Corona-AnstiegMehr als 1000 Neuinfektionen in 24 Stunden

Zum ersten Mal seit Mai wurden in Österreich wieder mehr als 1000 Neuinfektionen gemeldet. Das ist der höchste Wert seit drei Monaten. Eine Anpassung der Maßnahmen wird jetzt geprüft.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Coronatestlabor in Wien © AP
 

Binnen 24 Stunden wurden laut Dashboard von Gesundheits- und Innenministerium exakt 1005 neue Fälle gemeldet. Auch in der Steiermark wurden erstmals seit mehr als drei Monaten wieder mehr als 100 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Vor einer Woche waren es noch 563 neue Fälle. Insgesamt gab es mit Freitag in Österreich 7717 aktive Fälle, um 1815 Fälle mehr als vor exakt einer Woche. Die Sieben-Tages-Inzidenz ist landesweit binnen einer Woche von 38,1 auf 55,6 Fälle je 100.000 Einwohner gestiegen.

Todesfall gab es keinen, aber die Zahl der Patienten in Spitälern steigt weiter leicht an. Im Vergleich zum Vortag müssen auf den Normalstationen um fünf Patienten mehr behandelt werden, auf den Intensivstationen sank die Zahl der Coronapatienten allerdings um drei. 48 Menschen brauchen derzeit intensivmedizinische Betreuung. Insgesamt 205 Menschen waren hospitalisiert.

Insgesamt wurden in den vergangenen 24 Stunden 357.615 PCR- und Antigenschnell-Tests durchgeführt. Davon waren 61.935 PCR-Tests. Die Positiv-Rate der PCR-Tests betrug 1,62 Prozent. Dieser 24-Stunden-Wert liegt über dem Schnitt der vergangenen Woche von 1,1 Prozent.

Seit vergangenen Donnerstag starben acht Menschen an den Folgen einer Infektion. Insgesamt hat die Covid-19-Pandemie seit Ausbruch 10.753 Tote in Österreich gefordert.

Maßnahmen werden überprüft

"Wie erwartet steigen die Infektionszahlen aufgrund der Delta-Variante weiter an. Die Lage in den Spitälern ist derzeit noch nicht besorgniserregend, aber wir müssen uns gut auf den Herbst vorbereiten", kommentierte Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) auf APA-Anfrage die jüngste Entwicklung. Die ersten Schritte habe man bereits gesetzt: "Ab Sonntag ist der 3-G-Nachweis erst bei vollständiger Grundimmunisierung, also ab dem zweiten Stich, gültig. Wir prüfen derzeit, ob weitere Anpassungen der Maßnahmen notwendig sind."

Klar sei, "dass die Maske ein maßgebliches Instrument in der Pandemiebekämpfung bleibt und auch das Testen eine wichtige Rolle spielt", bekräftigte der Minister. Den besten und nachhaltigsten Schutz biete allerdings die Impfung: "Ich appelliere daher einmal mehr an alle Menschen, die noch nicht geimpft sind, und ganz besonders an die Jungen: Bitte lasst euch impfen, denn dadurch schützt ihr nicht nur euch selbst - auch vor langfristigen Folgen - , sondern auch euer Umfeld."

Impfungen unter Wochenschnitt

Am Donnerstag wurden österreichweit etwas weniger Impfungen als im Wochendurchschnitt durchgeführt: 29.326 Stiche kamen gestern hinzu. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfpasses 5.379.440 Menschen bereits zumindest eine Teilimpfung erhalten: Das sind 60,2 Prozent der Bevölkerung. 4.954.254 und somit 55,5 Prozent der Österreicher sind bereits voll immunisiert.

In Prozent ist die Zahl der Vollimmunisierten im Burgenland (62,2 Prozent) am höchsten, gefolgt von Niederösterreich (59,5 Prozent), Vorarlberg (56 Prozent), Tirol (54,5 Prozent), Steiermark (54,1 Prozent), Wien (53,2 Prozent), Salzburg (52,9 Prozent) und Kärnten (52,8 Prozent). Schlusslicht ist weiterhin Oberösterreich mit 51,6 Prozent an Vollimmunisierten. Die größte Differenz zwischen der Anzahl an Menschen mit Erstimpfung und Zahl der Vollimmunisierten weist damit die Steiermark auf - 6,6 Prozent der Menschen haben auf einen Zweitstich verzichtet oder warten noch auf Teil zwei der Impfung. Am geringsten ist der Unterschied in Vorarlberg, mit 2,3 Prozent.

Kommentare (71)
UHBP
3
3
Lesenswert?

Corona-Anstieg: Mehr als 1000 Neuinfektionen in 24 Stunden

Wann verspricht uns Basti wieder, dass die Pandemie vorbei ist?.

Pelikan22
4
2
Lesenswert?

Scheinheilig!

Wie soll er was versprechen, wenn Sie sich doch nicht impfen lassen!

steirerman99
5
3
Lesenswert?

keine 3 G Regeln in Hotels

Es gibt Lokale/Hotels in denen das Servicepersonal nicht getestet oder geimpft ist.
Die Betreiber werden erpresst, aufgrund von Personalmangel.
siehe Therme Blumau........

mahue
3
1
Lesenswert?

Manfred Hütter: war schon öfter vor Corona im oststeirischen Thermenland übers Wochenende im Winter

Werter steirermann99 glauben Sie wirklich mich lockt eine Therme im Sommer, als Kärntner gehe ich lieber in das nahe Freibad meiner Gemeinde oder See auch in der Nähe baden. Zum Personal möchte ich nichts sagen, weil in eure Personalpolitik aus Winterbesuchen kenne (auch beruflich prüfend in Kärnten bis 5/2020). Null Unterschied egal welches Bundesland, ob Sommer oder Winter.

mahue
0
4
Lesenswert?

Manfred Hütter: Zusatz Personalmangel

Soll ich direkt werden, nicht der Unternehmer wird erpresst, sondern auf Grund der europäischen Corona-Situation fallen die billigen Arbeitskräfte aus Osteuropa zu größten Teil aus, und das ist Fakt, seit 20 Monaten.
Kroatien beschäftigt bis auf das Schlüsselpersonal auch nur billige Arbeitskräfte der Nachbarländer. War über zwei Jahre auch beruflich vom österreichischen Staat in Syrien und Israel. Auch in Israel dort das gleiche 80% in jedem Hotel israelische Araber (meist Palästinenser). Warum???

mahue
3
3
Lesenswert?

Manfred Hütter: Lasst die Politiker und die Politik weg

Wir wollen ja als mündige Staatsbürger behandelt werden. Mir reichen die ständigen Informationen der Mehrheit profunder Mediziner und Virologen, die sich ständig mit den ausländischen Kollegen vernetzen und auch wahrscheinlich alle Erkenntnisse der letzten 20 Monate wissenschaftlich abwägen, und für das Impfen sind.
Da brauche ich keine Zurufe von Kurz bis Kickl, habe selbst Hausverstand.
Frau, zwei Söhne (18 u. 13) und ich sind seit 30.07.2021 vollständig geimpft.
Keiner hatte Probleme!!!
Sehe eher in Tattoos ein Problem tut wahrscheinlich mehr weh, als zwei Stiche Corona-Impfung, und wenn man ein gewisses Alter erreicht, auch mit Schmerzen zu beseitigen, weil es auf der faltigen Haut nicht mehr schön ausschaut.

mahue
3
4
Lesenswert?

Manfred Hütter: eh logisch

Wer nicht hören will muss fühlen. Warnungen in den Wind schlagen ist selten gesund. Mit dem Kopf durch die Wand geht auch nicht, da landet man meist im Krankenhaus. Meinungsfreiheit ist in einer Demokratie sehr wichtig, aber das Negieren von Tatsachen, die tagaktuell einen Trend zeigen ist nicht klug. Also bitte handeln, die noch Zweifel haben.

Stony8762
13
6
Lesenswert?

---

Die Impfpflicht MUSS kommen! So schnell wie möglich! Dosen sind genug da! Also keine Ausrede!

argus13
12
26
Lesenswert?

Kickls

Welt ist einfach- IBIZA hatte mit ihm nichts zu tun, er war ja nur "einfaches" Parteimitglied und hatte keinen Kontakt zu Strache oder Gudenus. Schuld daran ist Kurz! Corona hat mit ihm nichts zu tun, daher lässt er sich nicht impfen, trägt keine Maske...., der Hafenecker, Haimbuchner.... hatten nur eine leichte Sommergrippe. Solche Politiker sind Vorbild für uns alle.? Trump hat auch negiert und Corona bekommen wie der Wirrkopf Johnson!
Alle die Impfungen ohne gesundheitlichen Einschränkungen sollen für die Tests zahlen und bei Krankheit/Infektion die Kosten dafür selbst bezahlen. Alle anderen Geimpften zahlen auch für die ungeimpften Kranken - siehe Neuinfektionen!

Reipsi
9
16
Lesenswert?

I versteh das net

laut Kickl gibt's den Virus do net .

SoundofThunder
7
13
Lesenswert?

😉

Wer will schon ein Gegenmittel gegen sich selbst?

Stony8762
2
12
Lesenswert?

Sound

Eines wüsste ich! Ihn und seine Partei nicht mehr wählen!

Stony8762
16
27
Lesenswert?

---

1000! EINTAUSEND! Es dürfte wohl klar sein, was spätestens in 1 Monat auf uns zukommt, wenn es so weitergeht!

sev57
4
3
Lesenswert?

David gegen den Rest der Welt

Bei Astra Zeneca sind vereinzelte Fälle einer Hirnvenen Thrombose aufgetreten. Aber Hirn oder Bein dürfte bei dir wohl das gleiche sein.

madermax
32
22
Lesenswert?

Was denn?

Generelle Maskenpflicht? Ja, wahrscheinlich.

Lockdown? Extrem unwahrscheinlich.

Ungeimpfte die ihre Behandlungskosten selbst zahlen? Überlegenswert…

Stony8762
8
5
Lesenswert?

madermax

Sowas in dieser Art, aber ich würde auch einen Lockdown nicht zu 100% ausschliessen!

ElCapitan_80
2
2
Lesenswert?

Lockdown

Auszuschließen ist ein Lockdown leider nicht, was ich aber eher für wahrscheinlich halte ist ein "Lockdown" für die Ungeimpften indem die Imofung Voraussetzung für den Zutritt z.B. in die Gastronomie oder zu Freizeitbetrieben wird (wie bereits in einigen Ländern der Fall oder angekündigt). Da Ungeimpfte Personen, nach aktuellem Wissensstand, deutlich öfter nach einer Coronainfektion ins Krankenhaus müssen, muss dieser Bevölkerungsgruppen geschützt werden um das Gesundheitssystem nicht zu überlassen
-> Allgemeine Maskenpflicht und wo das nicht möglich ist kein Zutritt

Stony8762
2
2
Lesenswert?

ElCapitan

Wäre das Klügste!

Amadeus005
13
11
Lesenswert?

Vielleicht einmal praktisch

Wer einreist ist geimpft, oder bekommt die Impfung Vorort. Egal ob Urlaubsrückkehrer, Durchreisender, Besucher
Kinder und chefärztliches Attest ausgenommen.

selbstdenker70
15
29
Lesenswert?

...

Da wird wieder aufgebauscht... Die meisten hier müssen ihren Vokabelstau abbauen weil das Forum 2 Tage gesperrt war. Auf knapp 360.000!!! Testungen wurden 1000 positive rausgefiltert. Wo ist jetzt das Problem? Die Risikogruppen sind geschützt, die Krankenhäuser werden daher nie überlastet sein, und der Rest soll machen was er will. Diese Zahlen werden erst sinken wenn wir aufhören zu testen und positive wie die Nadel im Heuhaufen suchen. Geimpfte, die eventuell das Virus in sich haben werden ja auch nicht getestet, sondern erst dann wenn wirklich Symptome auftreten. Und so sollte es generell sein. Wir laufen ja bei jedem Cluster sinnlos dem Virus hinterher, obwohl inzwischen schon einige Tage dazwischen liegen und die Menschen schon wieder zig andere getroffen haben. Siehe schwarzl Cluster.... Gestern der Aufruf für fast 3000 Leute, das Festival war aber schon vor 6 oder 7 Tagen. Diese 3000 haben in einer Woche wahrscheinlich 30.0000 Menschen getroffen....

Stony8762
15
7
Lesenswert?

selbstdenker

1000 sind 1000! Was ist da aufgebauscht? Ich nenne eure Fanrasiegeschichten der Impf-Nebenwirkungen als aufgebauscht!

selbstdenker70
0
3
Lesenswert?

...

Der nächste Hysterische der hinter jeder anderen Meinung eine Verschwörung erkennt ... " eure..." ich bin nicht "eure"... Du wirst von mir noch nie etwas zum Thema Nebenwirkungen gelesen haben.

Stony8762
3
1
Lesenswert?

selbstdenker

Ihr seid hysterisch, wenn ihr nur das Wort 'Impfung' lest oder hört! Ihr kommt mit diesen hirnlosen Verschwörungsmärchen daher! Also Vorsicht!

XStoneX
8
6
Lesenswert?

1000 Infizierte?

Ja, wieviel Geimpfte? Wie viele symptomlos? Die Krankenhäuser sind Covid-seitig quasi leer - also was soll diese nichtssagende Inzidenzzahl?

Stony8762
1
1
Lesenswert?

XStoneX

Quasi leer? So? Wo denn?

KleineZeitung
4
0
Lesenswert?
 
Kommentare 1-26 von 71