AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

So geht es ab 1. Mai weiterLokale und Hotels sperren schrittweise auf, Kinos, Nachtlokale und Fitnesstudios bleiben zu

Bundesregierung präsentierte weitere Lockerungen beim Gewerbe und legte einen Stufenplan für die Gastronomie und die Hotellerie vor. Weiterhin Masken- und Abstandspflicht, Empfehlung zu Home-Office bleibt aufrecht.

Für die Öffis gilt Masken- und Abstandspflicht, die Empfehlung fürs Home-Office gilt weiter
Für die Öffis gilt Masken- und Abstandspflicht, die Empfehlung fürs Home-Office gilt weiter © APA/HANS PUNZ
 

Nach sechs langen Wochen sind die Tage des „Hausarrests“ gezählt. Am Dienstag um acht Uhr früh verkündete die Regierung, allen voran der Gesundheits-, der Innen-, die Wirtschafts- und die Tourismusministerin, das Ende der Ausgangsbeschränkungen mit den vier bekannten Ausnahmen (Job, Einkaufen, Betreuung zu pflegender Angehöriger, Füße vertreten). Mit 1. Mai soll die berühmt-berüchtigte Verordnung, die gestern einmal mehr für Verwirrung gesorgt hat, auslaufen.

  • Ab 1. Mai werden Bürgerinnen und Bürger also wieder ausgehen können.
  • Wenn man nicht im gemeinsamen Haushalt lebt, ist der Mindestabstand von einem Meter einzuhalten.
  • Veranstaltungen und Versammlungen bis zu 10 Personen werden möglich sein.
  • Falls das Covid-6-Gesetz im Parlament am heutigen Dienstag so wie geplant beschlossen wird, werden auch Demonstrationen unter ganz bestimmten Voraussetzungen wieder möglich sein.
  • Begräbnisse sind künftig für Gruppen von bis zu 30 Personen erlaubt
  • Fahrschulen, Musikschulen und Maturaschulen dürfen ab 1. Mai wieder aufsperren (die anderen Schulen bleiben ja noch zu)
  • Ab 15. Mai erfolgt die Wieder-Eröffnung der Gastronomie. Es gelten Öffnungszeiten von 6 - 23 Uhr.
  • Ab 29. Mai dürfen auch Beherbergungs-Betriebe und Bäder wieder aufsperren.
  • Nachtlokale, Bars, Musiklokale bleiben bis auf weiteres geschlossen.
  • Die Beschränkung von Geschäften auf eine Raumgröße von 20 Quadratmetern pro Kunde wird auf 10 Quadratmeter gesenkt.
  • Sehenswürdigkeiten und Freizeitanlagen werden per 29. Mai wieder geöffnet, nur Outdoor-Tierparks gehen schon mit 15. Mai in Betrieb.
  • Für den Öffentlichen Verkehr gelten ebenfalls die Masken-Pflicht und die Abstandsregel - sofern die Einhaltung letzterer möglich ist. Die Home-Office-Empfehlung bleibt aufrecht, und Schulbeginnzeiten sollen gestaffelt werden.
  • Bibliotheken bleiben jedenfalls bis Ende Mai, Fitnessstudios und Kulturbetriebe, auch Kinos, bis auf weiteres geschlossen.

Hier lesen Sie, wie es im Detail in Gastronomie und Hotellierie weitergeht. Ab Mittwoch soll eine eigene Website der Wirtschaftskammer zur Verfügung stehen, die alle Regeln übersichtlich zusammenfasst.

Die Kernpunkte:

  • Maximal vier Erwachsene dürfen mit ihren Kindern an einem Tisch Platz nehmen. Größere Familienfeiern wie Geburtstags- oder Hochzeitsfeiern werden bis Ende Juni nicht möglich sein.
  • Zwischen den Gruppen muss ein Abstand von mindestens einem Meter gegeben sein.
  • Es gibt keine freie Sitzwahl, und Vorreservierung ist erwünscht.
  • Das Personal muss dort, wo sich Gäste aufhalten, Masken tragen.

Für Bäder gilt der Zielhorizont 29. Mai. An einem Regelwerk für Einlass, Liegebereich etc. wird gearbeitet, vor allem aber will die Regierung zuvor noch verlässlich ausschließen können, dass eine Infektion durch das Wasser erfolgten kann.

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) und Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) betonten, jetzt sei die Eigenverantwortung gefordert. Anschober: "Das ist eine ganz große Veränderung. Wir setzen auf das Vertrauen, darauf, dass  das Bewusstsein für die Notwendigkeit von Hygiene und Mindestabstand gelernt ist und die Menschen sehr bewusst und selbständig tun, was zu tun ist."

Auch Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) betonte, es sei die Eigenverantwortung insbesondere der Gäste gefragt. "Sie müssen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen, aber sie müssen selbst achtgeben auf ihre Gesundheit."

Anschober betonte: "Es ist noch nicht vorbei, wir sind mitten in der Krise". Dass in Deutschland die Reproduktionszahl wieder auf über 1 gestiegen sei, mache besorgt, auch wenn davon noch kein Trend abzuleiten sei.

  • Phase 1 sei in Österreich vorerst überstanden.
  • Phase 2 sei im Gange: die kontrollierte Öffnung, mit Mund-Nasen-Schutz, Abstands- und Hygienepflicht. Wichtige Schritte wie die Ermöglichung von Großveranstaltungen und Kulturereignissen liege dabei noch in der Ferne.
  • Phase 3 sei das Leben mit Mindestabstand und Hygienemaßnahmen.
  • Phase 4, das "normale Leben", werde erst nach Vorhandensein eines Impfstoffes erreicht werden können.

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) fasste bei der Pressekonferenz noch einmal die Nachschärfungen bei den Fördermaßnahmen, insbesondere beim Härtefallfonds, zusammen.

  • Der "Beobachtungszeitraum" wird um drei Monate, bis zum 15. September, ausgeweitet. Die Betriebe können jene drei Monate wählen, in denen sie am stärksten von Umsatzeinbrüchen betroffen sind.
  • Jungunternehmer ab Gründung per 1.1.2018 haben ein Anrecht auf die pauschale Unterstützung.
  • Die Mindestförderhöhe beträgt 500 Euro pro Monat (für jedender drei Monate).
  • Eine gleichzeitige Förderung aus dem Familienhärtefallfonds ist möglich.

Was Schramböck noch ankündigte: Die Kreditbearbeitungsgebühren werden gesenkt, die Banken hätten ihr zugesichert, nicht mehr bis zu 2,5 Prozent sondern nur noch 0,5 bis 0,8 Prozent zu verrechnen.

 

Türkis-grünes Paket am Vorabend des 1. Mai?

Hinten den Kulissen bastelt die türkis-grüne Regierung an einem Entlastungs-, Investitions- und Konjunkturpaket, das am 30. April, also am Vorabend des Hochamts der Sozialdemokratie (1. Mai) präsentiert werden könnte. Konkret sollen die untersten und mittleren Einkommen entlastet und eine Job-Initiative gestartet werden.

Kommentare (99+)

Kommentieren
UHBP
3
2
Lesenswert?

Nur zu Info

Es wird ein jeder einen kennen der an Corona verstorben ist und Treffen mit Freunden sind nicht erlaubt. Das gilt natürlich auch nach dem 1. Mai, denn das Virus kennt keinen Kalender.
Also schön zu Hause bleiben, kein Shopping, kein Gasthaus, keine Freunde, denn sonst seit ihr für den Tod von Menschen mitverantwortlich.
Die Maßnahmen der Regierung sind natürlich immer noch wichtig und richtig und müssen unbedingt eingehakten werden, solange es keine Impfung gibt.
PS An den Lockerungen ist nur die Opposition schuld und muss dafür natürlich auch die Verantwortung tragen.

Antworten
SagServus
0
0
Lesenswert?

@UHBP

Was redest du schon wieder für einen Stuss zusammen?

Antworten
aToluna
4
5
Lesenswert?

Ende der Ausgangsbeschränkungen

Was für ein Hohn. Eine Ausgansbeschränkung aufheben, die es so gar nicht gegeben hat!!! Denn das was man jetzt darf, durften wir immer schon. Nur wurde die Bevölkerung hinsichtlich dieser "Ausgangsbeschränkung" von den Politikern und den Medien wissentlich belogen.

Antworten
mosaik53
45
20
Lesenswert?

Selbstverantwortung

Hallo, liebe leser, Leserinnen!
Konstruktiver Vorschlag:
Kauft das neueste Buch von Rüdiger Dalke!
Schutz vor Infektionen!
Themen wie:
Was bedeutet Grippe (covid19)
Wieso werden diese Erreger für Menschen gefährlich?
Was steckt dahinter?
Was macht die Angstmache mit den Menschen?
Menschen mit Masken lösen automatisch eine Bedrohung aus.
Krisenlösung:
Waffenpflege für die Körperabwehr
Checkliste zur Körperlichen Abwehrstärkung,
Impfungen eine Erfolgsgeschichte?
Hallo, Leute wacht auf!
Lasst euch nicht medial mit Angstparolen zumüllen!
Nehmt eure Gesundheit selbst in die Hand!
Denkt so wie ich autonom, selbstbestimmend!
Glaubt mir es lohnt sich,
meine Parole lautet: unsere schönen Natur hat alles!
lg, m.

Antworten
pescador
4
14
Lesenswert?

.

Ach Gottchen, wenn´s nur so einfach wäre.

Antworten
Mein Graz
12
22
Lesenswert?

@mosaik53

Werbung? Für ein Buch? Eines Esoterikers?

Antworten
SagServus
7
22
Lesenswert?

Werbung? Für ein Buch? Eines Esoterikers?

Vor allem Werbung für ein Bucht eines Esoterikers der Corona mit der Grippe gleich setzt...

Antworten
Mein Graz
2
16
Lesenswert?

@SagServus

Ich hab mir die Erwähnung dieser Tatsache erspart, da für mich klar ersichtlich war, in welche Richtung diese Werbung geht. Danke für die Ergänzung.

Dazu hab ich auch noch ein Schmankerl: Dahlke erhielt 2013 den Negativpreis Goldenes Brett vorm Kopf für sein Lebenswerk - er hat versucht, die ganze Palette der "Alternativmedizin" ganz alleine abzudecken.

Und seine Homepage braucht man derzeit auch nicht aufzusuchen, da steht nix außer seinem Namen...

Antworten
mosaik53
16
5
Lesenswert?

Selbstverantwortung 1

Leute, ihr verkennt meine Absicht!
Brauch keine Werbung für sein Buch zu machen!
Bin kein Esotheriker, aber ein leidenschaftlicher Naturmensch
mit klarem Verstand!
Wünsch euch alles gute!

Antworten
jojo81
0
3
Lesenswert?

@mosaik

...auch das braucht es ;) eine gute Mischung aus realitätsnah und "auch-an-dinge-die-man-nicht-sieht" glauben...

Antworten
bimsi1
19
43
Lesenswert?

Danke an die Regierung, den Menschen und den Medien.

Danke für die Richtlinien der österrr. Regierung, der Disziplin der Österreicherinnen und Österreicher, dem ORF und den Medien - durch euch alle haben wir den Coronavirus einigermassen im Griff. Doch Vorsicht - nicht übermütug werden, solange kein Impfstoff da ist, weiter auf den Abstand achten.

Antworten
hbratschi
2
4
Lesenswert?

liebster bimsi,...

...hast mich verpetzt? weil seltsamerweise😉 ist meine antwort auf deinen (wie immer unterwürfigen) kommentar gelöscht worden...😁

Antworten
Stubaital
16
30
Lesenswert?

@weiter

Gratulation an die Bundesregierung, perfekte Arbeit.
Wieder ein Schlag gegen die Ignoranten.

Antworten
fliegenpilz123
2
26
Lesenswert?

Mir gefällt der Satz

Maximal 4 Erwachsene und deren Kinder dürfen an einem Tisch platznehmen.Der ist ausbaufähig in seiner Auslegung.Aber Schwamm über alles,hoffe auf bessere Zeiten was das Virus betrifft.Halten wir uns weiterhin vernünftig an die notwendigen, sinnvollen Einschränkungen für uns Alle.

Antworten
Amadeus005
3
4
Lesenswert?

Idioferlreiter

Muss für Sie minderjährige liebliche Kinder stehen, dass sie es kapieren?

Antworten
erstdenkendannsprechen
0
8
Lesenswert?

nein, die kinder müssen glaub ich nicht lieblich sein,

garstige kinder zählen auch.

Antworten
jojo81
0
0
Lesenswert?

@erstdenkendannsprechen

Herrlich amüsant :)

Antworten
scionescio
0
7
Lesenswert?

@Fliegenpilz123: Wenn sich 4 Großeltern mit ihren Nachkommen treffen ...

... wird man eine lange Tafel brauchen - hast du das gemeint?

Antworten
gberghofer
1
11
Lesenswert?

Wie umfangreich wird der Speiseplan sein?

Ich gehe nicht davon aus, dass die Gäste die Lokale stürmen werden.

Antworten
hbratschi
84
46
Lesenswert?

echt cool 👍

zuerst ängste schüren, existenzen zerstören, arbeitslose produzieren, die gesamte bevölkerung in geiselhaft nehmen. dann kommt der messias und lockert in seiner grenzellosen güte seine von ihm verursachten "maßnahmen" und das fußvolk muss ihm brav und dankbar applaus spenden. hat schon was religiöses. psychologen nennen sowas im besten fall "stockholm syndrom", wenn sie unter sich ganz anders...😉

Antworten
scionescio
3
8
Lesenswert?

@hbratschi: ich nehme stark an, mit deinen Post willst du auch feststellen, wie viele Parteitrolle gerade im Forum unterwegs sind ...

... jetzt sind es schon mehr als die 59 Medienberater vom Herrn Bundeskanzler;-)

Antworten
hbratschi
7
5
Lesenswert?

@scio

sicher sind bimsis😉 dabei, aber die sind nicht ernst zu nehmen und auch nicht das problem. schwieriger wird's mit den einfacher gestrickten, die sich von der/den regierung/en ja wirklich verängstigen lassen, was dann auch krank macht. die tun mir leid. und diese und die durch die seltsamen "maßnahmen" zerstörten existenzen sind für mich das wirkliche problem...

Antworten
AndraBergan
5
25
Lesenswert?

Möchten Sie das...

...auch den Menschen erklären, die durch Corona jemanden verloren haben, trotz der Maßnahmen?
Es ist leicht, zu spekulieren, wenn der Ernstfall verhindert worden ist. Der eine oder andere wird zu Unvorsichtigkeit neigen und gerade diese Phase gilt es, zu bewältigen. Wir bekommen unseren hochgeschätzten freien Willen und ich bin neugierig, was wir aus den Maßnahmen gelernt haben, ob wir sie in Eigenverantwortung weiter einhalten.
Ich bete darum, denn "nach Corona" sind wir noch nicht, eventuell eher "vor Corona". Lernen wir bei Zeiten, uns diesem Virus intelligent entgegen zu stellen.

Antworten
scionescio
1
10
Lesenswert?

@AndraBergan: ob Beten wirklich die intelligenteste Form ist, sich dem Virus entgegenzustellen?

Mir scheint da Social distancing und Händewaschen weit erfolgsversprechender - oder war das eher nach dem Motto "Hilfts nichts, schadets auch nicht" gemeint?

Antworten
hbratschi
18
13
Lesenswert?

@andra

wir menschen müssen eben zur kenntnis nehmen, dass wir sterblichen sind. daran wird sich nix ändern lassen. und jeder virus wird menschen eben auch umbringen können. so war es immer und wird es auch immer sein. nur, wenn wir jedes mal, wenn ein virus mutiert (und das wird mit schöner regelmäßigkeit der fall sein) die welt anhalten, dann haben wir zu den virustoten auch noch die kollateralschäden infolge einer zerstörten wirtschaft zu tragen. und das würde uns auch nicht wirklich weiterhelfen...

Antworten
AndraBergan
4
14
Lesenswert?

Mir ist bewusst...

...dass wir alle sterblich sind. Die Wirtschaft wird sich erholen, nicht von heute auf morgen, doch sie wird aufstehen. Das wird mein Freund nicht!
Vergleichen Sie bitte keine materiellen Dinge mit einem Menschenleben. Ich wünsche Ihnen gute Gesundheit, passen Sie auf sich auf.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 122