AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kurz im Sommergespräch"Alles hat rechtskonform stattgefunden"

ÖVP-Chef Kurz weist den Vorwurf der doppelten Buchführung zurück. Sonst kaum Neuigkeiten zu Koalitionsbildung oder Klimaschutz im Sommergepräch des ORF. Migration wurde mit keinem Wort erwähnt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

zur Nationalratswahl 2019

6 Wochen gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Sebastian Kurz im ORF-Sommergespräch
Sebastian Kurz im ORF-Sommergespräch © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Unter dem Eindruck von jüngsten Enthüllungen des „Falter“, dass die ÖVP auch in diesem Wahlkampf die erlaubte Wahlkampfobergrenzen von rund sieben Millionen Euro überschreiten wolle, war ÖVP-Chef Sebastian Kurz zu Gast im ORF-Sommergespräch bei Tobias Pötzelsberger. Laut „Falter“ wolle die Volkspartei neun Millionen Euro ausgeben. Basierend auf Excel-Dateien will die ÖVP, so die Wochenzeitung, 6,35 Millionen Euro als Wahlkampfspenden ausweisen, 2,62 Millionen sollen nicht eingerechnet werden. Bekanntlich müssen nur jene Kosten eingerechnet werden, die nach dem Stichtag zu Buche schlagen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

heri13
4
9
Lesenswert?

Natürlich ist alles Gesetzeskonform!

Nach dem Gesetz des Blenders kurz.
Das sommergespäch mit kurz hat gezeigt .
das der Herr selbstgefällig,überheblich,und Verlogen war.

Antworten
Gotti1958
4
12
Lesenswert?

NEU

Seit Montag neu im ORF : Der Fernsehprediger, eine Serie mit unendlichen Folgen, in denen aber immer dasselbe gesagt wird.

Antworten
Balrog206
3
3
Lesenswert?

Hat

er sich von dir angeschaut !

Antworten
maexchen85
3
12
Lesenswert?

Der nächste Herr Supersauber!

Die Horten überweist halt 19*49.000,-, die Buchhaltung wird halt zwecks Wahlkostenverschleierung "adaptiert" und mit süffisanter Arroganz und Überheblichkeit wird das mal nebenbei vom Tisch gewischt. Nebenbei ein bisschen Schreddern... Keine Ahnung was da noch alles mit der Zeit ans Tageslicht kommen wird. Mir schwant Übles

Antworten
Lodengrün
4
10
Lesenswert?

Wenn jemand schon gegen etwas ist

dann sollte man meinen er wäre der erste der das dann nicht macht. Nicht so unser Herr Kurz.

Antworten
Apulio
5
16
Lesenswert?

Die ständige Behauptung

alles ist Gesetzeskonform stimmt nicht ganz, Wahlkampfkostenüberschreitung ist gesetzlich verboten.

Antworten
Hildegard11
0
5
Lesenswert?

Gesetzeskonform

Müsste eigentlich selbstverständlich sein. Ständige Betonung desselben macht direkt verdächtig.

Antworten
crawler
2
5
Lesenswert?

Das ist ja

gerichtlich strafbar. Warum lamentieren sie nur und zeigen nicht an? Sie wissen genau, dass sie damit ebenso scheitern würden wie Pilz mit der Schredderei gescheitert ist.

Antworten
umo10
0
17
Lesenswert?

Das wichtigste ist der mündige Staatsbürger

Der ist immer die moralische Instanz im Staat.

Antworten
SoundofThunder
4
13
Lesenswert?

ÖVP Kostenplanung

Was ist der Unterschied zwischen Soll-Wahlkampf und Nicht-Wahlkampf? Der Nicht Wahlkampf überschreitet die Wahlkampfkostenobergrenze. Dazu gehört auch die Bergauf Tour,Familienfeste,Fotoalben mit der KurzIV Österreichweit "Nicht Wahlkämpft".

Antworten
BernddasBrot
3
21
Lesenswert?

Bemerkenswert Filzmaiers Reaktion in der ZiB 2.

Jede Partneragentur würde einen Risikoaufschlag verlangen , wenn da steht 33 Jahre und bereits 2 x geschieden....chapeau

Antworten
Windstille
18
6
Lesenswert?

Gibt es Gesetze oder nicht?

Verstehe schon, dass die Linken unbedingt einen Skandal haben/sehen/ wollen, aber wozu gibt es Gesetze? Wenn diese eingehalten werden, ist alles korrekt - gilt ja auch für jede Privatperson.
Wo also ist das Problem? Die Roten finanzieren ja auch einen Großteil ihrer Wahlkämpfe mit Geldern der AK oder Gewerkschaft oder sonstigen Vereinen - sind dazu Zwangsbeiträge da? Oder schaut einmal ins rote Wien, was dort abgeht - Stichwort Donauinselfest.

Antworten
wintis_kleine
0
7
Lesenswert?

Dazu nur ein Satz

Die Moral beginnt dort wo das Recht endet.

Antworten
X22
2
10
Lesenswert?

Was sind Gesetze, es sind Regeln, Gebote, Verbote die auf Grund von Erfahrungen erstellt werden

Selbst Kurz hat gestern gesagt, das eben Gesetze geändert gehören um Gewisses besser zu machen, er hat auch gesagt, dass für seine Gschichterln alles im Rahmen der Gesetze fällt und er ja auch dafür ist manches zu ändern, sodass es nicht mehr passiert.
Wie passt beides zusammen auf der einen Seite nütze man die Gesetzeslage bis aufs Letzte aus und auf der anderen spielt man Moralapostel mit "ja wenns nach mir ginge".

Antworten
Apulio
2
13
Lesenswert?

Nur zugeben was 100% nachgewiesen wird,

von woher kennen wir das????

Antworten
SoundofThunder
2
13
Lesenswert?

🤔

Als dem KHG ein Foto vorgelegt worden ist dass er sich mit Julius Meinl auf einer Yacht getroffen hat? KHG hatte es bis dahin bestritten!

Antworten
voit60
4
16
Lesenswert?

19 mal 49.000 Euro

alles klar, entspricht absolut dem Gesetz. Widerlich ist es trotzdem.

Antworten
Begl
5
17
Lesenswert?

Sollte Basti

wieder BK werden dann wette ich darauf das diese keine 5Jahre hält! Er hat nun schon mehrere Regierungen auf dem Gewissen ( Sorry habe ich vergessen: das hat er ja überhaupt nicht ) und jetzt ist er vor den Wahlen nochmals beteiligt die Regierung in der Steiermark zu kippen.... Also wenn das alles Professionell ist verstehe ich Welt nicht mehr! Österreich 🇦🇹 braucht scheinbar noch ein wenig Desaster mehr in der Kurz Politik!

Antworten
Gotti1958
0
3
Lesenswert?

Begl

Bei dieser Wette setzt ja niemand dagegen.....

Antworten
X22
4
17
Lesenswert?

Man muss schon zuhören bei Kurz, dann kommt man im Grunde zum Schluss, irgendwas ist unstimmig

zB.: Bei den Wahlausgaben (Falter) ; Kurz, ich habe bei der Fahrt ins Studio kurz drübergeschaut und am Ende des Gesprächs geht er auf die Details mit die Kugelschreiber ein. Und die sind ja auch eine eigene Sache, verständlich ist mir, dass man solche Materialien wie Kugelschreiber, Feuerzeuge, Kappen und was es so alles gibt, als Promotionmaterial immer verwendet, nur wie rechnet man ab, dabei ist es egal wann es bestellt und bezahlt wurde, die Frage ist wann und wofür wurde es verwendet, für ein Sommerfest, für eine Parteiveranstaltung oder eben für Wahlwerbung, wirds dort verteilt so soll es auch dort in Summe verbucht werden. Macht man es anders ist es für mich zB. nicht richtig verbucht worden

Antworten
maexchen85
2
12
Lesenswert?

Richtig! oder anders gesagt:

Man biegt sich die Buchhaltung zurecht, wie es einem gefällt. Aber: Es ist sicher ist alles supersauber...

Antworten
fortus01
4
11
Lesenswert?

"Wenn ich Spenden intransparent

sammeln würde, dann könnten Sie mit Recht annehmen, .....dass es da den Versuch gibt, Politiker zu kaufen" - das ist O-Ton St. Sepatzdian vor 2017, aber wenn ich die Spenden in Tranchen am Rechnungshof vorbeischwindle, dann ist das völlig korrekt und ein ganz normaler Vorgang!
Das Problem, dass der jungen Mann hat, ist, dass die Herrschaften die fast 7 Mio. für zumindest eine ganze Legislaturperiode hingelegt haben und nicht für 17 Monate.

Antworten
wintis_kleine
7
21
Lesenswert?

Eigentlich ist es für mich schon nicht mehr von Relevanz

was aus dem Munde dieses ehemaligen Kanzlers kommt.
es ist ganz einfach : ICH GLAUBE IHM NICHT!
Und ob das was er sagt nun rechtskonform ist oder nicht, hat mich noch lange nichts mit GERECHTIGKEIT und MORAL zu tun.
Wir brauchen wieder politische Vertreter mit einer moralischen Verantwortung für das Land und seine Leute.
Wir brauchen politische Vertreter die Vision für unser Land haben und sich nicht als SELBSTDARSTELLER jeden Tag auf neue beweihräuchern lassen.
Wir brauchen endlich wieder politische Vertreter denen man auch Glauben schenken kann und die für sich so etwas wie Vertrauenswürdigkeit ausstrahlen.

Leider ist von denen derzeit weit und breit nichts zu sehen und so sind wir als Wähler damit konfrontiert, das "geringste Übel" zu wählen und nicht das "vermeintlich Beste".

Es tut mir in der Seele weh, dass es mit der Demokratie so weit gekommen ist.

Antworten
crawler
7
6
Lesenswert?

Wenn Sie von politischen Vertretern

mit Moral und Gerechtigkeit sprechen, wäre es gut auch Namen zu nennen. Ich habe mich bemüht und auch die Sommergespräche noch einmal durchgeackert, habe aber keine adäquate Persönlichkeit gefunden. Die meisten glauben auch nicht. Das was sie sagen...

Antworten
wintis_kleine
1
4
Lesenswert?

@crawler

Bitte genau lesen: Vorletzter Absatz meines Posts: Es gibt weit und breit keinen!

Antworten
donots1
1
16
Lesenswert?

Wieder

ein supersauberer ?

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 63