Komplett ausgebranntAuto fing während der Fahrt Feuer

Das Auto eines 34-jährigen Klagenfurters begann während der Fahrt auf der A10 Tauernautobahn in der Nähe von Villach zu brennen. Das Fahrzeug wurde bei dem Feuer komplett zerstört.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© HFW Villach
 

Am Mittwochabend um 17.23 Uhr kam es auf der Tauernautobahn A 10 zu einem Fahrzeugbrand. Dabei begann der Pkw eines 34-jährigen Klagenfurters während der Fahrt im Bereich des Motorraumes zu brennen. Aus diesem Grund stellte der Lenker den Wagen auf dem Pannenstreifen ab und setzte die Rettungskette in Gang.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Auto bereits in Vollbrand. Die A 10 wurde in Fahrtrichtung Salzburg während der Löscharbeiten für den gesamten Verkehr gesperrt. Um 18.50 Uhr konnte die Autobahn wieder freigegeben werden.

Im Einsatz standen Autobahnpolizei Villach, die Hauptfeuerwache Villach mit vier Fahrzeugen, die Freiwillige Feuerwehr Wernberg sowie die Asfinag.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.