Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nicht mehr einsatzfähig Corona-Cluster im Gailtal setzt Feuerwehr außer Gefecht

Kameraden der FF Würmlach sind Teil des Clusters rund um Feiern nach dem Almabtrieb. Nachbarwehren übernehmen die Einsätze. Mehr als 200 Gailtaler in Quarantäne.

++ THEMENBILD ++ SALZBURG: FEUERWEHR / NOTRUF / 122 / EINSATZKRAeFTE
© APA/BARBARA GINDL
 

Der Corona-Cluster im Gailtal ist auf 24 infizierte Personen angewachsen. Mehr als 200 befinden sich in Quarantäne. Als Ausgangspunkt der Infektionskette wurden von den Behörden Feiern und Gasthausaufenthalte nach dem Almabtrieb ausgemacht. Auch Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Würmlach befinden sich deshalb in Quarantäne.

Kommentare (6)

Kommentieren
Ludolf
2
7
Lesenswert?

Wenn das Netz...

Flächendeckend ist stellen sich einige Fragen die ich jetzt nicht erläutern will. Hoffe die Kameraden denken über Ihre nächsten Tätigkeiten ordentlich nach und gefährden nicht noch andere Einsatzkräfte - bitte nachdenken !!!

Amadeus005
7
74
Lesenswert?

So bedauerlich es für alle Betroffenen finde

So gut finde ich wie anschaulich es wird, was passiert wenn nur ein Infizierter in eine gesunde Umgebung kommt. 200 Personen wegen einem Fall getroffen. Das ist richtig viel und zeigt wie leicht eine vernachlässigte Maßnahme einen Betrieb lahm legen kann. - Schon zum Nachdenken. Hat nix mit “ist nur eine Grippe” zu tun.

unfassbar
3
21
Lesenswert?

So ist es,

....es geht eben nicht nur um Eigen- sondern aufgrund
Unvernunft und Dummheit leider auch um vielfache
FREMDGEFÄHRDUNG !

blubl
24
10
Lesenswert?

🤔

...Hat nix mit "ist nur eine Grippe zu tun"... - Sie sollten sich, bevor sie den oben genannten Satz posten, sich zuerst mit dem Thema Influenza auseinandersetzen.

unfassbar
5
15
Lesenswert?

Oder Sie...

..setzen sich mit diesem Thema besser auseinandeer !

blubl
7
7
Lesenswert?

🤔

Ich bin berufsbedingt täglich mit dem Thema (Infektionskrankheiten) konfrontiert.