"Kultureinrichtung" Aprés-Ski Lalleluja! Ischgl ist jetzt also auch eine Kulturhauptstadt

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Österreich hat Ischgl viel zu verdanken: Internationale Medienpräsenz, Wortschöpfungen wie "Multiorganversagen der Behörden" und jetzt auch noch einen wertvollen Beitrag zur Kulturpolitik. Er kommt direkt aus dem Kitzloch, also aus dem Lokal, das im März 2020 offenbar Ausgangspunkt eines später europaweiten Coronaclusters war. Der Chef der Gaststätte spricht sich in einem Interview für die Erhaltung der "Kultureinrichtung" Aprés-Ski aus. Sie sei "so wichtig wie der Opernball". Im Kitzloch würden "keine primitiven Sauflieder" gespielt. Man setze auf "bewährte Klassiker wie DJ Ötzi oder Wolfgang Ambros", so der Betreiber.

Kommentare (4)
janoschfreak
0
6
Lesenswert?

Einmal war ich…

…in Ischgl, wollte Schifahren.
Eine halbe Stunde habe ich mir den Zirkus angeschaut und bin dann wieder gefahren.
Die Piefke-Saga ist ein Dreck gegen Ischgl.

Alise13
0
10
Lesenswert?

😂😂😂

Danke für diesen Beitrag, Herr Lux, ist mir aus der amüsierten Seele geschrieben 🤣

maxworks
0
25
Lesenswert?

super geschrieben,

Herr Lux 😎😎

mobile49
1
19
Lesenswert?

kultur

eher vervielfältigungshauptstadt und virenbrutschrank 2020
ironie off