Nach negativem GutachtenFPÖ fordert Shuttleservice zu St. Veiter Hallenbad

Nachdem die Öffnung des Hallenbades in Klagenfurt weiterhin in der Schwebe ist, fordert die FPÖ eine Kooperation mit dem Hallenbad in St. Veit. Weiters soll die Stadtregierung das negative Gutachten offen legen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hallenbad Klagenfurt Oktober 2015
Die Zukunft des Klagenfurter Hallenbades ist weiter offen © Markus Traussnig
 

Die Zukunft über das Hallenbad in Klagenfurt ist weiterhin offen. Derzeit ist es noch fraglich, ob das Bad in den kommenden Wochen aufsperren kann. Ein aktuelles Gutachten stellt die Statik des großen Schwimmbeckens in Frage. Ein zweites Gutachten wird in den kommenden Tagen über den Verbleib entscheiden.

Kommentare (1)
Amadeus005
1
1
Lesenswert?

Als echter Landespolitiker wüsste man wo die Hallenbäder sind

Das Shuttle-Service existiert und heißt Eisenbahn. In ST. Veit könnte man die rund 10 Minuten Fußweg mit einem öfter fahrendem Bus erleichtern.