Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tunnel gesperrt Unfall mit Sattelschlepper auf der Südautobahn

Gegen acht Uhr in der Früh kam es am Donnerstag auf der Nordumfahrung bei Klagenfurt zu einem Unfall. Ein Klein-Lkw war einem Sattelschlepper aufgefahren. Tunnel waren über eine Stunde lang gesperrt. Eine Person wurde verletzt.

Unfall in der Unterflurtrasse Trettnig
Unfall in der Unterflurtrasse Trettnig © FF Kalvarienberg
 

Am Donnerstag in der Früh heulten in Klagenfurt die Sirenen. Die Feuerwehren wurden zu einem Unfall auf der Südautobahn gerufen. In der Unterflurtasse Trettnig waren ein Klein-Lkw und ein Sattelzug kollidiert.

Um 7.45 Uhr fuhr ein 39-jähriger Mann aus dem Bezirk St. Veit/Glan mit seinem Klein-Lkw im Baustellenbereich vor der Unterflur-trasse Trettnig infolge eines zu geringen Sicherheitsabstandes einem vor ihm fahrenden polnischen Sattelzug auf. Dabei wurde der 22-jährige Beifahrer des 39-Jährigen unbestimmten Grades verletzt. Der Mann wurde von der Rettung ins UKH Klagenfurt gebracht. Am Sattelaufleger entstand laut Polizei geringer, am Klein-Lkw schwerer Sachschaden.

Wie die Antenne Kärnten berichtete, waren alle Tunnel auf der Nordumfahrung in Richtung Villach ungefähr eine Stunde lang gesperrt.  Gegen neun Uhr war die Autobahn dann wieder frei befahrbar. Der Stau löste sich langsam auf.

Nächster Unfall

Nur wenig später nach dem Unfall in Fahrtrichtung Villach ereignete sich am Donnerstag bei Klagenfurt Ost der nächste Unfall auf der Nordumfahrung. Diesmal allerdings in Fahrtrichtung Graz. Kurz nach neun Uhr war die Überholspur blockiert. Hier löste sich der Stau nach Beendigung des Einsatzes rasch auf.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen