Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Parkplatz-Partys am WochenendeAuf Lösung für Jugendliche wird gedrängt

Klagenfurts FPÖ-Stadträtin pocht auf eine Aufhebung der Sperrstunde, die Verlängerung bis 24 Uhr würde nur das Problem zeitlich verschieben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Party-Nacht auf dem Rutar-Parkplatz in Klagenfurt
Party-Nacht auf dem Rutar-Parkplatz in Klagenfurt © kk/klagenfurt_elite
 

Auch dieses Wochenende ließen es die jungen Leute nach der Sperrstunde um 22 Uhr so richtig krachen. Die Parkplatz- und Park-Partys gingen in die nächste Runde. Dieses Mal feierten über 3000 Jugendliche ausgiebig auf dem Parkplatz des Möbelhauses Rutar am Klagenfurter Stadtrand.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

VH7F
1
4
Lesenswert?

Absurde Regelungen an die Realität anpassen

Und das Leben wieder in die Kneipen verlagern. 3g gilt dort eh.

Civium
0
5
Lesenswert?

Fast wie in Brasilien, dort gibt es diese

Strassenpartys mit Bars im Kofferraum der Pkw's.

Kariernst
10
9
Lesenswert?

Kein Verständnis

Alle werden aufgefordert ihren Teil dazu beizutragen um ein sicheres und gesundes Miteinander zu ermöglichen. Doch diese Jugendlichen können das anscheinend nicht oder wollen es auch nicht mit dem Geld der Eltern und Großeltern kann man leicht Party machen deren Leben besteht nur aus Partys und anscheinend gelten hier keine Regeln, während Wirte die länger offen halten mit Strafen rechnen müssen gelten hier weder die Abstandsregeln, keine Teilnehmeranzahl und schon gar keine Lärmbelästigung, erstaunlich was alles möglich ist ohne Rücksicht auf die Bevölkerung und deshalb bitte auch nicht mehr über die lauten Autos aufregen denn diese Jugendlichen benehmen sich genau so rücksichtlos.

KleineMeinung
2
3
Lesenswert?

Wieder zurück in die Kinderzimmer damit!!

….und sollte wider Erwarten jemand was zu lachen haben - ab in den Keller!!
Ajo… wie rücksichtslos von mir…. wir hom jo Pandemie! die Jugend bringt uns noch um!!
Die Zahlen…schaut auf die Zahlen …