AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KlarstellungTreffen mit Freunden und Familie laut Gesundheitsministerium erlaubt

Trotz Ausgangsbeschränkungen sind private Treffen mit Freunden und Familienmitgliedern zulässig. Das wurde vom Gesundheitsministerium am Montag bestätigt. Es wird aber empfohlen, soziale Kontakte zu reduzieren.

Laut Gesundheitsministerium darf man Freunde und Familie treffen: PK ´SCHRITTWEISE NORMALISIERUNG IM GESUNDHEITSBEREICH´ - BINDER  / ANSCHOBER
Laut Gesundheitsministerium darf man Freunde und Familie treffen © (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
 

Das Gesundheitsministerium hat am Montag auf APA-Anfrage klar gestellt, dass private Treffen trotz der seit Mitte März geltenden Ausgangsbeschränkungen zulässig sind. Eine missverständliche Formulierung auf der Homepage des Ministeriums, die ein Verbot von Besuchen bei Familienmitgliedern und Freunden nahelegt, wurde entsprechend korrigiert.

Auf der Homepage des Ministeriums finden sich zahlreiche Fragen und Antworten zu den seit Mitte März geltenden Ausgangsbeschränkungen. Unter anderem findet sich hier die Frage, "Wann enden die Ausgangsbeschränkungen? Wann sind Besuche bei Familienmitgliedern oder Freunden wieder erlaubt?" Die bis Montagvormittag unter dieser Frage stehende Antwort suggerierte, dass derartige Besuche tatsächlich verboten wären. Sie lautete nämlich schlicht: "Die Ausgangsbeschränkungen wurden bis Ende April verlängert. Am Ende des Monats erfolgt eine Evaluierung."

Treffen im privaten Bereich nicht untersagt

Auf APA-Anfrage stellte das Ministerium nun aber klar, dass Treffen im privaten Bereich durch die Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht untersagt werden. "Natürlich ist das kein Verbot", sagte eine Sprecherin. Die Antwort wurde nun um den Hinweis ergänzt, dass die "Verkehrsbeschränkungen" sich auf öffentliche Orte beschränken. "Der private Bereich ist davon nicht umfasst. Es wird allerdings wie bisher empfohlen, soziale Kontakte zu reduzieren und damit ein neuerliches Ansteigen der Infektionszahlen zu verhindern", heißt es nun.

Seit 16. März gilt ein grundsätzliches "Betretungsverbot" für öffentliche Orte. Durch die weit gefassten Ausnahmen ist es allerdings jedermann erlaubt, sich auch ohne Angabe von Gründen im Freien aufzuhalten, wenn er das alleine oder mit seinen Mitbewohnern tut und dabei einen Abstand von mindestens einem Meter zu anderen Personen einhält. Für private Treffen gelten diese Einschränkungen nicht. Die Beschränkungen laufen mit Ende April aus. Einen Plan für die weitere Vorgehensweise ab Mai will die Regierung am morgigen Dienstag vorstellen.

Kommentare (99+)

Kommentieren
hermannsteinacher
2
5
Lesenswert?

Wir haben es zwar wiederholt übers TV verboten,

aber eigentlich ist es eh immer erlaubt gewesen!
Ätsch!

Antworten
Mimimi_next
4
11
Lesenswert?

Wie werden bereits verhängte Strafen gehandhabt?

Werden dann die verhängten Strafen rückerstattet und die Demütigung und Beleidung der Bürger öffentlich und persönlich korrigiert? wär schön, aber utopie....ich weiß.....werden die Medien endlich beginnen Regelungen nicht gleich als Gesetze zu korrespondieren.....wär schön, abter utopie...ich weiß....mimimi, next.....

Antworten
unterhundert
0
4
Lesenswert?

Eine zu Unrecht kassierte Strafe,

ist oder wird nie rückerstattet. Bei Reklamation, zahlt men noch die Bearbeitung Gebühren.

Antworten
schuwo
8
18
Lesenswert?

Regierung fordert :-)

ES IST ZEIT FÜR ZIVILEN UNGEHORSAM!!!

Antworten
gb355
6
31
Lesenswert?

na ja..

da hat man als +60 sich schweren Herzens von
der Jugend ferngehalten, bzw. die Jugend sich
von uns, und dann ist es einfach ein "Ausdruckfehler"???
Das ganze Osterwochendende wurde im Rundfunk+TV suggeriert, ja eine Gehirnwäsche
gemacht: "Bleiben sie zuhause-feiern sie allein-mit denen Sie in einem Haushalt leben usw."
oder: "Ich schütze meine Oma"!
Mir kommt das Kotzen.
Die Vorsichtsmaßnahmen sind sehr gut.
Nur der Umgang mit uns 60+lern ist eine Frechheit!

Antworten
Mimimi_next
3
15
Lesenswert?

ja, das sind die Grünen......

und die Schwarzen, verbreiten Angst und Schrecken, ausbaden dürfen wir das....emotional, psychisch und wirtschaftlich.

Antworten
Alexstmk77
10
9
Lesenswert?

......

Die älteren waren sowieso alle tüchtig unterwegs und sind es nach wie vor... Beste Meldung beim Einkaufen von einen älteren mann.. Wir haben schon soviel mitgebracht da kommt es auf corona auch nimmer drauf an :-)

Antworten
gb355
3
8
Lesenswert?

na ja..

....das musste so kommen!
wenn ein PK seine eigene Angst(?)das Volk
überträgt, muss irgendwann die Seifenblase
platzen....gegen den Virus hat es geholfen.
Nur , wie schaut es in der Gesellschaft aus?

Antworten
Maja15
3
30
Lesenswert?

Verbot vs. Empfehlung

Also jeder der zu Ostern normalerweise mit Verwandten und Familie feiert, kann sich noch erinnern, dass es keine Empfehlung oder Bitte der Regierung war sich nicht zu treffen, sondern ein Verbot! Es wurde ja sogar kurz diskutiert ob die Polizei Häuser durchsuchen darf, ohne Durchsuchungsbefehl um zu kontrollieren, ob sich Personen darin aufhalten die nicht im gemeinsamen Haushalt wohnen was wiederum mit hohen Strafen verbunden gewesen wäre. Außerdem wurden Autos aufgehalten und nach dem Grund gefragt warum sie unterwegs sind, wenn nicht einer der 4 Ausnahmen genannt werden konnte, wurden diese ebenfalls mit hohen Geldstrafen bestraft (es gab laufend Berichte darüber). Jetzt zu sagen das war lediglich eine Empfehlung der Regierung, ist schlichtweg falsch!

Antworten
wollanig
16
9
Lesenswert?

Tja,

Sie verstehen offensichtlich nicht, was ein öffentlicher Ort ist. Treffen waren nie verboten, aber das Betreten öffentlicher Orte ausgenommen der Ausnahmen. Logischerweise ergibt sich daraus, dass man ohne sich strafbar zu machen nicht zu Ihrem offensichtlich lebensnotwendigen Treffen nicht gekommen ist. Die Missachtung des Mindestabstandes war und ist verboten.
Im Übrigen fragt man sich, warum Menschen wie Ihnen die Sicherheit und Gesundheit anderer, insbesondere der eigenen Familie dermaßen egal ist. Dieses ewige Gejammere und diese rücksichtslose Einstellung wegen der paar Wochen ist erschreckend.

Antworten
schuwo
18
14
Lesenswert?

Die Österreicher

Ich versteh es noch immer nicht. Warum stehen da die Österreicher nicht mal auf? Warum lassen sich die Österreicher so verar...en? Diese Regierung steuert auf den kompletten Untergang zu. Ich glaube die wollen eine ÖRD erschaffen. (in Deutschl. DDR). Erst die Wirtschaft in den Ruin treiben dann alles übernehmen und wir machen alle schön den Rücken krumm.
Das ist Österreich. Vielen Dank und gute Nacht Österreich

Antworten
wollanig
3
3
Lesenswert?

Paranoia?

Arztbesuch kann vielleicht noch helfen.

Antworten
Klgfter
9
20
Lesenswert?

auf das was du zusteuerst ....

.. das kommentieren wir besser nicht ….. ;-)

haben die maßnahmen geholfen ja oder nein ? wir stehen besser da wie alle anderen und sind mit allem früher dran … wollt's mehr tote , mehr kranke , mehr infizierte dann los führts die Maßnahmen ad absurdum und legts los …… aber seid euch bewusst das ihr alleine dann messbar dran schuld seit wenn ab heute in zwei Wochen alles wieder hochgeht und alles von vorne losgehen muss !

Antworten
KVKG
5
3
Lesenswert?

Klgfter

Und wie Sie ticken, kommentiert man besser auch nicht. Wenn jetzt noch immer nicht klar ist, wie diese Entscheidungsträger verquer denken , dann ist es zu spät.

Antworten
schuwo
6
4
Lesenswert?

Nein

Zum Teil haben sie geholfen zu einen kleinen Teil. Die Regierung verarscht und lügt uns an wie sie wollen. Da heißt es KEINEN Kontakt zu Freunden und jetzt steht das war nicht so gemeint. bis zu 5 Personen geht das schon. Die wollen doch nur sehn wie weit sie gehen können. Das nächste ist das Bargeld verboten wird nur mehr Karte. Ist das lieb dein Nachbar nimmt dir beim einkaufen einen Lt. Milch mit Bargeld si nicht. Guter Nachbar der hat eine elektronische Kassa mit, mit MWST Ausweisung und du bezahlst mit Karte. Was hast du da wo andere was zum Denken haben???

Antworten
Alexstmk77
4
12
Lesenswert?

Weil

Es ein öffentliches Versammlungs Verbot gibt! Alles andere waren Empfehlungen. Für Kurz gab es die vier Punkte warum man dies und das sollte... Auch hier eigentlich Empfehlung keine Verbote den die wurden als Verbote auch nicht nieder geschrieben.... Nun bin ich leider nur ein Handwerker aber selbst denkend... Die Wirtschaftskammer hat unseren Betrieb darüber informiert das wir weiterhin bei Kunden Montagearbeiten durchführen dürfen und können... Wir gehören als Tischler aber nicht zur Grund Versorgung... Meine Frage an die Wko war, warum darf ich fremde Kunden treffen aber soll mich von meinen Kindern und Enkelkinder fern halten darauf bekam ich nie Antwort... Heute ist ja bekannt warum darauf keine Antwort gekommen ist einfach weil es nie verboten war..

Antworten
schuwo
6
5
Lesenswert?

Enkelkinder

Verboten? Sicher war oder ist es noch immer verboten. Wenn ich meine Oma besuchen will oder abholen will im Seniorenwohnheim was dann.? Ihr dreht euch ALLE wie die Fahne im Wind. Und das nutzen die alle aus

Antworten
Alexstmk77
2
1
Lesenswert?

......

Jo im Seniorenheim ist es verboten .. Bis dahin hab ich noch a paar jahre :-) oder auch nicht :-)

Antworten
wwulz
6
24
Lesenswert?

Und wir verarschen die leute, wann immer wir können ...

Super, nicht einmal die Enkerl sollten zu den Großeltern dürfen oder umgekehrt und jetzt war alles nicht so gemeint? Jedenfalls hat man uns "einfache" Bürger sehr wohl im Glauben gelassen, dass wir uns strikt kasernieren müssen.
Jetzt gibt es aber ein paar "Gstopfte", die Poolparties (siehe Südsteiermark) feiern und offensichtlich ist ein gefinkelter Jurist draufgekommen, dass wieder einmal eine Verordnung nicht richtig formuliert wurde und das Verhalten der Herrschaften eh OK war.
Die Regierung hat uns glatt verarscht!

Antworten
hermannsteinacher
1
1
Lesenswert?

Volkstäuscher-Regierung, leider von UHBP geduldet,

herzlos und seelenlos, diese Bagabe!

Antworten
hermannsteinacher
1
1
Lesenswert?

Bagage

natürl.

Antworten
tomskleine1
2
17
Lesenswert?

private Beschränkung rechtlich nicht haltbar

Nein, kein gefinkelter Jurist. Es war immer klar, dass die private Beschränkung rechtlich nicht haltbar sind. es wurden die Regierungsmitglieder auch oft genug dazu gefragt, nur haben’s uns weiter einfach angelogen!
Jetzt sagen halt: Eine missverständliche Formulierung

Antworten
Chri_66
96
31
Lesenswert?

Na geh, der Fehler war doch pure Absicht!

Mir völlig egal was die Kasperl jetzt Segen, ich hab das Gesetz von Haus aus so ausgelegt, also richtig interpretiert und mich die ganze Zeit getroffen mit wem ich wollte... 😜

Antworten
Mein Graz
1
5
Lesenswert?

@Chri_66

Und ich dachte, Covid-19 sei eine Lungenkrankheit.

Antworten
satiricus
3
15
Lesenswert?

@Chri-66:

Uns leuchtet es schon ein, dass dir das Virus nichts anhaben kann. Denn wer jahrzehntelang ohne Hirn überlebt hat, der überlebt auch Covid19.

Antworten
Gernotti
13
40
Lesenswert?

Manche Menschen lernens nie!!!

...und da sind sie noch öffentlich stolz drauf????👎👎👎👎👎👎👎

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 262