Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VölkermarktCorona-Impfung in Pflegeheim: Auch SPÖ-Politiker kamen dran

Bei der Impfaktion in einem Völkermarkter Pflegeheim wurde auch der Altbürgermeister der Gemeinde geimpft, obwohl er erst 69 ist. Ein aktiver SPÖ-Politiker und dessen Gattin wurden angeblich ebenfalls vorgereiht.

Die Staatsanwaltschaft soll auf Bitte des Landes die Vorgänge rund um die Corona-Impfung in einem Pflegeheim in Völkermarkt überprüfen © KK
 

Im Seniorenzentrum des Sozialhilfeverbandes Völkermarkt in der Bezirkshauptstadt wurde am Donnerstag die Corona-Impfaktion des Landes für über 80-jährige Heimbewohner fortgesetzt. Dabei kamen allerdings nicht nur Impfwillige jener durch eine Covid-19-Erkrankung besonders gefährdeten Altersgruppe in den frühzeitigen Genuss einer Corona-Impfung, sondern auch andere Personen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

hetore
0
2
Lesenswert?

Verantwortung

Für alles rund ums Impfen ist das jeweilige Bundesland verantwortlich. In Kärnten LH. Kaiser und LR. Prettner. Das ist Fakt. Nun, die Ära Kaiser hat schon mit einer ?? DVIDIERT oder so ?? angefangen, und wie man sieht so gehen solche komischen Sachen ja weiter. Die Manager der div Landesfirmen, KAF,KWF u.s.w. Ein bekannter Fakeschreiber ist auch in der Runde. Jetzt ist es halt das Impfen, Sozialheime und so.
Es ist zum speiben.!! Die Moral von der Geschicht - einige werden halt früher sterben, eh - ich könnte auch betroffen sein, ich bin 82.

isoldee
0
7
Lesenswert?

Details zum Thema!

Für alle Interessierte noch eine zusätzliche Info zum Thema!
An das Pflegeheim direkt angeschlossen sind ca.50 Wohnungen die vorwiegend von Pensionisten genutzt werden(ursprünglich betreutes Wohnen) Die Gebäude sind mit Gängen verbunden. Im Stockwerk meiner Mutter sind 5 Personen über 80 (im gesamten Wohnbereich sicher das Vielfache). Meine Mutter ist 86 Jahre alt und zur Impfung seit 13.01.2021 angemeldet. Sie wartet auf eine Rückmeldung!!
Meine Mutter wäre trotz Rollator in 10 Minuten zur Impfung bereit gewesen(wegen der Ausreden bezüglich kurzfristiger Verfügung)
PS
Ich persönlich hätte keine ruhige Minute mehr mit dem Wissen, dass ich die Zielgruppe mit meinem Vordrängen gesundheitlich gefährde, oder sogar mehr!!!!!
PPS
Ich bin auch kein Politiker

silentbob79
0
15
Lesenswert?

Die nächste Frechheit gestern in Kärnten heute

Der Vorsitzende der Heimleitung sagt wortwörtlich Blaschitz sei geimpft worden weil er "als Besucher und Freund von Heimbewohnern hier täglich ein und ausgeht". Und was ist mit all jenen, die sich schon seit langem nicht trauen, ihre engsten Verwandten zu besuchen?

sinnerman
0
12
Lesenswert?

Dieses bizarre Verhalten erinnert mich...

an den Untergang der Titanic und diese ehrenwerten Herrschaften sind diejenigen die sich in Frauenkleidern in die wenigen Rettungsboote retten. Da helfen auch die peinlichen Ausreden auch nichts mehr.

Civium
31
4
Lesenswert?

Alle Politiker sollten als

sofort geimpft werden, sie dürfen nicht krank werden!
Das Land braucht politische Führung!!

47er
4
18
Lesenswert?

Bei diesen Vordränglern sollte man die 2. Impfung für immer verweigern.

Leider hat es solche Egoisten schon in jedem Zeitalter gegeben, und sie werden auch jetzt irgendwie zu ihrer Dosis kommen. Wenn aber Heimleiter bei ihren "Brötchengebern" wunschgemäss anrufen, sollten sie ihren Job verlieren, und Gemeindebürger rächt euch bei der nächsten Wahl.

CuiBono
11
20
Lesenswert?

Abrechnung an der Wahlurne

Am 28.02.2021 ist die nächste Gelegenheit bei den GR-Wahlen mit dem Wahlzettel sein "Für oder Wider" zu diversen verhaltensauffälligen Politikern und deren Parteien kund zu tun.

Also - kurz in-sich-Gehen und Abschätzen, ob derartig impertinent hinterfotziges egoistisches Verhalten auch noch politisch belohnt werden sollte. Gilt auch für die dahinter stehenden Partei- und Nebenorganisationen und hinauf bis zur Landes- und Bundesebene.

OK - ich weiß schon, ist schwer hier in Kärnten.
Haben doch alle agierenden politischen Parteien genug auf der ungustiösen Speisekarte.
Aber wie wäre es denn - aufgrund mangelnder anderweiter Möglichkeit - einfach mal eine nichtssagende Kleinpartei zu wählen und denen, die seit Jahrzehnten allein oder auch in trauter Gemeinsamkeit dieses Land in den Abgrund fahren die Stimme zu verweigern?

Auch nach ständiger intensiver Prüfung komme ICH immer mehr zum Schluss - meine Stimme hat KEINE der "Altparteien" verdient. Seit Jahrzehnten - zuviel für die jeweilige Partei, zuwenig fürs Volk und das Land.
Punkt.

joschi41
3
34
Lesenswert?

Charakter

Eine seltsame Haltung, die diese Herren an den Tag legen. Daran ändert auch der forsche Spruch "ich stehe dazu" nichts. Vielmehr wird dadurch eine zweifelhafte Haltung in Richtung Unglaubwürdigkeit noch unterstrichen.

tannenbaum
27
19
Lesenswert?

Gottseidank

Hat man nach Blauen und Schwarzen endlich auch einen Roten Schwerverbrecher ausfindig machen können!

tazo
4
8
Lesenswert?

Dummer

Beitrag 🙈🙈🙈

Ba.Ge.
3
30
Lesenswert?

Sind alle gleich.

In diesem Fall spielt die Farbe keine Rolle. Aber ich will damit nicht den Umsetzenden die Schuld geben, sondern das System dahinter anzweifeln...
Weltverbesserer werden leider für gewöhnlich keine Politiker.

silentbob79
0
2
Lesenswert?

@Ba.Ge.

Wobei in dem Fall eindeutig auch der Umsetzende zumindest eine Mitschuld trägt. Als Heimleiter hat er definitiv nicht zu entscheiden, wer übrig gebliebene Dosen bekommt. Und ganz besonders hat er die nicht eigenmächtig an ihm politisch nahestehende Personen zu vergeben, die lt Impfplan nicht an der Reihe sind. In der Gemeinde Völkermarkt liegt eine Liste mit mehr als 200 80jährigen auf, die sich zur Impfung angemeldet haben. Einige dieser Personen leben in unmittelbarer Nachbarschaft zur Seniorenwohnanlage. Jedenfalls aber gibt es mit Sicherheit genügend Personen auf dieser Liste die innerhalb kürzester Zeit in der Seniorenwohnanlage sein könnten ... Oder auch bei der im selben Haus ansässigen Bezirksstelle des AVS Pflegedienstes wären mit Leichtigkeit dutzende impfwürde Pfleglinge zu erfragen gewesen ...

wolte
7
3
Lesenswert?

Kommentar???

Wo ist mein Kommentar?

Civium
4
10
Lesenswert?

Was hast

geschrieben??

Bond
14
27
Lesenswert?

Erbärmlich

Gegen welches Gesetz sollen denn Blaschitz & Co verstoßen haben? Das sollte Herr Kurath einmal erklären, bevor er mit der Staatsanwaltschaft herumwachtelt. Gesetz gegen Vordrängeln? Amtsmissbrauch ohne ein Amtsträger zu sein? Kaum vorstellbar. Ein charakterliche Defizit ist zwar erbärmlich, aber wohl nicht strafbar. Den Genannten sollte jedenfalls die 2. Teilimpfung verwehrt werden.
Der Bundespräsident hingegen hat bewiesen, was Format ist. Er wird geimpft, wenn er dran ist, sagte er schon vor drei Wochen.

joschi41
1
18
Lesenswert?

Ja

Wenigstens räumen sie diesen Ex-Wichtigtuern eine gewisse Charakterschwäche ein, wenn schon keine Straftat vorliegt.

erstdenkendannsprechen
1
23
Lesenswert?

Blaschitz und co wohl nicht, und das steht so nicht da -

wohl aber ev. die heimleitung.
und ja - das wird man wohl auch noch erwarten, so wie alle anderen auch warten müssen, bis sie dran sind.
nur wenn sich viele "vordrängeln", dann müssen die anderen noch länger warten.
ich mein ich kenn so viele: über 80jährige nicht in heimen, die warten, über 65jährige, die warten, unter 65jährige chronisch erkrankte, die warten, niedergelassene ärzte und medizinisches personal - müssen warten. und die "normalbürger" sowieso. warum sollen dann manche, nur weil sie kontakte haben, schneller dran sein? sind sie mehr wert?
vom pflegeheim des sozialhilfeverbandes kann es nicht so weit sein bis zum nächsten niedergelassenen praktischen arzt - warum nicht dorthin bringen?

Civium
22
6
Lesenswert?

Mit 69 ist man nicht mehr

29, was war da falsch.

feringo
1
15
Lesenswert?

@Civium : ... war falsch

Er war nicht dran, wurde aber vor 23.000 dran genommen, weil er prominent ist.

silentbob79
2
23
Lesenswert?

Dass

es zZ allein in Kärnten 23.000 Menschen über 80 gibt, die gerne eine Impfung hätten, aber keine bekommen. Dass es zZ tausende Hochrisikopatienten außerhalb der Heime gibt, die gerne eine Impfung hätten aber keine bekommen. Und dass auf der anderen Seite ein (zumindest dem äußeren Anschein nach) gesunder Ex-Politiker aufgrund seiner früheren politischen Beziehungen zur Heimleitung bevorzugt behandelt wird.

erstdenkendannsprechen
3
25
Lesenswert?

dass sie 79 sein können und chronisch krank

und länger keine impfung kriegen, weil sich andere, die die richtigen bekannten haben, mit 69jahren vordrängeln.

Civium
12
7
Lesenswert?

Der angerufen hat der ist zu

Verantwortung zu ziehen, sollen sie den Impfstoff wegschmeißen??

Ich bin auch ihrer Meinung, dass zuerst jene geimpft werden die Risikopatienten sind, aber wo sind sie??
Wie findet man sie?

erstdenkendannsprechen
3
18
Lesenswert?

die über 80jährigen sind impfwilligen

sind in impflisten - gemeinden, krankenkasse.
und wie gesagt: die niedergelassenen ärzte warten auch: dorthin bringen geht immer.

silentbob79
3
22
Lesenswert?

@Civium

Auf jedem Gemeindeamt in ganz Kärnten beispielsweise, wo sich in den letzten Tagen 23000 Menschen über 80 für eine Impfung angemeldet haben, aber bislang keinerlei Informationen bekommen haben, wann sie dran sind.

umo10
5
23
Lesenswert?

Die Gier is a Luder

Genau aus diesem Grunde dauert es bei uns ewig bis es eine Transparenzdatenbank gibt. Politiker müssen machtgierig sein um sich durchzusetzen. Genau diese Tugend sollten sie aber als Volksvertreter dann wieder nicht vorweisen:-o es ist ein Paradoxon. Politiker sein heißt: ich bin öffentlich, ich bin transparent und ich bin für den Bürger da und sicher nicht vor ihm da

altbayer
4
23
Lesenswert?

Stimmt schon so....

Es ist alles in Ordnung - die Regierung hat ja gesagt, dass die SCHWÄCHSTEN zuerst dran kommen !

 
Kommentare 1-26 von 67