Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Simulationsforscher Popper"Welle unter Ungeimpften": Delta lässt Zahlen auch in Österreich steigen

Die Delta-Variante lässt die Infektionszahlen hochgehen. Das sei nicht überraschend, sagt Simulationsforscher Popper. In Spitälern ist die Lage aktuell stabil.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Simulationsforscher Nikolas Popper: "Man kann sich impfen lassen oder erkranken – eine dritte Variante gibt es nicht."
Simulationsforscher Nikolas Popper: "Man kann sich impfen lassen oder erkranken – eine dritte Variante gibt es nicht." © APA/Helmut Fohringer
 

Fast könnte man meinen, man erlebt ein Déjà-vu. Auf die Euphorie, wieder ein Stückchen des alten Lebens zurückbekommen zu haben, folgt die nächste, weniger frohe Kunde. Denn die Delta-Variante von Sars-CoV-2 hat in Österreich vor etwa drei Wochen das Geschehen übernommen und sorgt für steigende Infektionszahlen – gestern wurden 332 Neuinfektionen gemeldet – die Siebentagesinzidenz ist leicht steigend und liegt aktuell bei 15,2. Diese Entwicklung ist nicht überraschend. Der Anstieg ist die logische Konsequenz der Öffnungsschritte. Die Delta-Variante sorgt für ein zusätzliches Plus. „Das war zu erwarten“, sagt Simulationsforscher Nikolas Popper (TU Wien). Er fügt hinzu: „Die Zahlen werden nun wohl recht rasch ansteigen.“

Kommentare (42)
Kommentieren
doblinger
4
15
Lesenswert?

Warum werden die Zahlen rasch steigen?

Kommt wirklich die Welle nur unter den Ungeimpften? Die NZZ schrieb am Mittwoch, 6.07. 2021, dass in Großbritannien von knapp 120 an der Delta-Variante Verstorbenen 40 Prozent zweimal geimpft waren. Ich sehe da keine große Sicherheit durch impfen.
Und es gibt eine dritte Variante zu sich impfen zu lassen oder zu erkranken: gute Gesundheit. Leider weiß niemand, ob er sie hat. Schon Daniel Kahneman schrieb, dass in medizinische Abhandlungen die Existenz der guten Gesundheit bestritten wird.
Nachsatz: Ich bin kein Impfgegner und ich bin geimpft.

Heike N.
7
12
Lesenswert?

Lt. einem befreundeten

Arzt hat sich auch der beste Innenminister aller Zeiten bereits impfen lassen. Er will aber nicht, dass das publik wird.

Hausverstand100
25
20
Lesenswert?

Ja, ja, zuerst

Wurden die Infektionszahlen massiv gedrückt, dann die Nachtastronomie und die Clubs geöffnet, jetzt steigen die Zahlen schnell an und deshalb bleibt die Maskenpflicht im Supermarkt ...
Also, ich bin sehr für NOTWENDIGE und SINNVOLLE Massnahmen, aber irgendwie plausibel sollen sie schon sein....
...Meinetwegen Ausgangssperren für Impfunwillige....

Stemocell
46
36
Lesenswert?

Oje,

auch der Herr Popper hats nach über eineinhalb Jahren noch immer nicht verstanden. Man beachte seinen letzten Satz: ‚Impfen lassen, oder erkranken‘. Stimmt natürlich nicht, denn infiziert ist nicht gleich erkrankt und ein Großteil der Infizierten übersteht die Infektion ohne dabei nennenswert zu erkranken.
Zum Schluss noch: Mückstein sagt, dass der Anstieg an Neuinfektionen automatisch auch wieder zu einer höheren Spitalsauslastung führen wird. Ein Blick nach Großbritannien zeigt aber eindeutig, dass dem nicht so ist.

rehlein
14
16
Lesenswert?

@Stemocell

Bei der Spitalsauslastung mit Zeitverzögerung, würde ich mich als Beispiel nicht auf GB berufen, denn dort sind bei weitem mehr Menschen 2x geimpft.

In Österreich trifft dieser Beginn der neuen Welle zu einem Zeitpunkt, wo noch 50 % der Bevölkerung komplett ungeimpft ist, ein weiterer Teil nur 1 Impfdosis hat.

Und wenn auch nur diese 50% der Ungeimpften eine neue Welle bilden, werden noch genug im Spital landen, die es schwer betriffft - die Zahlen sind noch moderat, aber wenn man bedenkt, dass sie sich innerhalb 1 Woche quasi verdreifacht haben, dann würde ich auch mit Vorsicht agieren, und nicht alles für beendet erklären.

DannyHanny
19
22
Lesenswert?

Stemocell

Oje.....ist genau der richtige Titel zu Ihrem Posting!
Sie wissen genau, das kein Anstieg der Menschen in den KH zu erwarten ist.....und zwar von den 2x geimpften.....so weit richtig!
Aber kein Wort davon, dass es die Impfmuffel, Impfverweigerer......sehr wohl schwer erwischen wird! Und da man diese wahrscheinlich nicht im Keller verstecken wird.....werden sich die Krankenhäuser füllen.......zeitverzögert und langsam, aber sie werden sich füllen! Und dann sind wir wieder da, wo wir niemals mehr hinwollten!
Es sich selbst schönreden, beruhigt vielleicht das eigene Gewissen, die eigenen Nerven......ändern wird es an der Situation nichts......solange ein Teil der Bevölkerung nicht aufhört alles als Lappalie abzutun.

....

eston
8
19
Lesenswert?

@stemocell, was empfehlen Sie Impfung oder Infiziert-werden?

Was empfehlenSie: Impfung oder warten darauf, infiziert zu werden

Stemocell
10
25
Lesenswert?

@eston

Um ihre Frage zu beantworten: Ich selbst bin bereits geimpft, da ich vor der Impfung genauso wenig Angst habe, wie vor dem Virus und gerne wieder normal leben möchte. Ich kann aber jeden verstehen, der sich nicht impfen lassen möchte. Ich empfehle gar nichts, Impfung ja oder nein ist eine persönliche Entscheidung, die man bei uns treffen können sollte, ohne irgendwelche Konsequenzen befürchten zu müssen.

ElCapitan_80
21
46
Lesenswert?

Öffnungen

Prinzipiell scheinen die Öffnungschritte für mich ok zu sein, einzig bei der Nachtgastro und Co. muss etwas nachgeschärft werden (nur vollständig geimpfte/Genesene oder PCR Testpflicht)

Woran es hautsächlich hapert ist die lasche Umsetzung von 3G und Registrierungspflicht:
- Hier muss streng kontrolliert werden und neben den Wirten/Betreibern auch die Gäste ohne
Nachweis bestraft werden.
- Auch die Registrierung muss kontrolliert werden
- Als geimpft darf nur mehr ein vollständig Geimpfter gelten, da die 21. Dosis gegen Delta kaum wirkt
- Die Gültigkeit von Selbsttests zu Hause muss überdacht werden

ElCapitan_80
3
9
Lesenswert?

Impfung

Sollte übrigens 1. Dosis nicht 21. Dosis heißen :-)

Vielgut1000
16
22
Lesenswert?

Ein Leserbriefschreiber.

Ein Leserbriefschreiber meint in der heutigen Kleinen Zeitung:"Laut Kanzler Kurz ist für Geimpfte die Pandemie vorbei.Wo hat unser Kanzler dieses Schwachsinn her? Sicher nicht von Virologen oder Ärzten." Werter Leserbriefschreiber, möglicherweise sind Sie auch Online, dann würde ich Sie doch ersuchen, den obigen Artikel sehr langsam zu lesen.

pianofisch
39
46
Lesenswert?

Gesundheits-Pfuscher

Und vor 2 Wochen ruft der Mückstein den Jugendlichen zu: „ Jetzt seid IHR mal dran“, und öffnet die Clubs und Nachtgastro.
Die Jugend testen sich und feiern.
Und das ist schön so und natürlich kommt es zum Virusgeschehen
Und heute bereits denkt der Mückstein wieder an die Beschränkung, weil die Zahlen steigen ???
Das wundert ihn also jetzt ? Das versetzt ihn in Sorge ?
Denkt der echt nur ein paar Stunden voraus ? Null Strategie, null Ehrlichkeit. Von dem lass ich mir gar nichts mehr sagen !

DannyHanny
23
77
Lesenswert?

Pianofisch

Sehr viel Meinung.......für sehr wenig Ahnung!
Die Menschen halten sich an keine Regeln, es wird gelogen und betrogen bei den 3 G .......und wenn es wieder in die Hose geht........ist wer Schuld? Natürlich der Gesundheitsminister!

pianofisch
21
38
Lesenswert?

Anders

Ich halte mich an 3 G. Das ist nicht der Punkt. Aber habe null Vertrauen zum Minister, weil ich ihn für unaufrichtig halte. Und glaube ihm kein Wort. Man soll mich da nicht mit „Coronaleugner“ gleichsetzen.

Starfox
34
66
Lesenswert?

Impfen wäre halt gscheider

Wer sich nicht impfen lassen will probiert halt die Krankheit, ist halt eine reine Glückssache die meisten werden gut durchkommen der ein oder andere nicht. Am nächsten Lockdown (sollte einer kommen) sind dann die Verweigerer Schuld ganz klar ein kontraproduktives Verhalten von euch da ihr ja auch die größten Gegner der Maßnahmen seid.

Alfa166
47
43
Lesenswert?

Oder die geimpften si d Schuld, da die so tun, als könne nichts mehr geschehen

Kein Abstand, keine Desinfektion beim Betreten oder Verlassen von Geschäften, teilweise wird der MNS nicht mehr aufgesetzt...

Mein Graz
14
64
Lesenswert?

@alfa166

Woher weißt du dass diese Leute geimpft sind?
Steht das auf deren Stirn?

Wir sind geimpft. Wir tragen Maske und werden deshalb belächelt - ob die Grinser selbst geimpft sind weiß ich nicht.
Wir halten uns penibel an die Hygiene und den Abstand. Und stoßen auf Unverständnis, weil wir uns nicht abbusseln lassen.

samro
4
9
Lesenswert?

perfekt mein gray

zusammengefasst.

aber ist das nicht gleich wie im sommer 2020?
wie wurden wir da nicht nicht belaechelt?

Alfa166
16
22
Lesenswert?

@Graz

Natürlich weiß ich es nicht. Aber ich kenne das aus dem Bekannten- und Verwandtenkreis, dass diejenigen, welche schon geimpft sind, sehr lasch mit den empfohlenen Hygienemasnahmen umgehen, weil "sie sind ja eh schon geimpft".
Wenn ich dann darauf Hinweise, dass eine Impfung weder vor Ansteckung, noch vor Ausbruch der Krankheit hilft, werde ich höchstens belächelt.
Und wenn wir schon auf einen Artikel eines Simulatinsforschers, der rein nur spekuliert, antworten, dann darf ich doch auch spekulieren, dass diese Leute eben schon zum Großteil geimpft sind?

Hausverstand100
3
5
Lesenswert?

Ganz so ist es halt nicht!

Die Impfung bietet zwar keinen 100%igen Schutz, aber doch einen wesentlichen, sowohl vor Ansteckung und erst recht vor schwerer Erkrankung!
Welchen Sinn hätte sie den sonst?

Starfox
7
24
Lesenswert?

ja schon

Das wissen wir dass wir uns anstecken und auch erkranken können, um das geht es aber nicht. wichtig ist dass es keine oder kaum schwere Verläufe gibt, nur um das geht es. also wenn alle sich impfen ist es egal wie viele Leute sich anstecken

Sam125
12
24
Lesenswert?

Wenn sich jeder Einzelne Impfen lassen würde,der geimpft werden kann und der

aus gesundheitlichen auch darf,dann könnte man sich anscheinend auch anstecken,aber der Verlauf der Krankheit wird abgeschwächt und das Virus kann sich in den Geimpften anscheinend nicht mutieren und wir könnten dem "schlauen"Virus beim immer schneller werdenden WEITERMUTIEREN einen Strich durch"die Rechnung"machen! Wir alle,werden uns noch lange mit dem Virus beschäftigen müssen und da wird die Impfung die einige Möglichkeit sein,das Virus wenigstens einzudämmen!Und von mir auch noch ein großes Dankeschön an China,für das"Geschenk",das die restliche Welt erhalten hat,denn Chinas Wirtschaft ist seit Corona nocheinmal enorm gestiegen, während viele Länder auf der Welt und da vorallem arme Länder und auch freie Demokratien,gegen den Abgrund hinsteuern und auch so kann man die Weltbevölkerung dezimieren! Bitte lasst euch Impfen und bleibt gesund!

SagServus
2
6
Lesenswert?

und das Virus kann sich in den Geimpften anscheinend nicht mutieren

Das Virus mutiert bei geimpften genauso.

Durch die weitaus geringere Viruslast und die geringere Ansteckungsgefahr durch geimpfte kanns aber eben sein, dass diese Mutationen gar nicht weiterübertragen werden.

Alfa166
92
34
Lesenswert?

Solange es keine Impfpflicht gibt, lasse ich mich bestimmt nicht impfen.

Wenn Ihr alle wollt, dann macht das doch, aber das Impfen allein ist kein Freifahrtsschein für sorgenfreies Leben. Dieser Virus kommt wellenartig genauso wie die Grippewelle jedes Jahr kommt.
Und gegen die Grippe habe ich mich in den letzten 30 Jahren auch nie impfen lassen.

sheena2
0
2
Lesenswert?

Find ich super

Wenn ich das nur vorher gewusst hätte, dann hätt ich auch einen Alfa 166 gekauft. Aber das hat mir ja niemand gesagt, dass man darin vor dem Coronavirus geschützt ist. Auch von der Grippe offenbar...
Einen kleinen Tipp von mir gibt's aber noch: Fenster zumachen und das Gebläse nur auf Umluft. Gilt natürlich nur, wenn man alleine drinnen sitzt...<
Lebe lange und in Frieden!

gberghofer
11
10
Lesenswert?

Keine Vorsichtsmassnahmen zu ergreifen ist rücksichtslos.

Den Virus mit einer Grippe vergleichen klingt sehr nach FPÖ, die nur politisches Kleingeld lukrieren möchte. Wissenschaftlich ist das nicht haltbar .

 
Kommentare 1-26 von 42