AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KlagenfurtCritical Mass protestiert auf dem Fahrrad

Die Aktion "Critical Mass" will für die Rechte der Radfahrer ein Zeichen setzen. "Klagenfurt soll zur Fahrradhauptstadt werden", fordern die Organisatoren.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
"Critical Mass"-Treffpunkt auf dem Neuen Platz
"Critical Mass"-Treffpunkt auf dem Neuen Platz © Fuchs
 

Ein Jahr ist es her, dass die weltweite Aktion „Critical mass“ Klagenfurt eroberte. Das Prinzip: Einmal im Monat treffen sich Radfahrer am Neuen Platz, um gemeinsam jene Fläche zu erobern, die normalerweise von Autos eingenommen wird. Beim gemeinsamen Fahren durch die Stadt will man auf den Radverkehr aufmerksam machen. „In unserem Stammteam sind wir bereits 50 Leute“, sagt Daniel Wutti, einer der Organisatoren. Der Klagenfurter wünscht sich mehr Sicherheit für Radfahrer. „Immer wieder erlebe ich kritische Situationen“, so Wutti. „Beim Radeln hat man oft das Gefühl, den Autos im Weg zu sein. Wir wünschen uns, dass Rad- und Autofahrer gleichberechtigt sind. Immerhin hat jeder Kilometer, der per Rad zurückgelegt wird, positive Effekte auf die Gesundheit.“

Kommentare (1)

Kommentieren
libadani
0
0
Lesenswert?

Terminkorrektur und FB-Gruppe

Die nächste Critical Mass findet heute, am Donnerstag, den 5. (!) September statt. Mehr Infos und Bilder in der Facebook-Gruppe "Critical Mass Klagenfurt"

Antworten