Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-LockerungenSänger und Musiker: "Auf uns hat man einfach vergessen"

Blasmusiker- und Chorverbände fühlen sich bei Lockerungen ab 19. Mai vergessen und fordern: "Wir wollen gleich wie der Sport behandelt werden!" Mehr als 25.000 Betroffene.

Ein Anblick, der derzeit in weiter Ferne ist
Ein Anblick, der derzeit in weiter Ferne ist © ORF
 

Die letzte Veranstaltung des Kärntner Sängerbundes war eine Chorleiterschulung im Februar – allerdings im Februar 2020. Ein Beispiel, das die Tristesse in der eigentlich so aktiven Chorlandschaft Kärntens mit ihren Hunderten Konzerten veranschaulicht. "Wir wollen endlich wieder gemeinsam singen dürfen", sagt Horst Moser, Obmann des Kärntner Sängerbundes.

Kommentare (1)
Kommentieren
Luger13
6
11
Lesenswert?

Wie Herr Baumgartner dazu kommt, ....

.... dass die Expertenmeinungen über das hohe Risiko einer Ansteckung über Aerosole bei lautem Sprechen und Singen widerlegt seien , hätte die Kleine Zeitung doch erfragen können . Aber einfacher ist die populäre Behauptung, die Regierung habe auf Chöre einfach „vergessen“ . Welche Gruppe hat übrigens während der Pandemie noch nie behauptet, vergessen worden zu sein ? Mir fällt keine ein !