Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Illegale Gasthäuser und PartysWie das Virus der Unvernunft im ländlichen Idyll grassiert

Vernaderungen und Missgunst zwischen Vernünftigen und "schwarzen Schafen": In vielen Kärntner Orten liegen die Nerven im dritten Lockdown blank. Ein Lokalaugenschein im Bezirk St. Veit, der die höchste Sieben-Tage-Inzidenz aufweist.

Das idyllische Metnitztal ist im Herbst wegen hoher Corona-Ansteckungsraten im Herbst in die Kritik geraten. Der Großteil der Bevölkerung halte sich aber an die Regeln
Das idyllische Metnitztal ist im Herbst wegen hoher Corona-Ansteckungsraten im Herbst in die Kritik geraten. Der Großteil der Bevölkerung halte sich aber an die Regeln © Manfred Schusser
 

Wie zahllose kleine Sterne glitzert die vom Schnee reflektierte Sonne auf den Mittelkärntner Bergen. Von überfüllten Skipisten, die anderenorts für Unmut sorgten, ist man auf der Flattnitz weit entfernt. Ein Winterwunderland präsentiert sich einem im äußersten nordwestlichen Eck des Bezirkes St. Veit. Von hier bis zur Stadt Friesach erstreckt sich das Metnitztal, das wegen hoher Corona-Ansteckungsraten schon im Herbst in die Kritik geraten war. Jetzt verzeichnet der Bezirk die höchste Sieben-Tage-Inzidenz in Kärnten. Erst vor Kurzem hat ein illegaler Ausschank in einem Keller für Unmut gesorgt.

Kommentare (11)
Kommentieren
gonde
10
31
Lesenswert?

Das ist schon krass! Da müssen sich Millionen impfen lassen, weil ein paar Narren glauben sich nicht an die Regeln halten zu müssen!

Dabei wäre das so einfach, Mundschutz, Abstand und vor allem keine Zusammenkünfte. Ihr werdet es wohl ein paar Monate ohne eure blöde Abschmuserei und in den Arm nehmen aushalten!
Ergebnis dieser Unvernunft ist dann der nächste Lockdown, den viele Gewerbetreibende nicht mehr überleben werden

lucie24
7
8
Lesenswert?

Ja klar

Wer braucht schon ein Sozialleben. Ein paar Jahre ohne Kontakt ist kein Problem!

gonde
2
3
Lesenswert?

Hast es notwendig?

.

lucie24
7
4
Lesenswert?

Ja klar

Wer braucht schon ein Sozialleben. Ein paar Jahre ohne Kontakt ist kein Problem!

Avro
82
18
Lesenswert?

Eher woanders vorhanden

Ich würde sagen das Virus der Unvernunft hat die Regierung befallen!
Sonst würden sie nicht permanent verfassungswidrige Gesetze erlassen.
Warum soll man Gesetze/Verordnungen befolgen welche rechtswidrig sind. Die Strafen können sie sich in die Haare schmieren, muss man nicht bezahlen weil sie ja doch wieder aufgehoben werden!

future4you
5
23
Lesenswert?

Sie Mr. Avro

sind wohl derjenige, der mit dem Virus Dummheit infiziert ist, denn eigentlich braucht es für jemanden mit nur etwas Hausverstand kein Gesetz, um zu wissen, wie man sich und andere vor einer Ansteckung schützt.
Ein klein wenig Eigenverantwortung genügt.
Auch verfassungskonforme Gesetze zeigen, dass es einen Bodensatz in der Gesellschaft gibt, die, wie jetzt bei Corona glauben, sich nicht daran halten zu müssen.

MG1977
20
16
Lesenswert?

Heuchelei und versteckte Wahlwerbung

In Friesach etwa waren der Bürgermeister und sein Gefolge persönlich während des gesamten Wochenendes unterwegs, um ihre Über-80-Jährigen Mitbürger aufzusuchen und zu informieren., während andere Parteien keine Hausbesuche machen können.

Schwertfisch
3
3
Lesenswert?

Jaja

Bin in so einem dörferl in oberkärnten,läuft ähnlich ab aber wehe man erhebt einspruch bei den illegalen treffen,feiern usw.. ...dann wird man verjagdt und noch schlimmeres .erschrekend eigentlich wenn man alt oder risikopatient ist.man denkt sie wollen einem sogar absichtlich durch ansteckung loswerden .unterstützung oder info seit beginn der pandemie fast 0

Hazel15
6
15
Lesenswert?

Versteckte Wahlwerbung

Das was hier gemacht wurde ist die Aufgabe eines Bürgermeisters, die über 80jährigen über die Impfung zu informieren. Ob er das persönlich, (was in einer Gemeinde am effektivsten ist) oder per schreiben, über die Impfung zu informieren und zugleich zu erheben wer sich impfen lassen will. Wird nähmlich jetzt in ganz Österreich gemacht. Und wenn Ihr Parteigenosse Bürgermeister währe, währe es seine Aufgabe. Traurig, was hier in Friesach und dem Metnitztal jetzt an Parteihetzte abgeht!!!!

Amadeus005
1
11
Lesenswert?

Wenn sie nur die aufgesucht haben, die sie nicht erreichen konnten

Dann gut. Ansonsten nicht. Aber die Info fehlt.

future4you
12
52
Lesenswert?

Die Folgen

Man ist selbst auch manchmal versucht, mit einem augenzwinkernden „es wird es schon nichts passieren“ die Regeln, welche zur Bekämpfung des Virus benötigt werden, nicht einzuhalten und der Versuchung nachzugeben.
Was uns allen klar sein muß ist, dass es, befeuert durch den saloppen Umgang mit der Pandemie zwischenzeitlich zur höchsten Arbeitslosigkeit seit dem zweiten Weltkrieg mit all ihren noch bevorstehenden negativen Folgen geschafft haben.
Wenn wir nicht wollen, dass wir wirtschaftlich, gesundheitlich und gesellschaftlich zusehends gegen die Wand fahren, werden wir alle und zwar wirklich alle Disziplin und Verantwortung übernehmen müssen. Es wird notwendig werden an seinem inneren Schweinehund in dieser Sache zu arbeiten, anstatt mit nackten Fingern auf andere zu zeigen. Vor allem aber wird es eine sehr hohe Durchimpfungsrate erfordern!