AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Von Partei suspendiert So trennten sich Strache und FPÖ innerhalb von 12 Stunden

Ex-FPÖ-Chef Strache verkündet seinen politischen Rückzug, die Partei suspendiert ihn trotzdem. Eine Trennung in 12 Stunden im Rückblick. suspendiert

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache
Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache © (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
 

In eine Wiener Innenstadt-Vinothek, in der FPÖ-Funktionäre abends gerne ein Gläschen heben, hatte Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache die Medien an diesem Vormittag bestellt. Pünktlich nimmt der gefallene Held der Freiheitlichen vor dem mit Mikrofonen vollgestellten Tisch Platz – und beendet zehn Minuten später seine 15-jährige politische Karriere.

Kommentare (7)

Kommentieren
paulrandig
1
1
Lesenswert?

Schade!

Ich hätte gerne, dass Strache politisch aktiv bleibt. Damit würden sich rechts außen unterschiedliche Wolfsrudel bilden, die jahrelang damit zu tun hätten, sich gegenseitig zu zerfleischen. Das wäre mir lieber als ein kreidefressender Dauergrinser im Schafspelz vor der Kamera, hinter dem das Rudel geeint und hungrig lauert.

Antworten
Lodengrün
0
6
Lesenswert?

Was für ein TamTam

Da hat jemand im nüchternen Zustand (nachgewiesen) Österreichs System kippen wollen und wir liefern ihm einen Abschied der eigentlich keiner ist wie weiland dem alten Kaiser. Er hat sich selbst suspendiert und keinen Zweifel gelassen das er ein Revival vorhat. Es gibt nicht wenige Österreicher die ihn wegen der Aussagen auf dem Ibiza Video gerne vor Gericht sehen möchten. Alle erkennen seine Schuldumkehr und die wieder und wieder vorgetragene Spekulation der Machenschaft des finsteren Mächtespiels von innen und außen. Dem Mann sollte kein Foto oder Zeile gewidmet werden. Er war unehrlich, belog und täuschte uns über Jahrzehnte.

Antworten
pianofisch
0
8
Lesenswert?

Die liebe Familie

Diese kranke Wort-Gülle von der „Freiheitlichen Familie“ klingt schon so richtig nach Burschenschaft und irgendwie mafiös.

Total von gestern ohne Antworten für morgen.

Antworten
Ichweissetwas
2
1
Lesenswert?

na endlich haben wir´s geschafft, dass

der böse Strache raus ist......, und wer glaubt wirklich, dass es jetzt besser wird??

Antworten
koeflach
1
13
Lesenswert?

Theater

Ist ja alles nur Theater, damit die Fbö besser dasteht.

Antworten
Lodengrün
0
6
Lesenswert?

Wer trennt sich

wenn man jemand in Ruhe stellt. Man installiert einen Schläfer. Gudenus war stets ein rotes Tuch für mich, hier aber trat er aus der Partei aus und hat doch so etwas wie Rückgrat. Er eierte nicht herum sondern zog den Schlussstrich.

Antworten
SoundofThunder
1
48
Lesenswert?

😏

Das Ibiza Video ist eine massive Verleumdung? In Bild und Ton! Das Video ist echt und ganz sicher keine Verleumdung. Tschüss mit Ü!

Antworten