Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neues GesetzHass im Netz: So können Sie sich rechtlich wehren

Was sich seit Jahresbeginn für Opfer von "Hass im Netz" geändert hat, welche Verbesserungen im Strafrecht und im Zivilrecht für Betroffenen jetzt wirklich gelten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Am 1. Jänner 2021 trat in Österreich das sogenannte Hass im Netz-Bekämpfungsgesetz in Kraft, das es allgemein leichter macht, sich rechtlich gegen schwere Verletzungen der Persönlichkeitsrechte im Internet zu wehren. Wir haben beim Grazer Rechtsanwalt Stefan Schoeller nachgefragt, was das in der Beratungspraxis von Juristen aktuell wirklich bedeutet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren