AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

HCB-SkandalVerdacht auf Amtsmissbrauch: Bürgerinitiativen zeigen Staatsanwalt an

„Zukunft Görtschitztal“ und „Norische Vielfalt“ haben bei der Oberstaatsanwaltschaft Graz Anzeige erstattet. Sie fordern eine Klage gegen die Behörde.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Drei Verantwortliche des w&p-Werks wurden angeklagt
Drei Verantwortliche des w&p-Werks wurden angeklagt © Köstinger
 

Fünf Jahre liegt der HCB-Skandal im Görtschitztal bereits zurück. Wegen fahrlässiger Beeinträchtigung der Umwelt stehen drei Verantwortliche der Firma w&p im kommenden Jahr vor Gericht. Den Bürgerinitiativen „Zukunft Görtschitztal“ und „Norische Vielfalt“ geht das nicht weit genug. Sie haben den ermittelnden Staatsanwalt bei der Oberstaatsanwaltschaft Graz wegen des Verdachts des Amtsmissbrauchs angezeigt. Er habe es aus Sicht der Bürgerinitiativen verabsäumt, ebenfalls Anklage gegen die zuständigen Behörden zu erheben. Diese hätten durch Fehlentscheidungen die Verunreinigung des Görtschitztals mit dem Umweltgift Hexachlorbenzol, das durch die Verbrennung von Blaukalk bei zu geringer Temperatur im w&p-Werk ausgetreten ist, erst ermöglicht. Man wolle damit erreichen, dass auch das „Behördenversagen“ vor Gericht aufgearbeitet wird. „Es ist sicher nicht so, dass die Behörde keine Schuld trifft. Das wurde auch in diversen Berichten festgestellt“, heißt es.

Kommentare (3)

Kommentieren
vandiemen
1
2
Lesenswert?

Wann kommt...

...dieses Tal mal zur Ruhe?

Antworten
Liverpudlian88
1
1
Lesenswert?

Manche...

müssen bzw wollen dieses Thema immer wieder aufgreifen!

Antworten
cindymax1
2
1
Lesenswert?

Wann kommt das Tal zur Ruhe?

Manche wollen keine Ruhe

Antworten