Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach UnwetternHärtefälle werden nicht ausbleiben: Nur ein Teil der Schäden ist gedeckt

Menschen müssen nach Unwettern damit rechnen, auch noch auf ihren Schäden sitzen zu bleiben. Muren und Hochwasser werden von meisten Versicherungen nicht abgedeckt.

Schäden durch Muren werden nur von Zusatzversicherungen gedeckt
Schäden durch Muren werden nur von Zusatzversicherungen gedeckt © Feuerwehr Spittal
 

Noch kämpfen die Menschen in Oberkärnten jede freie Minute, um die Schäden an ihren Häusern und Wirtschaftsgebäuden so gering wie möglich zu halten. Wenn dazwischen Zeit bleibt, werden die ersten Schadensmeldungen gemacht. „Bei uns sind bis jetzt 300 eingegangen. Wir rechnen aber mindestens mit 1000“, sagt Hannes Kuschnig. Der Uniqa-Landesdirektor ist gleichzeitig auch Branchensprecher. Er rechnet damit, dass die Versicherungen in Kärnten zwischen zehn und 20 Millionen Euro auszahlen werden. Allerdings wird der Gesamtschaden für Privatpersonen auf rund 50 Millionen Euro geschätzt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren