Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Beim AbseilenSteirischer Bergsteiger am Großglockner von Stein getroffen

Ein 54-jähriger Bergsteiger aus der Steiermark ist am Samstag am Großglockner von einem Stein getroffen und verletzt worden.

Die drei erfahrenen Bergsteiger waren auf dem Großglockner unterwegs © LPD Kärnten
 

Drei steirische Alpinisten (58, 40, 54) aus den Bezirken Leibnitz und Deutschlandsberg unternahmen am Karsamstag gegen 8 Uhr von der Stüdlhütte aus eine hochalpine Tour im Glocknergebiet. Die drei erfahrenen Alpinisten stiegen über die Grögerrinne zum Nordwestgrad des Großglockners auf, um sich von dort aus über die Facilides Rinne in Richtung Glocknerbiwak abzuseilen. Sie wollten die Nacht im Glocknerbiwack verbringen und am nächsten Tag über die Berglerrinne den Glockner erreichen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren