Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Köttmannsdorf/Maria RainBauarbeiten an Mobilitätsknoten in Lambichl gestartet

ÖBB, Land Kärnten und Gemeinde Köttmannsdorf investieren gemeinsam 50 Millionen Euro unter anderem in neue Haltestelle, Park-&-Ride-Anlagen und Kreuzung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Baustelle in Lambichl
Baustelle in Lambichl © Weichselbraun
 

Im Kreuzungsbereich Lambichl bleibt kein Stein auf dem anderen. Seit einem Monat ist dort Baustelle und der neue Mobilitätsknoten ist im Entstehen. "Die Bauarbeiten schreiten sehr gut voran. Wir rechnen damit, dass die neue Straßenkreuzung im September, Oktober fertig sein wird", sagt Köttmannsdorfs Bürgermeister Josef Liendl (ÖVP). "Dadurch wird der Verkehr fließender und der Übergang für Radfahrer und Passanten sicherer."

Kommentare (4)
Kommentieren
hermyne
0
9
Lesenswert?

Das Wichtigste,

eine direkte Anbindung der Stadt Ferlach wird wieder nicht in Aussicht genommen. Dabei würde das die Attraktivität dieser Bahnstrecke enorm steigern. Der Park & Ride Parkplatz in Weizelsdorf ist ein enormer Flop, er wird überhaupt nicht angenommen. Das Geld hätte man besser für den Streckenausbau nach Ferlach verwendet.

VH7F
0
12
Lesenswert?

Kriegt man die Mobilätskonten bei der raika?

😉

KleineZeitung
0
0
Lesenswert?

@VH7F

Danke für den Hinweis! Ich habe das an die Redaktion weitergeleitet.

Liebe Grüße!

Amadeus005
0
1
Lesenswert?

Zu feinspitzig 😀

Das war für den Editor der Zeitung nicht erkennbar.