AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

CoronavirusKlagenfurterin in doppelter Heimquarantäne

Nach der Einreise aus Italien musste eine Klagenfurterin in Heimquarantäne. Ein paar Tage später verhängte der Magistrat aus einem anderen Grund wieder eine Quarantäne.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Das Ordnungsamt kontrolliert jetzt auch die Einhaltung der Heimquarantänen
Das Ordnungsamt kontrolliert jetzt auch die Einhaltung der Heimquarantänen © KLZ/Traussnig
 

Eine 62-jährige Klagenfurterin befindet sich sozusagen in doppelter Heimquarantäne: Die Frau ist am 11. März aus Italien nach Kärnten eingereist. Sie hatte sich auf einer kurzen Busreise in Frankreich befunden. "Wir wurden alle registriert und es gab die Aufforderung, dass wir 14 Tage in Quarantäne gehen sollten", erzählt sie. In der Drei-Zimmer-Wohnung richtete sich das Ehepaar entsprechend ein, da man sich in einer Heimquarantäne zum Schutz auch weitgehend von im Haushalt lebenden Personen fernhalten sollte. Der Ehemann hatte an der Reise nicht teilgenommen. "Das ist schon schwierig, aber zu unserem Schutz macht man das natürlich."

Kommentare (1)

Kommentieren
himmel17
1
3
Lesenswert?

Doppelt hält besser

Auf unsere Beamten ist eben verlass. Danke, dass Ihr alle so genau seid. Da rutscht niemand durch.

Antworten