eigenverantwortung, dass sowas nicht sein sollte! Aber bei den Feierwahn-Infizierten ist beides Mangelware!

Stony8762
7
18
Lesenswert?

---

Privates Haus = Wohnbereich
Privater Garten = kein Wohnbereich!
Damit wird der Privatsphäre Genüge getan!
Und ausserdem ist von 6 Personen die Rede! Aber warum regt ihr euch auf? Ihr haltet euch ja sowieso an keine Vorschriften, also werden euch wohl auch die neuen nicht jucken!

Mein Graz
7
18
Lesenswert?

@UHBP

In deiner Wohnung darfst du tun und lassen was du willst. Du kannst rauschende Feste feiern, die Leute übereinander stapeln, du kannst die Gäste abbusseln usw.
Was du nicht solltest: Lärm machen. Denn dann kann die Polizei kommen und nachsehen.

Ob es klug ist und gesunden Menschenverstand zeigt ist eine andere Frage.

Davon, dass im privaten Bereich im Freien mehr als 12 Personen verboten sind konnte ich nichts lesen. Vielleicht habe ich auch nicht genau genug geschaut?

Amadeus005
4
27
Lesenswert?

Eine Party mit mehr ist verboten

Nur im eigenen Haushalt wird generell nicht eingegriffen. Da ist der Hausverstand „Gesetz“. Nur stehen Naturgesetze immer über Bundesgesetzen. Das gilt für den Virus und die Dunmheit der Menschen.

herwag
18
12
Lesenswert?

!!!

frag doch die pam !

romagnolo
4
45
Lesenswert?

Party im Garten mit 12 Personen ist erlaubt,

weil sie bei diesen Temeparaturen spätestens nach 15 min vorbei ist :-)

Helga Baurecht
5
24
Lesenswert?

würd ich nicht sagen....

mit Heizschwammerln geht das locker!