MauthbrückenAlkoholisierter Lenker "übersprang" mit Auto ein Wasserbecken

Schwerer Unfall im Drautal: Alkholisierter Spittaler kam von der B 100 ab und rammte mehrere Verkehrsschilder. Nach einem "Sprung" über ein Wasserauffangbecken blieb der Wagen auf einem Gehöft stehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© FF Olsach-Molzbichl
 

Am Samstag gegen 22.40 Uhr geriet ein alkoholisierter 50-jähriger Mann aus Spittal/Drau mit seinem Auto auf der Drautal Straße (B 100) im Gemeindegebiet von Mauthbrücken in einer leichten Kurve auf die Gegenfahrbahn.

Der Wagen stieß zunächst gegen eine Leitschiene, querte dann einen Kreuzungsbereich, rammte mehrere Verkehrsschilder und „übersprang“ laut Polizei ein etwa fünf Meter tiefes und 15 Meter langes Wasserauffangbecken bevor er auf einem Zufahrtsweg zu einem Gehöft zum Stillstand kam.

Der Lenker wurde im Fahrzeug eingeklemmt und von Männern der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Wrack geborgen. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde er mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung ins KH Spittal/Drau gebracht. Am Pkw entstand Total-, an den Verkehrsleiteinrichtungen und den Straßenschildern schwerer Sachschaden. 

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Feistritz/Drau, Stockenboi, Olsach-Molzbichl, die Polizei und das Rote Kreuz.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen