Frage & AntwortZu Weihnachten steht Omikron vor der Türe

Die ansteckendere Omikron-Variante dürfte bald in Österreich vorherrschen. Was wir wissen und was hilft.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Omikron, Österreich, Quarantäne
© (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

Was wissen wir über Omikron?

ANTWORT: Omikron verbreitet sich in einigen Ländern äußerst schnell, man sieht etwa in Großbritannien eine Verdoppelung der Neuinfektionen binnen zwei bis drei Tagen. „Omikron ist im Haushaltssetting etwa dreifach infektiöser als Delta“, sagt Virologe Andreas Bergthaler am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz von Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein. Noch unklar ist, ob diese Variante mildere oder schwerere Krankheitsverläufe als andere Varianten verursacht. Hier gibt es noch zu wenige Daten und zu viele Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern. „In Österreich sind mehr Menschen weder durch Impfung noch Infektion geschützt als etwa in Großbritannien oder Südafrika“, erklärt Epidemiologe Gerald Gartlehner. „Diese höhere Immunisierungsrate könnte auch ein Grund dafür sein, dass die Verläufe in diesen Ländern vorerst milder sind.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

DergeerdeteSteirer
0
22
Lesenswert?

Wie bereits gesagt, ........ die Schlagzeile ist blöd formuliert, sehr viele lesen eben zum Teil nur Überschriften, die KLZ weiß dies genau, darum wird so formuliert!!

Tuat's ned Panikmache erzeugen, ..... bei mir steht das Christkind vor der Tür ...... ;-))

Lamax2
5
14
Lesenswert?

Wozu die Aufregung?

Wer Angst hat, soll sich impfen lassen und wer nicht soll sich anstecken, damit er nachher ein G hat. Ich mag die Vorwegpanik überhaupt nicht.

Hanst99
14
32
Lesenswert?

Kickl ist ein Querlenker

irgendwann im Leben falsch abgebogen will er jetzt auch ein paar vom Schicksal gestreifte mit auf seinen Irrweg nehmen.
In ein paar Wochen ist dank Omikron und Impfgegner wieder alles zu.
Wetten

helmutmayr
16
22
Lesenswert?

Advent, Advent

Ein Spritzlein brennt. Dann 2, dann 3 und 4, schon steht Ostern vor der Tür. 2 Lockdown und ein Kanzler noch und schon sonnen wir uns im Julihoch.

Heike N.
8
52
Lesenswert?

Expertin sagt:

Die Vorsitzende des südafrikanischen Ärzteverbands, Angélique Coetzee (61) berichtet: „Egal, ob die Patienten jung oder alt waren, egal, ob geimpft oder ungeimpft, egal, ob mit oder ohne Vorerkrankungen, wir sehen milde Verläufe, ohne die Notwendigkeit, die Patienten zu hospitalisieren.“

Vielleicht sollte man noch ein paar Daten sammeln, bevor man prophylaktisch zu gravierenden Maßnahmen greift, die gar nicht notwendig sind

Ragnar Lodbrok
5
16
Lesenswert?

je mehr man dem Virus Platz gibt sich zu entfalten -

um so mehr und um so eher wird es auch mutieren.
Niemand kann voraussehen ob das Virus nicht so mutiert - daß es so ansteckend wie Omikron ist - und so tödlich wie Ebola.
Hoffen wir nicht - aber ausschließen kann man es nicht. Vor allem - wenn sich die Leute nicht impfen lassen und Vorsichtsmaßnahmen in den Wind schießen-

Flogerl
10
20
Lesenswert?

Wie lange wollen Sie Daten sammeln ? Bis es zu spät ist ?

In Dänemark verdoppeln sich die Fälle mit Omnikron derzeit alle 2 bis 3 Tage. Gestern waren es bereits über 3000 Fälle nur mit dieser Variante. Rechnen Sie mal hoch ! In Großbritannien sind bereits 40 % aller neuen Fälle Omnikron. Es gibt bereits das erste Todesopfer mit dieser Virusvariante. Test sind gut aber aus, die Menschen stehen Schlange vor Impfzentren.

Wieviele Daten brauchen Sie ?

Heike N.
5
13
Lesenswert?

Wieviel später kanns noch werden?

Es ist eh Lockdown für Ungeimpfte. Und alle trage überall Masken, zumindest die ein Hirn haben.

Wozu also eine Panikmache?

Die Südafrikaner haben schon am längsten damit zu tun. Man könnte also vermuten, die wissen mehr als wir.

josef0106
1
21
Lesenswert?

Daten

Ich würde sagen die Hospitalisierten sind interessant, nicht die Infizierten.

owlet123
1
25
Lesenswert?

Auch ich habe in seriösen Quellen gelesen

Omikron sei zwar ansteckender, aber nicht mehr oder weniger gefährlich als die bisherigen Varianten. Beduetet, dass es logischerweise auch Todesfälle mit der Variante geben wird, in relativen Zahlen aber nicht mehr oder weniger als bisher -hoffentlich. Das Problem was wir haben: Viele gleichzeitig Erkrankte beudeuten in absoluten Zahlen auch viele schwere Verläufe gleichzeitig und das geht wieder stark auf unsere Spitalskapazitäten also ja Omikron kann ein Problem werden, Panik bringt aber auch niemanden weiter. Wenn Menschen vor Impfzentren Schlange stehen ist das doch gut? Könnten wir in Österreich auch wieder einmal gebrauchen.

DergeerdeteSteirer
21
31
Lesenswert?

An die Kleine Zeitung Redaktion!!


Dämmert es euch noch immer nicht das solch Schlagzeilen "Vollholler" sind und nur Unruhe und Zwist schüren!!

User @petzi2307 sagt es völlig richtig!!
"Alleine für die Schlagzeile muss man die KLZ stornieren/aber der ORF und andere sind nichts besser"

Kleine Zeitung
11
7
Lesenswert?

Antwort

Sehr geehrter DergeerdeteSteirer,

uns liegt nichts ferner, als Unruhe und Zwist zu schüren. Mit dieser Schlagzeile wollen wir nur darauf hinweisen, dass die ansteckendere Omikron-Variante bald in Österreich vorherrschen dürfte, wie Sie im ersten Satz lesen können.

Flogerl
19
13
Lesenswert?

Zwei Fragen hätte ich an Sie:

1) Was genau ist falsch an der Schlagzeile ? Und bitte genau begründen !
2) Unruhe und Zwist ??? Wer und wo ?

Hmm, ich habe einen riesigen Bekanntenkreis, aber ich kenne sogar darüber hinaus niemnden, der durch so eine Schlagzeile in Unruhe oder Zwist versetzt wäre ! Sollten Sie es aber ob dieser mittlerweile als richtig einzustufenden Schlagzeile tatsächlich in Panik geraten, dann würde ich Ihnen dringend anraten, ihr Nervenkostüm einer entsprechenden ärztlichen Untersuchung zuzuführen ! Danke und frohe Weihnachten.

DergeerdeteSteirer
6
7
Lesenswert?

Das ist ein Hit @Flogerl, ......

Richtig lesen und richtig auffassen wäre das erste, das zweite wäre das meine Person nie Panik bekommt, das dritte das ich mich stets den Umständen und Gegebenheiten entsprechend anpasse um das optimalste und bestmögliche zu erreichen........ über deinen Kommentar kann ich nur schmunzeln......

kekw
19
16
Lesenswert?

Welle im Jänner

Also das verstehe ich gar nicht!! Einerseits Befürchtung einer Welle im Jänner, andererseits die Bemerkung, dass Impfung schützt! Wenn also Ungeimpfte im Lockdown sind, wie kann es zu einer Welle komme, wenn die Impfung schützt??

Lepus52
8
25
Lesenswert?

Es ist ermüdend!

Warum gibt es immer noch Fragen, die schon 100.000 mal beantwortet wurden? Ja, die Impfung schützt vor schwerer Krankheit, sie schützt aber sehr bedingt vor Ansteckung und Weitergabe. Dazu gibt es Studienberichte und Extrapolationen zu Hauf.

kekw
7
5
Lesenswert?

Bedingt

Bitte GENAU lesen!! Es wird von einer WELLE gewarnt, und sie schreiben "schützt aber sehr bedingt"??? Und der Rest, kommt mit dem Auto, so wie es Kurz gesagt hat??? Und die Erstgeimpften, die OHNE Immunisierung frei herumlaufen dürfen??? Tschuldigung, so viel Schwachsinn von Maßnahmen hab ich noch nie gesehen! Und nein, ich kein IMPFGEGNER und Nörgler, habe mehrmals dem Ministerium geschrieben! Nur das erste Mal erhielt ich Antwort sie werden sich damit auseinandersetzen!

petzi2307
8
26
Lesenswert?

Alleine für die Schlagzeile muss man die KLZ stornieren/aber der ORF und andere sind nichts besser

ich bin 2-mal geimpft mit Termin vor Weihnachten für die Dritte. Alle in der Familie geimpft (auch Kinder)

Müssen die Medien so Berichten??? Denkt man daran das solche "Schlagzeilen" auch Kinder und (ältere) Erwachsene lesen die das nicht richtig zuordnen können. Der gesundheitliche Schaden durch die Medien wird immer größer (kann man halt nicht mit Intensivstationen Zahlen zählen)

Die Letzen Schlagzeilen
" 300.000 Fälle Täglich" (das ist eine Zahl die irgendwer in Norwegen gesagt hat , Maßnahme kein Alkohol :) )
"Zu Weihnachten steht Omikron vor der Türe"
vor 3 Wochen "die Lage spitzt sich zu"

ich glaube es wird DRINGEND an der Zeit bisserl objektiver und nicht so reißerisch zu Berichten.

Gott sei Dan´k gibt es Spotify weil Radio kann man zur Zeit nicht hören.

Bei uns steht auch das Christkind vor der Türe.

An alle Schöne Weihnachten

Kleine Zeitung
1
4
Lesenswert?

Antwort

Sehr geehrte(r) petzi2307,

als unabhängige Tageszeitung legen wir großen Wert auf Objektivität. Mit dieser Schlagzeile möchten wir nur wiedergeben, dass die ansteckendere Omikron-Variante in Österreich bald vorherrschen dürfte. Diese Information wird auch im ersten Satz aufgegriffen.

petzi2307
2
1
Lesenswert?

Liebe KLZ und andere Medien

Ihr schreibt ja selber "in Österreich vorherrschen dürfte „, und wo kommen die Zahlen mit 300.000 infizierten täglich, alles nur Spekulationen (keine Objektivität würde ich sagen )

Ich persönlich glaube das man mit weniger „dramatischeren" Schlagzeilen" mehr Impfskeptiker (aus was für Grund auch immer) überzeugen kann.

Wie auch schon mal geschrieben „ab und zu ist weniger mehr“
ich selber schütze mich mit Maske, Hände Desinfektion,Abstand halten und wie schon geschrieben geimpft.
Und zu Weihnachten steht noch immer das Christkind vor der Türe!!!!

sila01
5
12
Lesenswert?

Sie haben VOLLKOMMEN recht!

leider heißt es in der Medienbranche nicht umsonst "bad news are good news" !!!! es wird leider schon viel zu lange mit negativ Schlagzeilen geworben - ohne Rücksicht oder Einbeziehung des Wissens über den sehr großen Schaden der dadurch psychisch angerichtet wird! Leser-Zahlen und Geldbeschaffung steht über Allem! Dass das Gefühl durch Berichterstattung gelenkt wird, ist bekannt - aber es ist egal! Ich gehöre zur Hochrisiko-Gruppe - denkt denn niemand daran, wie es Menschen wie mir und Kindern oder anders Erkrankten, die keine Möglichkeit haben die Impfung zu bekommen, mit derart reißerischen Schalgzeilen geht??? Das hat überhaupt gar nichts mit sachlicher Berichterstattung zu tun! Leider wird man momentan von überall egal ob Rundfunk oder Fernsehen nur noch mit unsachlicher Wortwahl informiert! Sehr schade - gerade weil Medien die Verantwortung haben - sachlich (weder unter- noch übertrieben) zu informieren.
Ich hoffe, dass es bei den Verantwortlichen bald zum Umdenken kommt, denn sonst werden wir irgendwann zwar die Pandemie durch Covid durchgestanden haben - aber viele mit ständigen Angst- und Unsicherheitssymptomen zu kämpfen haben. Das kann ja nicht wirklich gewollt sein?

DergeerdeteSteirer
13
53
Lesenswert?

Tuat's ned Panikmache erzeugen, .....

bei mir steht das Christkind vor der Tür ...... ;-))