Nach Wildrissen im GailtalLand Kärnten macht kurzen Prozess mit dem Wolf

Mit einer neuen Verordnung, die ab Jänner in Kraft tritt, kann der streng geschützte Wolf in Kärnten rascher bejagt werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Nutztiere, die sich jetzt im Tal und vorwiegend in den Ställen befinden, werden momentan nicht gerissen. Aber Wildrisse von Wölfen werden weiterhin in Kärnten gemeldet (Symbolfoto)
Nutztiere, die sich jetzt im Tal und vorwiegend in den Ställen befinden, werden momentan nicht gerissen. Aber Wildrisse von Wölfen werden weiterhin in Kärnten gemeldet (Symbolfoto) © ryan - stock.adobe.com
 

Der streng geschützte Wolf kann in Kärnten künftig rascher bejagt werden – die neue Wolfsverordnung wird im Jänner beschlossen.

Kommentare (2)
Flogerl
4
5
Lesenswert?

Und was bitte ....

..... soll der Wolf fressen außer Wild ? Soll er zum McDonald ???

heri13
0
2
Lesenswert?

Das wird für die Jäger eine Freude.

Endlich dürfen sie ihre illegal geschossenen Wölfe auch zur Schau stellen.
Zwischen den Legal geschossenen fallen sie nicht auf.