AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VerkaufSo landet Lilihill am Klagenfurter Flughafen

Was der Unternehmer Franz Peter Orasch als Käufer am Flughafen Klagenfurt plant und was er an Zahlen und Flugplänen vorfindet.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Land Kärnten und Stadt Klagenfurt veräußern 74,9 Prozent am Flughafen Klagenfurt
Land Kärnten und Stadt Klagenfurt veräußern 74,9 Prozent am Flughafen Klagenfurt © KLZ/Markus Traussnig
 

Wenn Direktor Michael Kunz durch die Abfertigungshalle geht, fragt er täglich, „ob die Flugzeuge wohl pünktlich sind. Wir sind besser als andere. Aber wir haben nur fünf Flüge am Tag.“ Der Klagenfurter Flughafen – eine Leidensgeschichte. Während weltweit Passagierzahlen steigen, sanken am Airport am Wörthersee von 2013 bis 2016 die Flugbewegungen um 13 Prozent und die Zahl der Passagiere um 16 Prozent. Kunz, der im September des Vorjahres neuer Flughafenchef wurde, kann für 2017 Aufschwung melden. Die Passagierzahl stieg von rund 190.000 wieder auf 216.905. Klagenfurt liegt bei Regionalflughäfen aber weiter abgeschlagen, wie die Grafiken zeigen.

Kommentare (3)

Kommentieren
helmutmayr
2
3
Lesenswert?

Wie lange

soll’s den Artikel noch geben ?

Antworten
lexbalexba
1
7
Lesenswert?

Spannend was jetzt kommt!

Frachtflughafen oder Russendrehkreuz?

Antworten
georgXV
4
4
Lesenswert?

???

Du träumst wohl noch vom Weihnachtsmann / Christkind !!!

Antworten