Experte klärt aufImmer mehr Einsätze in Kärnten: Warum Autos Feuer fangen

In Kärnten werden immer wieder Fälle von Fahrzeugbränden bekannt. ÖAMTC-Experte Steffan Kerbl erklärt, wie man im Fall des Falles reagiert und wie man ein böses Erwachen während der Fahrt vermeiden kann.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Feuerwehr Rennweg am Katschberg wurde kürzlich zu einem Fahrzeugbrand gerufen. Als Ursache wurde ein technischer Defekt im Motorraum vermutet
Die Feuerwehr Rennweg am Katschberg wurde kürzlich zu einem Fahrzeugbrand gerufen. Als Ursache wurde ein technischer Defekt im Motorraum vermutet © Feuerwehr Rennweg am Katschberg
 

Auf der Tauernautobahn (A 10) bei Villach begann am Mittwoch der Pkw eines Klagenfurters während der Fahrt zu brennen. Ähnlich erging es Fahrzeuglenkern bereits Ende Juli in Kärnten: Ein Pkw-Lenker fuhr auf der Wurzenpassstraße bergwärts, da brach plötzlich im Motorraum ein Brand aus. Und in Rennweg machten Forstarbeiter einen Pkw-Lenker, der seinen Wagen auf einer Forststraße abgestellt hatte, auf eine Rauchentwicklung bei seinem Wagen aufmerksam. Als er sich wieder zu seinem Fahrzeug begab, stand dieses bereits im vorderen Bereich in Vollbrand. Meldungen wie diese werden in Kärnten laufend bekannt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!