Handwerksmeisterin Barbara Seidl-Bein von Biosthetik-Friseur Bein Hair & Beauty ist bekannt dafür, innovative Schritte zu setzen. „Über Lösungen und neue Wege nachzudenken und sie zum passenden Zeitpunkt umzusetzen, gehört für mich zum grundlegenden unternehmerischen Dasein“, sagt die St. Veiter Unternehmerin.

Mit Oktober 2022 stellt sie die Öffnungszeiten in ihrem Salon in der Botengasse auf Viertagewoche um. „Von Dienstag bis Freitag erfüllt das gesamte Team unseren Kundinnen und Kunden ihre Hair- und Beauty-Wünsche“, führt Seidl-Bein aus. „Für Hochzeiten oder besondere Anlässe bieten wir exklusive Termine auf Anfrage samstags an.“

Der Samstag fällt flach?

Kein Haarschnitt oder Styling mehr am Samstag? „Die Wochenendgestaltung verändert sich seit mehreren Jahren. Der Samstag ist für viele der Familientag schlechthin, an dem gemeinsame Ausflüge, Shopping-Touren, Sportaktivitäten oder Ähnliches gemacht werden“, sagt Seidl-Bein. „Dieser Wunsch nach Familien- und Freizeit am Wochenende stoppt zudem nicht vor der Haustüre unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“

Unternehmerin Barbara Seidl-Bein
© Privat

„Mein Team hat den gleich hohen Stellenwert für mich wie unsere Kundinnen und Kunden.“ Dass sie damit richtig liege, spiegle sich in den vielen Jahren, die ihr Team schon an ihrer Seite ist, wider. Kürzlich feierte Sylvia Gruntnig-Valent ihr 25-jähriges Jubiläum im Betrieb. Kollegin Sabrina Krassnitzer blickt auf 22 Jahre zurück, Birgit Dabernig ist seit zehn und Natalie Kasteliz seit fünf Jahren dabei. Aktuell beschäftigt Seidl-Bein acht Mitarbeiterinnen, davon drei Lehrlinge. „Die Entscheidung zur Viertagewoche haben wir gemeinsam getroffen, das war mir sehr wichtig, denn mein Team muss diese mittragen.“ Die neuen Öffnungszeiten bedeuten für die Mitarbeiterinnen mehr Erholungsphasen bei gleichbleibender Anstellung. „Wir arbeiten 9,5 Stunden pro Tag, so kommen alle weiterhin auf ihre volle Stundenanzahl und auch die 8,5 erlaubten Stunden für Lehrlinge werden anhand von Pausenzeiten nicht überschritten“, sagt Seidl-Bein.