Jeden Donnerstag neuEndloser Kinosommer: Abonnieren Sie jetzt unseren Film-Newsletter

Unser Newsletter kino.liebe informiert Sie kostenlos über Filmstarts, Festivals, feinste Perlen im Heimkino und Klassiker zum Wiedersehen. Abonnieren Sie ihn jetzt!

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bittersüßes Rachekino in Pastellfarben: aktuell im Kino läuft u.a. "Promising Young Woman" mit Carey Mulligan © AP
 

Die Vorhänge heben sich wieder, das Publikum kommt und die Auswahl der Filme nach den diversen Lockdowns und Zwangspausen ist enorm und vielschichtig. Der Kinosommer ist in vollem Gang und die Auswahl der Filme ist so bunt wie die Cocktailkarte an der Strandbar Ihres Vertrauens. Nach dem furiosen Rachethriller "Promising Young Woman" mit Carey Mulligan diese Woche startet mit "The Father" mit Olivia Colman und Anthony Hopkins nächste Woche gleich der nächste Oscar-Film. "Candyman" verspricht ein gruseliges Comeback der Haken-Hand unter der Regie von Nia DaCosta und ab 3. September entert in "Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" der erste asiatische Superheld das Marvel-Universum. Ein Sommer ohne Saure-Gurken-Zeit. Zumindest filmtechnisch.

Unser Film-Newsletter kino.liebe stellt Ihnen jede Woche die besten neuen Filme vor, empfiehlt Lieblingswerke und Klassiker zum Wiedersehen und holt Prominente vor den Vorrang, die verraten, welche Filme sie zum Heulen, Lachen und Weinen gebracht haben und serviert Ihnen Gewinnspiele.

Wer im unübersichtlichen Dickicht der angebotenen Filme nicht die Orientierung verlieren will, bekommt mit dem Film-Newsletter der Kleinen Zeitung eine wöchentliche Orientierungshilfe - jeden Donnerstag kostenlos in Ihrem Email-Eingang.

Gute Projektion im Heimkino!

 

Kommentare (1)
Mezgolits
2
3
Lesenswert?

Gute Projektion im Heimkino!

Vielen Dank - ich meine: Mit Ihrem letzten Satz, haben Sie ALLES klargestellt und zwar: Wer
braucht heutzutage oder zukünftig - ein Kino? - Ich meine weiters: Absolut NIEMAND und
zwar: Durch die Erfindungen von Strom, Fernseher, Videorekorder, DVD-Recorder, Compu-
ter, Internet ... ist die Hochkonjunktur für Kinos, aber auch für Theater + Opern, schon
sehr lange vorbei = das bedeutet für mich: Durch eigene Einnahmen, ein ausreich-
endes Einkommen zu erwirtschaften = ohne Steuerschulden-Subventionen.
Stefan Mezgolits, staatmitfinanzierter Erfinder und Erstantragsteller