Starke AlkoholisierungVölkermarkter fuhr auf der Autobahnabfahrt rückwärts

Gefährlicher Zwischenfall auf der Autobahnabfahrt Griffen. Ein 43-jähriger Autolenker fuhr rückwärts die Abfahrt wieder zur Bundesstraße. Dabei wurde er beobachtet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Mann wird nach seiner gefährlichen Geisterfahrt angezeigt © APA/HERBERT PFARRHOFER (Sujetfoto)
 

Zu einem gefährlichen Zwischenfall kam es Mittwochnachmittag auf der Autobahnabfahrt in Griffen: Ein 43-jähriger Mann aus dem Bezirk Völkermarkt fuhr mit einem PKW auf der Lippitzbacher Straße. Im Bereich der Autobahnabfahrt Griffen lenkte er den PKW fälschlicherweise auf die Abfahrt aus Richtung Wolfsberg. Der Mann bemerkte seinen Fehler und fuhr daraufhin rückwärts die Abfahrt wieder zur Bundesstraße.

Aufgrund einer Anzeige wurde der Fahrzeuglenker daraufhin an seiner Wohnadresse aufgesucht und ein Alkomattest durchgeführt. Dieser ergab eine starke Alkoholisierung. Der Führerschein wurde dem Mann abgenommen, außerdem wird er wegen des Befahrens der Autobahnabfahrt entgegen der Fahrtrichtung angezeigt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!