AnschlagübungenEntladene Pistole gegen Kopf gehalten und abgedrückt

Zwei ehemalige Grundwehrdiener nach "Übungen" in Kaserne angeklagt. Die Angeklagten kamen am Mittwoch am Landesgericht Klagenfurt mit Diversionen davon.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In der Henselkaserne Villach kam es Ende Juni zu dem Vorfall
In der Henselkaserne Villach kam es Ende Juni zu dem Vorfall © Helmuth Weichselbraun
 

Am Landesgericht Klagenfurt ist am Mittwoch ein Fall der gefährlichen Drohung und der versuchten Begünstigung verhandelt worden. Die beiden 19-jährigen Angeklagten aus den Bezirken Wolfsberg und Klagenfurt nahmen die ihnen von Richter Uwe Dumpelnik angebotene Diversion an, nachdem sie vorerst jede Schuld bestritten hatten. Ob die Staatsanwaltschaft dieser Lösung zustimmt, war vorerst noch offen.

Kommentare (1)
zill1
1
2
Lesenswert?

Richter

Für was gibt es eigentlich Richter? Warum wird das Verhältnis zwischen den Angeklagten und dem Richter nicht untersucht ? Eine Schande das die unabhängige Staatsanwaltschaft hoffentlich unterbindet