Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronavirus Experten klären auf: Wie gut sind Gurgeltests an Schulen?

In den Schulen sollen regelmäßige Gurgeltests das Infektionsgeschehen aufzeigen – was ist davon und von anderen Testmethoden zu halten? Wir haben nachgefragt.

Experten klären auf: Wie gut sind Gurgeltests an Schulen?
Experten klären auf: Wie gut sind Gurgeltests an Schulen? © APA/ROLAND SCHLAGER
 

Zu den vielen Unklarheiten, mit denen Eltern vor diesem Schulbeginn konfrontiert sind, gehört auch die Frage: Was hat es mit Gurgeltests auf sich, die im Rahmen eines Monitorings regelmäßig durchgeführt werden? Das Ziel der Tests: das Infektionsgeschehen in den Schulen im Auge zu behalten, ohne Kinder regelmäßig mit Nasen-Rachen-Abstrichen zu quälen. Eine Minute lang eine Salzlösung gurgeln, ausspucken – fertig. Die Proben werden dann in Laboren untersucht – und zwar gepoolt, zehn Proben zusammengefasst. Nur wenn dabei ein positives Ergebnis auftaucht, werden die Proben individuell untersucht, um den Infizierten zu finden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren