AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Österreich neu denkenLisz Hirn: „Emanzipation ist Sache des Kollektivs“

Die Philosophin Lisz Hirn warnt davor, dass Frauen verstärkt in traditionelle Rollenbilder zurückgedrängt werden. Ein Gespräch über Gleichheit, Emanzipation und warum religiöser Fundamentalismus und politische Rechte nicht viel voneinander trennt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
PK PRAeSENTATION DES 'ETHIK FUeR ALLE'-VOLKSBEGEHRENS: HIRN
Philosophin und Publizistin Lisz Hirn im großen Interview © APA/GEORG HOCHMUTH
 

In Ihrem Buch „Geht's noch!“ warnen Sie eindringlich vor einem aktuellen konservativen Backlash, einen Rückschritt, der Frauen wieder in alte gesellschaftliche Rollen zurückdrängt. Hat Sie der Frauenanteil der aktuellen Regierung überrascht?

Kommentare (3)

Kommentieren
ichbindermeinung
6
11
Lesenswert?

Wehrpflicht Frauen

wegen der Gleichbehandlung und Nichtdiskriminierung der österr. Männer sollten auch die österr. Frauen in gleichem Ausmaße verpflichtend den Wehrdienst/Zivil/Sozialdienst ableisten

Antworten
Shiba1
2
3
Lesenswert?

Soweit

braucht man die Emanzipation nun auch wieder nicht übertreiben

Antworten
Shiba1
2
2
Lesenswert?

War ironisch gemeint

...

Antworten