Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

So geht Land Kärnten vorBekommt man in Zukunft nur noch mit Corona-Impfung einen Job?

Steirischer Landeshauptmann will künftig nur noch Geimpfte in Kindergärten anstellen. Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser, der auch Personalreferent ist, verweist auf Expertengremien im Land und Bioethikkommission des Bundes.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Neuanstellungen in Kindergärten künftig nur noch mit Corona-Impfung?
Neuanstellungen in Kindergärten künftig nur noch mit Corona-Impfung? © Fotolia
 

Wird man im Kärntner Landesdienst künftig nur noch dann einen Job bekommen, wenn man die Corona-Impfung vorweisen kann? Einen Vorstoß dieser Art hat am Sonntag der Steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) für seinen Zuständigkeitsbereich gemacht. Er sprach sich erneut für die Impfpflicht aus und sagte: "Ich persönlich wäre dafür. Aber der Verfassungsdienst des Bundeskanzleramts sagt Nein." Bei der Neueinstellung von Menschen in den Landesdienst habe er als Landeshauptmann aber eine Handhabe, so Schützenhöfer. "Das will ich in den Bereichen des Landes selbstverständlich so machen, das werden auch große Firmen machen."

Kommentare (7)
Kommentieren
derfalter
1
0
Lesenswert?

Freie Wahl

Immer wieder wird auf die Freiwilligkeit hingewiesen.
Wenn die Bedingungen nicht genehm sind: es steht ja jedem (d/m/w) frei, in den Landesdienst zu gehen, dort zu verbleiben oder ihn zu verlassen...

umo10
24
16
Lesenswert?

Solange covid nicht auf den Stand von

Masern, Pocken, Kinderlähmung zurückgestuft werden kann, müssen wohl körpernahe Dienstleistungen mit geimpften Personen besetzt sein; aus Solidarität

VH7F
7
11
Lesenswert?

Qualifikation: Geimpft?

Viel Spaß beim Suchen und Finden.

GustavoGans
13
25
Lesenswert?

Eine Impfpflicht

für einen Job würde wohl dafür sorgen, dass die FPÖ wieder über 30% der Stimmen kommt.
Wieso denken unsere Politiker nicht über den Tellerrand hinaus.
Wer Zwang einsetzt, muss damit rechnen dass Mitbürger irrational wæhlen um ein Zeichen zu setzen.
Haben wir dich gerade erst 2015 gesehen.

tazo
41
28
Lesenswert?

Das halte ich für UNBEDINGT

NOTWENDIG!!! Das Land hat schließlich eine Vorbildwirkung. Ohne Impfen - und das sieht man ja jetzt - bekommen wir die Pan­de­mie nicht in Griff. Wäre in diesem Fall (Pandemie) für eine Impfpflicht!

sakh2000
7
38
Lesenswert?

Dann aber auch bitte gleich

die jährliche Influenza-Impfung miteinbeziehen. Die Krankenstandskosten (Corona mal hinten stehen lassen) durch die jährlichen Grippeerkrankungen (nicht grippale Infekte) belasten nicht nur Land und Gemeinden sondern auch alle anderen Unternehmen. Wenn wir dabei sind, dann auch Hepatitis A + B und vielleicht Meningokokken. Wieviele Landesbedienstete haben sich gegen H1N1 impfen lassen (im Volksmund Schweinegrippe)? Ich glaube ihr seht wohin das alles führen würde ...

Lepus52
19
5
Lesenswert?

Sie vergleichen

Ä

Äpfel mit Birnen