AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wie tickt Philippa Strache?Frau des Ex-FPÖ-Chefs: „Ich hatte und habe relativ viel Ahnung“

Straches Frau Philippa wollte auf ihr Mandat zuerst verzichten, nun will sie es aber doch annehmen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
++ ARCHIVBILD ++ FPOe: PHILIPPA STRACHE
Philippa Strache, die dritte Frau Heinz-Christian Straches © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Die FPÖ ringt mit der Frage, wie sie sich abnabeln soll von ihrem ehemaligen Obmann Heinz-Christian Strache. Unklar ist auch, wie es mit Straches Ehefrau Philippa weitergeht. Ihr steht nach aktuellem Stand ein blaues Mandat zu. Dieses wollte sie aufgrund der „immer stärkeren innerparteilichen Anfeindungen gegen meinen Mann“ zuerst nicht annehmen, nun verkündete sie gegenüber Oe24, dass sie das Mandat doch annehmen möchte.

Kommentare (6)

Kommentieren
3770000
0
13
Lesenswert?

Auf die Straches ist Verlass

Philippa Strache soll unbedingt das Mandat nehmen!. Das ist super. Diese Strache-Partie wird der FPÖ noch viele Monate schaden.

Antworten
alberewrm
0
17
Lesenswert?

Ihr blaues Mandat will sie nun aber nicht annehmen ...

Und wer soll nun Haus und Wohnung finanzieren. Gar der Herr Gemahl? Naja, gibt ja die AKtion 20000 oder war da etwas?

Ich weiß schon: Schadenfreude ist pfui!
Allein ...

Antworten
alberewrm
3
11
Lesenswert?

Die Reihenfolge der Wichtigkeit bei Fellner?

"Society-Themen, das Wetter und die Nachrichten."

Antworten
UVermutung
25
1
Lesenswert?

Frau Strache, Sie sollten das Mandat annehmen, ...

Sie sind sicher besser qualifiziert als jede/r die/der sonst diesen Sitz bekommt.

Antworten
alberewrm
2
6
Lesenswert?

Aha!i

Man kennt also alle? Naja, gleichwertig oder besser als jede(r) andere Blaue mag schon stimmen ...

Man braucht ja dann nur "Asylant", "Chemtrails" oder "stichhaltige Gerüchte" schreien. Dann vertritt man schon sein Wählerschaft.

Ist wirklich nicht allzu schwer, könnt' ich auch. Bietet mir aber leider niemand um € 8k+/mtl. an.

Schade.

Muss aber auch keinen Unvermittelbaren miterhalten.
Zum Glück!

Antworten
Michaelk2020
0
20
Lesenswert?

wirklich?

Die Betonung liegt wahrscheinlich auf „relativ“!

Antworten