Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Länder sehen Luft für mehr ÖffnungIst die „Herde“ im Sommer schon immun?

Die Landeshauptleute tagten heute in Bad Aussee. Kommende Woche wollen sie mit dem Bund über mehr Geld für Spitäler und Covid-Maßnahmen verhandeln, es geht um rund zwei Milliarden Euro. Fix ist, dass es im Herbst eine dritte Impfung für Risikopatienten gibt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Vorsitzende Hermann Schützenhöfer, sein Vorgänger Wilfried Haslauer und Wiens Michael Ludwig bei der Pressekonferenz
Der Vorsitzende Hermann Schützenhöfer, sein Vorgänger Wilfried Haslauer und Wiens Michael Ludwig bei der Pressekonferenz © Gigler
 

Die Sonne lacht den Landeshauptleuten in der Obersteiermark – nicht. Weder im Osten, im Garten der Villa des Bundespräsidenten in Mürzsteg, noch im Westen, am Grundlsee und in Bad Aussee. Der Stimmung tut es keinen Abbruch: Endlich wieder ein echtes Treffen, das lässt sich keiner der acht Herren mit einer Dame entgehen. „Ohne den Regen wäre die Steiermark nicht so Grün“, zitiert „Tour-Guide“ Hermann Schützenhöfer einen Tourismus-Slogan.

Kommentare (6)
Kommentieren
walterkaernten
3
7
Lesenswert?

EU, BUND, LAND, BEZIRK, GEMEINDE

Wer auch immer......
ALLES zahalt der STEUERZAHLER und sonst NIEMAND

Abschaffen der länder.

Die haben ja gezeigt was sie bei der PANDEMIE konnten.......

UHBP
0
2
Lesenswert?

@walt....

Über den Sinn der Länder kann man schon diskutieren. Nur wer hat den Karren aus dem Dreck gezogen, als die Bundesregierung vollkommen unvorbereitet das Impfen den Ländern aufs Auge gedrückt hat?

joulrich
5
17
Lesenswert?

1. Juli 2021

Wenn du als Steirer froh bist, dass endlich ein anderes Bundesland die Landeshauptleutekonferenz übernimmt.
Mir sind manche Landeshauptleute der anderen Bundesländer symphatisch und andere weniger, aber so unglaublich sinnfrei daherschwafeln wie unser LH kann sonst keiner.

pontondriver77
39
44
Lesenswert?

Weg mit der Landesregierung

und weg mit dem aufgeblähten, größtenteils unnötigen Beamtentum!

DergeerderteSteirer
3
53
Lesenswert?

Es ist nicht verwunderlich das durch so stümperhafte Organisation und Koordination so viel an Finanzmittel verbraten wird,......


nebenbei sorgt der aufgeblähte Apparat mit nicht wenigen Personen mit mangelnder Fachkompetenz für Mehrkosten!

Wie es so heißt "wird mit der Kirche ums Kreuz gefahren" statt effizient und zielgerichtet zu agieren, nebenbei "putzt sich so mancher mit teils vorgegauckelter Unwissenheit und realer Unwissenheit einfach ab, die normalen Bearbeiter im Landesdienst sind die geknechteten und schuldigen im Endeffekt, die Bonzen putzen sich feige ab!!

GordonKelz
7
85
Lesenswert?

Interessant ist, dass wir nie an die Grenzen

der finanzierbarkeit der Gehälter der Politiker und auch nicht des aufgeblähten
Politikerpostentums stoßen. Steht da grenzenloses Steuergeld zur Verfügung!?
Gordon