AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Live-Blog unseres EU-Korrespondenten Andreas LiebEin Sommer wie nie in Brüssel

Unser Brüssel-Korrespondent Andreas Lieb versorgt Sie in seinem Live-Blog laufend mit Insider-Informationen, spannenden Hintergründen und kuriosen Schmankerln aus der EU-Hauptstadt.

© 
 

24. Juli, 22.00 Uhr - Hitze und Arbeit ohne Ende

Der Sommer in Brüssel ist in mehrfacher Hinsicht ungewöhnlich. Zum einen, weil es seit Wochen so heiß und so trocken ist, wie schon seit Jahren nicht mehr. In Belgien, das eigentlich bekannt für seinen Dauerregen ist, sind die Rasenflächen ausgedörrt wie Steppenflächen in Mittelmeerländern, die Temperaturen variieren zwischen unerträglich heiß und tropisch-schwül und viele fragen sich, warum es nicht mehr Freibäder gibt (vor allem jene, die keinen Pool im Garten haben).

Zum anderen aber ist anders, dass die Arbeit im EU-Viertel nicht wie sonst von einem Tag auf den anderen eingestellt wird, sondern zahlreiche Beamte und Experten immer noch da sind und es möglicherweise auch bleiben. Es gibt einfach zu viele Themen, die keinen Aufschub zulassen. Die Migrationsfrage, beim Juni-Gipfel zum Thema Nummer eins erkoren, kann nicht auf die lange Bank geschoben werden. Soeben präsentierte die Kommission einen Vorschlag dazu, der noch im Sommer zumindest im kleinen Rahmen getestet werden soll. Der Handelsstreit um die Zölle ist ebenfalls nichts, was man auf den Herbst vertagen kann. Da steht zu viel auf dem Spiel. Und dann noch der Brexit, der auf ein "Alles-oder-nichts"-Szenario zusteuert und wo inzwischen schon jeder einzelne Tag kostbar erscheint. Und in allen Lagern laufen inzwischen schon die Vorbereitungen für die Europawahlen an.

Kommentare (3)

Kommentieren
clubderbunten
9
11
Lesenswert?

Falsches Verständnis der Medien

Die Medien Europas vermitteln ein völlig verkehrtes und absurdes Bild von Europa.
Warum werden hier bei EU Treffen ständig die Staatsoberhäupter gezeigt. Merkel , Macron und Kurz etc.
Die EU Kommission hat für alle Belange Ihre Kommisare. Dort laufen die Fäden zusammen - und nicht bei den Staatsoberhäuptern.
Zeigt endlich auf den Fotos - die Kommisare - und keine Staatoberhäutern die ohnehin nur ihren nationalen Vorteil suchen.
Wir brauchen Ent - Nationalisierte Entscheidungen - und die europäischen Medien stehen diesbezüglich diesem höchsten Gut -Ent Nationalisiert- komplett im Wege.
Leider müßt ihr europäische Medien daher den Vorwurf gefallen lassen - das ihr viel zu Nationalorientiert berichtet - und daher Europa unglaublich im Weg steht und daher Europaverhinderer seid.
club der bunten

Antworten
Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Und äh, wer besetzt die

Kommisare?

Antworten
hermannsteinacher
3
4
Lesenswert?

Elias-

Mazedonien,
auch nicht schlecht!

Antworten